ZDFneo heute

DMAX ONE
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ZDFneo Doku
Jagd nach dem Himmelsfeuer DOKUMENTATION, D 2011
Der Film erzählt von alten und neuen Gespensterjägern. Vor allem erzählt er die Geschichte des Entdeckers Kristian Birkeland, von Höhenflügen und Niederlagen, von Triumphen und Tragödien. Vor gut 100 Jahren kam Birkeland dem Rätsel um das Nordlicht auf die Spur. Abenteuerliche Expeditionen führten ihn an den Rand der Arktis, wo er monatelang in einem abgelegenen Observatorium und tiefer Polarnacht das Phänomen studierte. Kaum eine Erscheinung am Nachthimmel elektrisiert den Menschen so wie das Nordlicht. Wie aus dem Nichts taucht das Himmelsfeuer plötzlich auf und erstrahlt in leuchtenden Farben. Die Wikinger glaubten, das Spektakel sei ein Zeichen der Götter, wenn irgendwo auf der Welt eine große Schlacht geschlagen wurde. Nach jedem Gefecht, so die Vorstellung, ritten die Walküren über den Himmel und wählten einen Helden aus, der fortan am Tisch Odins sitzen durfte. Dabei spiegelten sich ihre schimmernden Rüstungen im Licht des Mondes, und das Nordlicht entstand. In der freien Natur und in seinem Labor durchschaute er allmählich die physikalischen Zusammenhänge, die hinter dem magischen Nordlicht stehen. Mit seinen Erkenntnissen war der Gelehrte seiner Zeit weit voraus. Keiner wollte ihm glauben, dass ein Strom aus elektrisch geladenen Teilchen von der Sonne zur Erde kommt und in den Polarregionen den Himmel zum Leuchten bringt. Die moderne Physik steckte noch in den Kinderschuhen. Birkelands "Botschafter der Sonne" widersprachen der damaligen Vorstellung, das Universum sei ein leerer Raum. Heute, mehr als 100 Jahre nach seiner revolutionären Theorie, schlagen Forscher ein neues Kapitel bei der Erforschung des Polarlichts auf. Vor Kurzem eröffneten Spezialisten ein Hightech-Observatorium gut 1000 Kilometer vom Pol entfernt. Die Forschungsstätte liegt auf dem norwegischen Archipel Svalbard. Nicht weit davon entfernt hatte Birkeland seine nördlichste Beobachtungsstation errichten lassen. In den dunklen Wintermonaten konnten seine Mitstreiter sogar um die Mittagszeit Polarlichter mit bloßem Auge beobachten. Heute wollen internationale Teams dort die letzten Geheimnisse des rätselhaften Schauspiels aufdecken. Um die Nordlichtforschung zu finanzieren, machte der Professor zahlreiche Erfindungen. So konstruierte er eine elektromagnetische Kanone, die - wie das Entstehen der Nordlichter - auf der Wirkung von elektrischen und magnetischen Kräften auf geladene Teilchen beruhte. Seine Erfindung wurde zuletzt im amerikanischen Raketenabwehrprogramm SDI noch einmal lebhaft diskutiert. In atemberaubenden Dokumentarbildern, dank opulenter Inszenierungen an den Originalschauplätzen im hohen Norden und aufwendiger Computeranimationen zeigt der Film, wie die magischen Leuchterscheinungen entstehen und wie beschwerlich es einst war, das mysteriöse Geschehen zu verstehen.
ZDFneo Doku
Drama im ewigen Eis DOKUMENTATION Die verschollene Expedition des John Franklin, D 2016
Im Jahr 1845 verschwinden 129 Männer und ihre beiden Schiffe in der Arktis. Sie suchen die Nordwestpassage und finden den Tod: das tragische Ende einer rätselhaften Expedition. Angeführt wird die Mannschaft von Sir John Franklin, einem britischen Konteradmiral und Abenteurer. Am 19. Mai 1845 sticht er in See, mit dem ambitionierten Ziel, der Erste zu sein, der einen Seeweg durch das Packeis vom Nordatlantik in den Nordpazifik findet. Franklin befehligt zwei Dreimaster mit herausragender Ausstattung, die "HMS Erebus" und die "HMS Terror". Der Proviant ist für eine Fahrt von mehreren Jahren bemessen. Franklin hat unter anderem fast 8000 Konserven geladen mit Fleisch, Suppe und Gemüse. Da es nicht seine erste Expedition ins ewige Eis ist, weiß Franklin, dass er eine enorme Herausforderung angenommen hat. Doch er will Geschichte schreiben und finden, wonach die britische Admiralität seit fast 300 Jahren fahndet: die Nordwestpassage, von der man sich zur damaligen Zeit einen strategischen Vorteil erhofft - und die den Seeweg zwischen dem Atlantik und dem Pazifik um viele Tausend Kilometer verkürzen würde. Der Expeditionstrupp kommt nicht voran, er muss zweimal überwintern. Die Vorräte würden ausreichen, aber wie Wissenschaftler heute vermuten, waren nicht wenige der Konserven verdorben. Dann folgt ein Sommer, der so kalt ist, dass die eingefrorenen Schiffe nicht mehr freikommen. Der darauf folgende, schnell einsetzende Winter ist der Anfang vom Ende. Der 61-jährige Franklin stirbt. Die verzweifelten Überlebenden seiner Mannschaft versuchen, zu Fuß über das Packeis weiterzukommen. Sie durchleiden ein Martyrium, verhungern und erfrieren, sterben auf grausame Weise. Zu Hause in England hat niemand auch nur eine Ahnung von dem, was geschah. Als es nach mehr als vier Jahren noch immer keine Lebenszeichen von Franklins Expedition gibt, startet eine der größten Suchaktionen des 19. Jahrhunderts. Gleich mehrere Expeditionen machen sich ab dem Jahr 1850 auf die Suche und geraten dabei selbst in tödliche Gefahr. 1854 stößt der Polarforscher John Rae auf Inuit, die Gegenstände besitzen, die offensichtlich Franklins Männern gehört hatten. Sie berichten ihm von verzweifelten Hungergestalten, die sterbend über das Eis zogen - und davon, dass die Lebenden die Toten verzehrt hätten. Was jedoch wirklich passierte, galt lange Zeit als eines der großen Rätsel in der Geschichte der Polarforschung. Erst 170 Jahre später kann das Schicksal der Franklin-Expedition weitestgehend nachvollzogen werden - unter anderem durch einen sensationellen Fund. Anfang September 2014 spüren Wissenschaftler die Überreste der "HMS Erebus" in der Victoria Strait vor King William Island auf. Von ihrem Schwesterschiff, der "HMS Terror", fehlt nach wie vor jede Spur. Auch über die Ursache zum Tod Franklins gibt es nach wie vor nur Spekulationen. Dieser Film zeichnet das Schicksal eines der größten Dramen der Polarforschung nach - und berichtet über Erkenntnisse der Wissenschaft, die endlich Licht in eine der rätselhaftesten und tragischsten Expeditionen bringen.
ZDFneo Show
Topfgeldjäger KOCHSHOW Das Duell am Herd mit Steffen Henssler, D 2013
In der ungewöhnlichen Kombination aus Koch- und Quizshow entscheidet ein Sternekoch am Ende der Sendung, wer das Duell und damit das Geld gewinnt.
ZDFneo Show
Lafer!Lichter!Lecker! ESSEN UND TRINKEN Die etwas andere Promi-Kochschule, D 2010
Johann Lafer und Horst Lichter warten mit immer neuen Gaumenfreuden auf. Zu jeder Sendung sind prominente Gäste geladen, mit denen die Gerichte gemeinsam zubereitet werden.
ZDFneo Show
Bares für Rares UNTERHALTUNG, D 2018
Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen - das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".
ZDFneo Show
Bares für Rares UNTERHALTUNG, D 2016
Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen - das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".
ZDFneo
kaputt und ... zugenäht! KONSUMENTENMAGAZIN, D 2016
Was tun, wenn das teure Erbstück kaputtgegangen ist oder die Taschenuhr vom Opa nicht mehr läuft? Unsere Experten wissen, was die Schätze noch wert sind und ob sich eine Reparatur lohnt. Moderatorin Eva Brenner begrüßt Besitzer defekter Lieblingsstücke. Sind die Schätze noch zu retten, dann geht es in die Werkstatt, wo Profis sich um die Instandsetzung kümmern und den Kunden am Ende so manches Stück abkaufen.
ZDFneo Serien
Die Rettungsflieger ARZTSERIE Väter und Söhne (Staffel: 8 Folge: 12), D 2004
Wollcke macht plötzlich schlapp. Er wird im Bundeswehrkrankenhaus auf Herz und Nieren untersucht, doch man findet für seinen Schwächeanfall keine Erklärung. Der Körper von Matthias Bach stößt eine vor Monaten transplantierte Niere ab. Sein Partner erklärt, dass Matthias' Vater Roland als Spender für eine Niere in Frage käme, dies aber verweigere, da er dem Sohn seine Homosexualität nicht verzeihe. Kann er noch gerettet werden? Homann hat indessen schon ein Idee, wer für Wollcke einspringen kann: Alexander Karuhn, der Ex-Pilot vom SAR 71, ist gerade auf Heimaturlaub. Kettwig muss nur einwilligen. Für Wollckes Erkrankung gibt es allerdings noch keine Erklärung. Da entdeckt Sabine mehr durch Zufall die ungeahnte Ursache.
ZDFneo Serien
Die Rettungsflieger ARZTSERIE Der geheimnisvolle Patient (Staffel: 8 Folge: 13), D 2004
Im Elbpark bricht ein älterer Herr zusammen. Sabine geht der besorgniserregende Zustand des Patienten seltsam nahe. Aber warum? Die Identität des Patienten ist ungeklärt. Der SAR 71 landet direkt vor dem Hamburger Michel. In der Hektik ihres Alltags hat sich die junge Mutter Anna mit kochendem Wasser verbrüht. Sabine und Jonny versorgen Annas Verbrennungen, Wollcke und Blank kümmern sich währenddessen um die kleine Pauline. Der letzte Einsatz eines langen Tages - aber nicht für Wollcke. Madeleine, die sich vergeblich ein Kind wünscht, hat hinter Wollckes Rücken einen Termin bei einer Urologin vereinbart. Sabine lässt der Patient aus dem Elbpark nicht los. Später im BWK erfährt Sabine, dass der Mann aus dem Park an Leukämie leidet. Er kann nur durch eine baldige Knochenmarkspende gerettet werden. Als Sabine über die Spenderdatei erfährt, dass sie als potenzielle Spenderin in Frage kommt, ahnt sie, was hinter diesem Zufall steckt. Sabine beobachtet auf der Intensivstation den "geheimnisvollen Patienten". Blank ermutigt sie, den Mann anzusprechen, solange er bei Bewusstsein ist. Der Patient bestätigt Sabines Vorahnung: Er ist ihr Vater, der vor vielen Jahren ins Ausland abgehauen ist.
ZDFneo Serien
Columbo KRIMIREIHE Tödliche Tricks (Staffel: 8 Folge: 1), USA 1989
Im Mittelpunkt der Serie steht der Polizist Columbo, der mit seinen unkonventionellen Methoden, akribischer Recherche und cleveren Fragen auch scheinbar aussichtlose Fälle immer wieder geschickt löst.
ZDFneo Serien
Kommissar Stolberg KRIMISERIE Drei Frauen, D 2011
Es ist bereits dunkel über Düsseldorf. Die Gäste des kleinen, vollbesetzten Lokals feiern, reden und lachen. Dann fällt ein Schuss, und für einen Moment scheint die Zeit stillzustehen. Als Kommissar Stolberg und seine Kollegen wenig später den Tatort betreten, kann niemand mehr die Frau beschreiben, die unvermittelt eine Waffe gezogen und auf Christian Monart geschossen hat. Die Kollegen des Assistenzarztes kämpfen seither um sein Leben. Im privaten und beruflichen Umfeld des Opfers findet die Düsseldorfer Kripo vorerst keine Hinweise auf die ominöse Täterin. Monarts Kollegen im Krankenhaus loben sein ausgeprägtes Engagement und seine stetige Hilfsbereitschaft. Das positive Image des Assistenzarztes gerät jedoch ins Wanken, als Kommissar Stolberg auf eine Anzeige von vor 20 Jahren wegen Vergewaltigung stößt. Das ehemalige Opfer, Monika Willmann, hatte diese damals zurückgezogen. Stolberg ist sich sicher, Monika Willmann vor Monarts Haus gesehen zu haben. Damit konfrontiert, wird den Ermittlern klar, dass die mittlerweile 40-jährige Frau das Ereignis bisher nicht verarbeitet hat. Monika leugnet nicht, vor Monarts Haus gewesen zu sein, bestreitet jedoch den Mordversuch. Im Zuge der Recherchen treffen sie auf Monikas verbitterten Vater Horst Willmann, der es sich offenbar zur Lebensaufgabe gemacht hat, Christian Monart durch anonyme Briefe bei allen Arbeitgebern zu diskreditieren. Und ausgerechnet er gibt seiner Tochter für den Tatabend ein Alibi. Dass Monart noch als Arzt arbeiten durfte, hat er einzig der Krankenhausleiterin Isabel Winther zu verdanken. Als Monart in seinem Krankenbett erstickt wird, müssen die Kommissare allerdings Monika Willmann als Täterin ausschließen. Sie hat ein wasserdichtes Alibi für diesen zweiten Anschlag. Die Ermittlungen geraten allmählich ins Stocken, denn den Kommissaren fehlen die Tatmotive für den Mord an dem arbeitswütigen Einzelgänger. Da wird Stolberg im Krankenhaus auf die Mutter einer jungen Krankenschwester aufmerksam. Immer wieder kreuzt Renate Grandis den Weg des Hauptkommissars. Als dann in der Post von Christian Monart auch noch ein Stellenangebot aus Lübeck auftaucht, das Monart nicht allein annehmen wollte, wird Stolberg klar, in welcher Beziehung Renate Grandis zum Opfer stand.
ZDFneo Serien
Die Rettungsflieger ARZTSERIE Väter und Söhne (Staffel: 8 Folge: 12), D 2004
Wollcke macht plötzlich schlapp. Er wird im Bundeswehrkrankenhaus auf Herz und Nieren untersucht, doch man findet für seinen Schwächeanfall keine Erklärung. Der Körper von Matthias Bach stößt eine vor Monaten transplantierte Niere ab. Sein Partner erklärt, dass Matthias' Vater Roland als Spender für eine Niere in Frage käme, dies aber verweigere, da er dem Sohn seine Homosexualität nicht verzeihe. Kann er noch gerettet werden? Homann hat indessen schon ein Idee, wer für Wollcke einspringen kann: Alexander Karuhn, der Ex-Pilot vom SAR 71, ist gerade auf Heimaturlaub. Kettwig muss nur einwilligen. Für Wollckes Erkrankung gibt es allerdings noch keine Erklärung. Da entdeckt Sabine mehr durch Zufall die ungeahnte Ursache.
ZDFneo Serien
Die Rettungsflieger ARZTSERIE Der geheimnisvolle Patient (Staffel: 8 Folge: 13), D 2004
Im Elbpark bricht ein älterer Herr zusammen. Sabine geht der besorgniserregende Zustand des Patienten seltsam nahe. Aber warum? Die Identität des Patienten ist ungeklärt. Der SAR 71 landet direkt vor dem Hamburger Michel. In der Hektik ihres Alltags hat sich die junge Mutter Anna mit kochendem Wasser verbrüht. Sabine und Jonny versorgen Annas Verbrennungen, Wollcke und Blank kümmern sich währenddessen um die kleine Pauline. Der letzte Einsatz eines langen Tages - aber nicht für Wollcke. Madeleine, die sich vergeblich ein Kind wünscht, hat hinter Wollckes Rücken einen Termin bei einer Urologin vereinbart. Sabine lässt der Patient aus dem Elbpark nicht los. Später im BWK erfährt Sabine, dass der Mann aus dem Park an Leukämie leidet. Er kann nur durch eine baldige Knochenmarkspende gerettet werden. Als Sabine über die Spenderdatei erfährt, dass sie als potenzielle Spenderin in Frage kommt, ahnt sie, was hinter diesem Zufall steckt. Sabine beobachtet auf der Intensivstation den "geheimnisvollen Patienten". Blank ermutigt sie, den Mann anzusprechen, solange er bei Bewusstsein ist. Der Patient bestätigt Sabines Vorahnung: Er ist ihr Vater, der vor vielen Jahren ins Ausland abgehauen ist.
ZDFneo Serien
Columbo KRIMIREIHE Playback (Staffel: 4 Folge: 5), USA 1974
Im Mittelpunkt der Serie steht der Polizist Columbo, der mit seinen unkonventionellen Methoden, akribischer Recherche und cleveren Fragen auch scheinbar aussichtlose Fälle immer wieder geschickt löst.
ZDFneo Show
Bares für Rares UNTERHALTUNG, D 2018
Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen - das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".
ZDFneo Show
Bares für Rares UNTERHALTUNG, D 2016
Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen - das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".
ZDFneo Serien
Ein starkes Team KRIMIREIHE Zahn um Zahn (Staffel: 1 Folge: 34), D 2005
Auf einem Zahnarztkongress wird der Dentalvertreter André Konitz ermordet. Verena und Otto finden heraus, dass Konitz zahlreiche amouröse Abenteuer hatte. Das "starke Team" muss mit Eitelkeiten und Existenzängsten in der Zahnarzt-Szene klarkommen - und das, obwohl Verena ohnehin schon von einer Lebenskrise geplagt wird. André Konitz wurde auf dem Dach des Tagungshotels tot aufgefunden, erstickt mit Abdruckmasse, wie sie in der zahnärztlichen Praxis verwendet wird. Schnell stellt sich heraus, dass gleich mehrere Anwesende ein Motiv für den Mord gehabt hätten. Besonders Professorin Marie Rosnicek, schillernder Star der Zahnärzte-Zunft, rückt in den Blickpunkt. Sowohl sie als auch ihre Tochter Mendy hatten eine Affäre mit Konitz. Verena, die beinahe Opfer eines Verkehrsunfalls geworden wäre und auch deshalb in ihrer Sinnkrise steckt, verbeißt sich immer mehr in den Verdacht gegen Marie Rosnicek, die sie in ihrer überheblichen Art an ihre eigene Mutter erinnert und durch provokant widersprüchliche Aussagen herausfordert.
ZDFneo Serien
Wilsberg KRIMIREIHE Der Mann am Fenster (Folge: 26), D 2008
Nach einer Feier wird eine Frau schwer verletzt auf der Straße gefunden. Ekkis Auto steht ganz in der Nähe. Anna Springer nimmt den verkaterten Ekki fest, doch er verweigert jede Aussage. Wilsberg glaubt jedoch nicht, dass Ekki Fahrerflucht begangen hat. Er trifft auf Klas Teunissen, einen alten Schulfreund. Dieser versichert ihm, dass Ekki nicht am Steuer gesessen habe. Doch Ekki behauptet plötzlich, Wilsberg sei den Wagen selbst gefahren. Irgendetwas stimmt hier nicht. Wilsberg folgt seinem Instinkt und inspiziert Klas' Wohnung. Wurde von dort das Nachbarhaus beobachtet? Anna bestätigt Wilsberg am Telefon, dass dort Ehemann und Schwiegereltern des Unfallopfers wohnen. Da steht plötzlich Klas mit einer Pistole vor ihm. Er fesselt Wilsberg. Das abrupt beendete Telefonat und Wilsbergs Verschwinden lassen Anna jedoch keine Ruhe. Stück für Stück geht sie Wilsbergs letzter Spur nach und kommt hinter das dunkle Geheimnis, das Klas Teunissen und der Unfall verbindet. Doch wie passt Wilsberg ins Bild? Oder war er wieder mal zur falschen Zeit am falschen Ort?
ZDFneo Serien
Sylvia's Cats DRAMA, B 2017
Der Polizist Ludo verbeißt sich immer weiter in den Mordfall Armand Allaire. Willy und Colette räumen ein, dass sie in der Todesnacht Kontakt zu Allaire hatten und Willy ihn rauswerfen musste. Währenddessen werden die Zeiten für Sylvia und ihre Familie härter. Der zunehmende Konkurrenzdruck durch das nun von dem Albaner Alek Krasnigi betriebene Bordell "Pin Up" führt dazu, dass ihre Kunden ausbleiben. Zusätzlich gelingt es Alek auch noch, Bijou, ein Mädchen aus dem "Cats", abzuwerben. Sylvia sieht sich gezwungen zu handeln, und stattet dem Nachbarn einen Besuch ab. Doch dieser endet dramatisch. Die aufkeimende Liebesbeziehung mit Jérôme gibt Sylvia Halt in diesen stürmischen Zeiten, doch dann taucht unverhofft ihr Noch-Ehemann Daniël auf.
ZDFneo Serien
Code 37 KRIMISERIE Zwei Schwestern (Staffel: 3 Folge: 2), B 2012
Das Genter Sittendezernat kommt bei den Ermittlungen im Fall Devucht nicht weiter. Hannah hingegen lässt der Überfall auf ihre Familie nicht los. Als Hannah den Fall Devucht wegen eines One-Night-Stands mit Club-Besitzer Vincent fallen lassen muss, konzentriert sie sich auf ihre privaten Ermittlungen. Dabei stößt sie auf mysteriöse Verbindungen, die ihr gesamtes Weltbild ins Wanken bringen.
ZDFneo Serien
Wilsberg KRIMIREIHE Der Mann am Fenster (Folge: 26), D 2008
Nach einer Feier wird eine Frau schwer verletzt auf der Straße gefunden. Ekkis Auto steht ganz in der Nähe. Anna Springer nimmt den verkaterten Ekki fest, doch er verweigert jede Aussage. Wilsberg glaubt jedoch nicht, dass Ekki Fahrerflucht begangen hat. Er trifft auf Klas Teunissen, einen alten Schulfreund. Dieser versichert ihm, dass Ekki nicht am Steuer gesessen habe. Doch Ekki behauptet plötzlich, Wilsberg sei den Wagen selbst gefahren. Irgendetwas stimmt hier nicht. Wilsberg folgt seinem Instinkt und inspiziert Klas' Wohnung. Wurde von dort das Nachbarhaus beobachtet? Anna bestätigt Wilsberg am Telefon, dass dort Ehemann und Schwiegereltern des Unfallopfers wohnen. Da steht plötzlich Klas mit einer Pistole vor ihm. Er fesselt Wilsberg. Das abrupt beendete Telefonat und Wilsbergs Verschwinden lassen Anna jedoch keine Ruhe. Stück für Stück geht sie Wilsbergs letzter Spur nach und kommt hinter das dunkle Geheimnis, das Klas Teunissen und der Unfall verbindet. Doch wie passt Wilsberg ins Bild? Oder war er wieder mal zur falschen Zeit am falschen Ort?
ZDFneo Doku
Abenteuer Polarkreis LANDSCHAFTSBILD, D 2015
Der nördliche Polarkreis trennt als magische Linie den eisigen Norden vom Rest der Welt. Die Dokumentation begleitet deutsche Forscher, die dort ihre Bestimmung gefunden haben. Jenseits des 66. Breitengrades gelten eigene Gesetze, geschuldet der eisigen Kälte. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts erlebten Entdecker hier ihre schlimmsten Niederlagen. Heute ist die arktische Welt einem einschneidenden Wandel unterworfen. Das Land jenseits "der letzten Grenze unserer Erde" scheint nicht für Leben geschaffen, hier herrschen Temperaturen von bis zu minus 70 Grad Celsius. Baumlose Tundren, Eis-, Schnee- oder Geröllwüsten prägen die Landschaften. Monatelang sinkt die Mitternachtssonne nicht unter den Horizont, in den Polarnächten geht die Sonne eine gefühlte Ewigkeit nicht auf. Und doch trotzen Menschen, Tiere und Pflanzen den unbarmherzigen Bedingungen. "Abenteuer Polarkreis" zeigt deutsche Wissenschaftler, die in Grönland, Alaska, Sibirien, Island und auf den Lofoten leben und forschen. Menschen, die sich diesem außergewöhnlichen Naturraum mit ihrer ganz eigenen Fragestellung nähern. Polarexperte Arved Fuchs ist unterwegs in Ostgrönland und sammelt aktuelle Daten des Klimawandels. Bärenexpertin Sybille Klenzendorf folgt in Alaska den Spuren der Eisbären. Auf Island erforscht Anett Blischke die Urkräfte unseres Planeten, Heike Vester entschlüsselt auf den Lofoten die Sprache der Orcas, und Verena Mohaupt leitet die deutsch-französische Sektion der internationalen Forschungsstation in Spitzbergen. So unterschiedlich die Lebenswege der Protagonisten auch sein mögen - sie alle eint die Faszination für die Arktis. Die modernen Wissenschaftler setzen fort, was Entdecker und Forscher wie Herbert Schröder-Stranz oder Alfred Wegener einst begannen. Die Mühsal der ersten Arktis-Erkundungen wird in historischen Exkursen erläutert. Historische Fotos und seltene Original-Filmaufnahmen aus der "Filmsteinzeit" zeugen von der bewegenden Geschichte dieses Naturraums im hohen Norden.
ZDFneo Doku
Kielings kalte Welt LANDSCHAFTSBILD, D 2014
Andreas Kieling reist mit einem Expeditionsschiff 5000 Kilometer von Patagonien vorbei am imposanten Kap Hoorn zu den Falklandinseln nach Südgeorgien bis ins Endlos-Weiß der Antarktis. Eindrucksvolle Tieraufnahmen der Polarwelt werden mit historischen Aufnahmen aus der Zeit der Antarktis-Entdecker kombiniert. Bis auf die tosenden Wellenberge vor Kap Hoorn hat Andreas Kieling unglaubliches Glück auf seiner Reise. Landschaften und Tiere präsentieren sich im schönsten Licht und von ihrer besten Seite. Sehr oft spielt das Wetter hier unten nicht mit. In der für den Menschen lebensfeindlichsten Region der Erde kann es wochenlang so stürmisch sein, dass gar nichts mehr geht. Der antarktische Kontinent ist "die Wüste der Kälte". Bis heute ein Land voller Geheimnisse, in dem seit Jahrmillionen kein Tropfen Regen gefallen ist. So unterschiedlich die Orte sind, alle haben sie etwas gemeinsam: Es sind Sehnsuchtsorte - menschenleer, artenreich und wild. Genau deswegen träumen viele davon, einmal in ihrem Leben dorthin zu reisen. Keiner weiß, wo genau die Gegend anfängt und aufhört: Patagonien ist der menschenleerste Ort Südamerikas und bis heute auch der unbekannteste. Vor Falklands Küsten wurde das sechstgrößte Erdölvorkommen der Welt gefunden. Ausgerechnet hier, in einem der schönsten Vogelparadiese unserer Erde. Südgeorgien wurde zwar schon im 17. Jahrhundert entdeckt, ging aber erst im 19. und 20. Jahrhundert als Landstützpunkt für Robben- und Walfänger in die Geschichte ein. In "Kielings kalte Welt" veranschaulichen aufwendige 3D-Grafiken verblüffende Naturphänomene. Eindrucksvolle Highspeed-Aufnahmen, atemberaubend schöne Zeitraffer, beindruckende Unterwasserbilder, brillante Bilder aus dem Weltraum, Luftaufnahmen und historische Originalaufnahmen von Antarktis-Expeditionen lassen den Zuschauer an Andreas Kielings fantastischer Reise zu den einsamsten und kältesten Orten unseres Planeten teilhaben.
ZDFneo Doku
Drama im ewigen Eis DOKUMENTATION Die verschollene Expedition des John Franklin, D 2016
Im Jahr 1845 verschwinden 129 Männer und ihre beiden Schiffe in der Arktis. Sie suchen die Nordwestpassage und finden den Tod: das tragische Ende einer rätselhaften Expedition. Angeführt wird die Mannschaft von Sir John Franklin, einem britischen Konteradmiral und Abenteurer. Am 19. Mai 1845 sticht er in See, mit dem ambitionierten Ziel, der Erste zu sein, der einen Seeweg durch das Packeis vom Nordatlantik in den Nordpazifik findet. Franklin befehligt zwei Dreimaster mit herausragender Ausstattung, die "HMS Erebus" und die "HMS Terror". Der Proviant ist für eine Fahrt von mehreren Jahren bemessen. Franklin hat unter anderem fast 8000 Konserven geladen mit Fleisch, Suppe und Gemüse. Da es nicht seine erste Expedition ins ewige Eis ist, weiß Franklin, dass er eine enorme Herausforderung angenommen hat. Doch er will Geschichte schreiben und finden, wonach die britische Admiralität seit fast 300 Jahren fahndet: die Nordwestpassage, von der man sich zur damaligen Zeit einen strategischen Vorteil erhofft - und die den Seeweg zwischen dem Atlantik und dem Pazifik um viele Tausend Kilometer verkürzen würde. Der Expeditionstrupp kommt nicht voran, er muss zweimal überwintern. Die Vorräte würden ausreichen, aber wie Wissenschaftler heute vermuten, waren nicht wenige der Konserven verdorben. Dann folgt ein Sommer, der so kalt ist, dass die eingefrorenen Schiffe nicht mehr freikommen. Der darauf folgende, schnell einsetzende Winter ist der Anfang vom Ende. Der 61-jährige Franklin stirbt. Die verzweifelten Überlebenden seiner Mannschaft versuchen, zu Fuß über das Packeis weiterzukommen. Sie durchleiden ein Martyrium, verhungern und erfrieren, sterben auf grausame Weise. Zu Hause in England hat niemand auch nur eine Ahnung von dem, was geschah. Als es nach mehr als vier Jahren noch immer keine Lebenszeichen von Franklins Expedition gibt, startet eine der größten Suchaktionen des 19. Jahrhunderts. Gleich mehrere Expeditionen machen sich ab dem Jahr 1850 auf die Suche und geraten dabei selbst in tödliche Gefahr. 1854 stößt der Polarforscher John Rae auf Inuit, die Gegenstände besitzen, die offensichtlich Franklins Männern gehört hatten. Sie berichten ihm von verzweifelten Hungergestalten, die sterbend über das Eis zogen - und davon, dass die Lebenden die Toten verzehrt hätten. Was jedoch wirklich passierte, galt lange Zeit als eines der großen Rätsel in der Geschichte der Polarforschung. Erst 170 Jahre später kann das Schicksal der Franklin-Expedition weitestgehend nachvollzogen werden - unter anderem durch einen sensationellen Fund. Anfang September 2014 spüren Wissenschaftler die Überreste der "HMS Erebus" in der Victoria Strait vor King William Island auf. Von ihrem Schwesterschiff, der "HMS Terror", fehlt nach wie vor jede Spur. Auch über die Ursache zum Tod Franklins gibt es nach wie vor nur Spekulationen. Dieser Film zeichnet das Schicksal eines der größten Dramen der Polarforschung nach - und berichtet über Erkenntnisse der Wissenschaft, die endlich Licht in eine der rätselhaftesten und tragischsten Expeditionen bringen.
ZDFneo Doku
Jagd nach dem Himmelsfeuer DOKUMENTATION, D 2011
Der Film erzählt von alten und neuen Gespensterjägern. Vor allem erzählt er die Geschichte des Entdeckers Kristian Birkeland, von Höhenflügen und Niederlagen, von Triumphen und Tragödien. Vor gut 100 Jahren kam Birkeland dem Rätsel um das Nordlicht auf die Spur. Abenteuerliche Expeditionen führten ihn an den Rand der Arktis, wo er monatelang in einem abgelegenen Observatorium und tiefer Polarnacht das Phänomen studierte. Kaum eine Erscheinung am Nachthimmel elektrisiert den Menschen so wie das Nordlicht. Wie aus dem Nichts taucht das Himmelsfeuer plötzlich auf und erstrahlt in leuchtenden Farben. Die Wikinger glaubten, das Spektakel sei ein Zeichen der Götter, wenn irgendwo auf der Welt eine große Schlacht geschlagen wurde. Nach jedem Gefecht, so die Vorstellung, ritten die Walküren über den Himmel und wählten einen Helden aus, der fortan am Tisch Odins sitzen durfte. Dabei spiegelten sich ihre schimmernden Rüstungen im Licht des Mondes, und das Nordlicht entstand. In der freien Natur und in seinem Labor durchschaute er allmählich die physikalischen Zusammenhänge, die hinter dem magischen Nordlicht stehen. Mit seinen Erkenntnissen war der Gelehrte seiner Zeit weit voraus. Keiner wollte ihm glauben, dass ein Strom aus elektrisch geladenen Teilchen von der Sonne zur Erde kommt und in den Polarregionen den Himmel zum Leuchten bringt. Die moderne Physik steckte noch in den Kinderschuhen. Birkelands "Botschafter der Sonne" widersprachen der damaligen Vorstellung, das Universum sei ein leerer Raum. Heute, mehr als 100 Jahre nach seiner revolutionären Theorie, schlagen Forscher ein neues Kapitel bei der Erforschung des Polarlichts auf. Vor Kurzem eröffneten Spezialisten ein Hightech-Observatorium gut 1000 Kilometer vom Pol entfernt. Die Forschungsstätte liegt auf dem norwegischen Archipel Svalbard. Nicht weit davon entfernt hatte Birkeland seine nördlichste Beobachtungsstation errichten lassen. In den dunklen Wintermonaten konnten seine Mitstreiter sogar um die Mittagszeit Polarlichter mit bloßem Auge beobachten. Heute wollen internationale Teams dort die letzten Geheimnisse des rätselhaften Schauspiels aufdecken. Um die Nordlichtforschung zu finanzieren, machte der Professor zahlreiche Erfindungen. So konstruierte er eine elektromagnetische Kanone, die - wie das Entstehen der Nordlichter - auf der Wirkung von elektrischen und magnetischen Kräften auf geladene Teilchen beruhte. Seine Erfindung wurde zuletzt im amerikanischen Raketenabwehrprogramm SDI noch einmal lebhaft diskutiert. In atemberaubenden Dokumentarbildern, dank opulenter Inszenierungen an den Originalschauplätzen im hohen Norden und aufwendiger Computeranimationen zeigt der Film, wie die magischen Leuchterscheinungen entstehen und wie beschwerlich es einst war, das mysteriöse Geschehen zu verstehen.
ZDFneo Doku
Frag den Lesch WISSENSCHAFT Kollision der Galaxien, D 2016
Der Astrophysiker Harald Lesch bereitet Themen aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen für die Zuschauer allgemein verständlich und mit einem Augenzwinkern auf.
ZDFneo Doku
Die glorreichen 10 DOKUMENTATION Die größten Bauskandale der Geschichte, D 2014
Was haben die Zeitgenossen geschimpft: der Eiffelturm - eine Scheußlichkeit. Schloss Neuschwanstein - viel zu teuer. Der Kölner Dom - wie kann man so lang an einer Baustelle herumwerkeln? Der Berliner Flughafen ist also nicht das einzige Bauwerk, das den Beteiligten Kopfzerbrechen bereitete. Bei vielen heilte die Zeit alle Wunden, und aus den geschmähten Baustellen wurden Publikumsmagnete, wie die Chinesische Mauer, der Petersdom oder Las Vegas. Auch der absurde Wettstreit der Bewohner von San Gimignano, wer denn nun das Längste habe, brachte letztlich eine toskanische Traumkulisse von mittelalterlichen Hochhäusern hervor. Ob irgendwann den neuzeitlichen Problembauten wie Stuttgart 21 und dem Flughafen Berlin Brandenburg auch eine solche Wertschätzung beschieden sein wird, kann man sich heute schwer vorstellen. Aber wer weiß, vielleicht ist es ja nur die Ignoranz der Zeitgenossen, die einen Bau zum Skandal macht. Die Dokumentationsreihe fragt nach den größten Sonderlingen, den größten Rätseln oder den größten Heldinnen der Geschichte. Zur Aufnahme in die mal mehr, mal weniger ehrenwerte Gruppe der "Glorreichen 10" führen erstaunliche Fakten und neue Zusammenhänge. Die Sendung rollt spannende Aspekte der Geschichte neu auf und präsentiert sie auf humorvolle Art mit viel Witz und Ironie. Es wurde keine Abstimmung durchgeführt, sondern die Redaktion hat eine subjektive Auswahl getroffen und sich bewusst, und ohne Anspruch auf Repräsentativität, für eine bestimmte Reihenfolge entschieden.
Mehr laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN