Das ZDF Programm (Zweite Deutsche Fernsehen) bietet Information, Bildung, Kultur und Unterhaltung.  Sendung verpasst? In der ZDFmediathek finden Sie viele Sendungen als Video Stream.

ZDF heute

ARD 3SAT
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ZDF
heute Xpress NACHRICHTEN
Egal, ob Politik, Wirtschschaft, Kultur oder Gesellschaft - das Nachrichtenmagazin informiert kurz und knackig über aktuell relevante Themen.
ZDF Show
Volle Kanne - Service täglich INFOMAGAZIN
Bereits seit 2001 kann man sein Frühstück gemeinsam mit Stars und Sternchen wie Heiner Lauterbach oder Bettina Zimmermann genießen. Mit Berichten zu aktuellen Themen wird ebenfalls aufgewartet.
ZDF Serien
Notruf Hafenkante KRIMISERIE Unzertrennlich (Staffel: 6 Folge: 23), D 2011
Die Polizisten im Kommissariat der Hansestadt Hamburg arbeiten mit den Ärzten des fiktiven Elbkrankenhauses zusammen. Gemeinsam müssen sie immer wieder verzwickte Fälle lösen.
ZDF Serien
SOKO Stuttgart KRIMISERIE Gutes Mädchen (Staffel: 6 Folge: 7), D 2014
Auch in Stuttgart schläft das Verbrechen nicht. Die Ermittler der Sonderkommission sind immer im Einsatz bei ihrem Kampf gegen die Kriminalität.
ZDF
heute NACHRICHTEN
Die interaktive Talkshow bietet den Zuschauern via Chat die Möglichkeit zum Mitreden und Fragenstellen. Eine Person darf sogar über Skype-Liveschaltung Lob und Kritik bei den Studiogästen loswerden.
ZDF Show
drehscheibe INFOMAGAZIN
Dass man nicht allzu weit gehen muss, um auf spannende Geschichten zu stoßen, beweisen die regionalen Themen der Dokumentationen und Reportagen immer wieder aufs Neue.
ZDF
ARD-Mittagsmagazin REPORTAGE
Das Magazin wird seit dem Mauerfall 1989 ausgestrahlt. Damals wollte man die Zuschauer auch zur Mittagszeit mit den aktuellsten Informationen versorgen. Nachrichten mit Live-Schaltungen bilden den Schwerpunkt.
ZDF
heute - in Deutschland NACHRICHTEN
Topinformiert über alles, was Deutschland bewegt? Mit diesem Nachrichtenmagazin bleibt der Zuschauer in Sachen nationaler Politik, Sport oder Kultur auf dem neuesten Stand.
ZDF Show
Die Küchenschlacht KOCHSHOW, D 2019
Mario Kotaska sucht den Spitzenkoch
ZDF
heute Xpress NACHRICHTEN
Egal, ob Politik, Wirtschschaft, Kultur oder Gesellschaft - das Nachrichtenmagazin informiert kurz und knackig über aktuell relevante Themen.
ZDF Show
Bares für Rares UNTERHALTUNG, D 2019
ZDF
heute - in Europa NACHRICHTEN
Topinformiert über alles, was Europa bewegt? Mit diesem Nachrichtenmagazin bleibt der Zuschauer in Sachen internationaler Politik, Sport oder Kultur auf dem neuesten Stand.
ZDF
Parteien zur Europawahl EUROPA, D 2019
ZDF Serien
Die Rosenheim-Cops KRIMISERIE Mord im Bergrausch (Staffel: 10 Folge: 12), D 2010
Ob Entführungen, Mordaufklärungen oder Verfolgungen - das Team der Rosenheim-Cops ist immer zur Stelle, wenn es im Chiemgau brenzlig wird. Die oberbayerischen Ermittler setzen alles daran, die Täter zu überführen.
ZDF
heute NACHRICHTEN
Die interaktive Talkshow bietet den Zuschauern via Chat die Möglichkeit zum Mitreden und Fragenstellen. Eine Person darf sogar über Skype-Liveschaltung Lob und Kritik bei den Studiogästen loswerden.
ZDF
Parteien zur Europawahl EUROPA, D 2019
ZDF
hallo deutschland BOULEVARDMAGAZIN
So wie es der Titel schon ankündigt, werden die Zuschauer von den Moderatoren des Magazins begrüßt. Unterhalten wird mit bewegenden Geschichten, emotionalen Schicksalsschlägen sowie hilfreichen Alltagstipps.
23.05.
hallo deutschland BOULEVARDMAGAZIN, D 2019
ZDF
Leute heute REPORTAGE
Was gibt's Neues in der Welt der Schönen und Reichen? Bereits seit 1997 hält uns das Format diesbezüglich auf dem Laufenden.
ZDF
Parteien zur Europawahl EUROPA, D 2019
ZDF Serien
SOKO Wismar KRIMISERIE Die kleine Elster (Staffel: 14 Folge: 20), D 2017
Seit 2004 begeben sich die Ermittler aus der Hafenstadt Wismar auf Verbrecherjagd. Nach langen und detaillierten Recherchen überrascht das Ergebnis meist sogar erfahrene Kriminalisten.
ZDF Show
Lotto am Mittwoch - Die Gewinnzahlen LOTTOZIEHUNG, D 2019
ZDF
heute NACHRICHTEN
Die interaktive Talkshow bietet den Zuschauern via Chat die Möglichkeit zum Mitreden und Fragenstellen. Eine Person darf sogar über Skype-Liveschaltung Lob und Kritik bei den Studiogästen loswerden.
ZDF
Wetter WETTERBERICHT
Ob Sonne, Hagel oder Schnee - die Sendung versorgt die Zuschauer immer mit den wichtigsten Wettertrends der nächsten Tage.
ZDF
Parteien zur Europawahl EUROPA, D 2019
ZDF Serien
Die Spezialisten - Im Namen der Opfer KRIMISERIE Der Verrat (Staffel: 3 Folge: 4), D 2018
Unterstützt vom neuen Kollegen Tom Bach nimmt das IEK-Team die Mordermittlungen im Umfeld der Berlin-Kreuzberger Terroristenszene Ende der 70er-Jahre auf. Bernd Bauroth, das Opfer, war zuletzt Mitglied einer links-terroristischen Zelle. Den Spezialisten gelingt es herauszufinden, dass er vom Verfassungsschutz als V-Mann in diese Terrorgruppe eingeschleust wurde. Wurde er als "Verräter" regelrecht hingerichtet? Bei ihren Nachforschungen in der links-radikalen Berliner Szene stoßen Dr. Katrin Stoll und ihr Kollege Henrik Mertens auf ein verdächtiges Foto, das ihre Chefin, Frau Dr. Lehberger, zu zeigen scheint. Während Katrin Stoll einen physiognomischen Abgleich vornimmt, beginnt Henrik Mertens eine Affäre mit Staatsanwältin Viktoria Nissen.
ZDF Show
Bares für Rares UNTERHALTUNG, D 2019
"Bares für Rares" im Schloss Schwerin: Für die 20.15-Uhr-Ausgabe rollt Horst Lichter den roten Teppich für Raritätenbesitzer aus. Verstärkung erhält er von sieben Händlern und vier Experten. Sie begutachten ganz besondere große Schätze und kleine Kuriositäten. Wie viel sind Oldtimer, Diamantring und Reliquie wirklich wert? Jetzt ist Geschick gefragt! Wer bekommt die Händlerkarte, und hat die beste Taktik bei den Händlern? Für den gibt es: Bares! Auch prominente Besitzer schöner Dinge versuchen vor historischer Kulisse, ihre Raritäten meistbietend zu veräußern. In dieser Ausgabe möchte ChrisTine Urspruch ein liebgewonnenes Möbelstück verkaufen. Was werden die Experten zu dem Schätzchen sagen? Mit dabei sind dieses Mal wieder die Händler Ludwig "Lucki" Hofmaier, Wolfgang Pauritsch, Susanne Steiger, Walter "Waldi" Lehnertz, Fabian Kahl, Julian Schmitz-Avila und Elke Velten sowie die Experten Dr. Heide Rezepa-Zabel, Albert Maier, Sven Deutschmanek und Detlev Kümmel.
ZDF
heute journal NACHRICHTEN
ZDF
Wetter WETTERBERICHT
Ob Sonne, Hagel oder Schnee - die Sendung versorgt die Zuschauer immer mit den wichtigsten Wettertrends der nächsten Tage.
ZDF
Parteien zur Europawahl EUROPA, D 2019
ZDF Doku
auslandsjournal AUSLANDSREPORTAGE, D 2019
Wer wissen will, was außerhalb des Landes auf der politischen und gesellschaftlichen Bühne passiert, der ist hier richtig: Das Magazin liefert in ausführlichen und unterhaltsamen Beiträgen Antworten.
23.05.
auslandsjournal AUSLANDSREPORTAGE, D 2019
ZDF
Europa im Umbruch EUROPA Was wurde aus Friede, Freude, Götterfunken?, D 2019
Europa steht 30 Jahre nach dem Mauerfall wieder vor einer Zeitenwende. Von Friede, Freude Götterfunken diesmal kaum eine Spur. "ZDFzoom"-Autor Kersten Schüßler reist von Polen nach Portugal und erfährt: Das Vertrauen in die Eliten schwindet atemberaubend. In immer mehr Ländern wird die Nation als vermeintliche Wärmestube in einem sozial zugigen Kontinent entdeckt. Zu welchem Preis? "Je weiter Sie nach Polen fahren, desto weniger wird die EU gemocht", erzählt der Historiker Werner Benecke und lässt seinen Blick von Slubice über den Grenzfluss rüber nach Frankfurt/Oder schweifen. Am deutschen Ufer liegen Plattenbauten im Nebel. Irgendwo dahinter liegt Berlin. Dort, wo vor 30 Jahren die Mauer fiel, wo Leonard Bernstein "Friede, Freude, Götterfunken" dirigierte und eine Zeitenwende für Europa angestimmt wurde, dominiert heute bei vielen eine nüchterne wirtschaftliche Sichtweise. Europa ist schön, solange es sich wirtschaftlich lohnt. Doch in den vielen anderen Ländern sorgt das für Verstimmung. Steckt Europa massiv in der Krise, wird der Nationalstaat wieder als die bessere Alternative gehandelt. Eine Million Polen leben in Großbritannien - noch. Viele von ihnen sind schon wieder gegangen, zurück ins arme Ostpolen, nach Bialystok etwa - dort, wo die Nationalisten der PIS die Rückkehrer begrüßen und nichts mehr zu spüren ist vom Traum von Europa. Zukunft heißt hier Nation. Auch in Villers-Cotterêts ist Europa kein Zauberwort. Der Zug dorthin fährt raus aus dem reichen Paris, durch die Banlieues der Einwanderer in eine Zone der Ödnis. Dort leben jene, die nach Paris zur Arbeit pendeln und sich kein Kino, kein Theater, kein Essen, keinen Kaffee leisten können. "Wenn wir könnten, würden wir auswandern", sagen sie hier. Längst stellt der EU-feindliche Rassemblement National die Mehrheit. Verloren sitzt der Vertreter der Pro-Europäischen Macron-Bewegung "En Marche" in seinem Büro. Sein Präsident Emmanuel Macron fordert einen europäischen Mindestlohn, mehr gemeinsame Projekte. "Aus der Kabine des alten Riesenrads am Wiener Prater schaut der Ökonom Stephan Schulmeister in die Tiefe. Steht Europa am Abgrund? "Die Populisten versprechen mehr soziale Wärme in der eigenen Nation und Protektionismus auf Kosten der Fremden." Das sei fatal. Der Brexit könne der erste Schritt sein zum Zerbrechen Europas. Scheitere der Euro, gar die EU, wäre das eine Katastrophe. "Ein europäischer Wirtschaftskrieg wäre die Folge, das größte Opfer Deutschland mit seiner Export-Abhängigkeit." Schulmeister fordert dagegen einen "New Deal" für Europa: weniger Sparpolitik, mehr Investitionen in Infrastruktur, in gemeinsame europäische Projekte. In Portugal ist die Regierung ausgeschert aus dem Spardiktat, investiert, erhöht Löhne und hat Erfolg. Zwar sind Armut und Arbeitsmigration weiterhin hoch. Doch eines fehlt hier völlig: populistischer Protest. In Berlin nimmt man das überrascht zur Kenntnis. Dabei ist das Signal politisch nicht so schwer zu verstehen. Es hieße: "Ein neuer Aufbruch für Europa - dass Wohlstand bei allen Menschen ankommt." So steht es im Berliner Koalitionsvertrag.
23.05.
Europa im Umbruch EUROPA Was wurde aus Friede, Freude, Götterfunken?, D 2019
ZDF
Markus Lanz DISKUSSION
In dieser Diskussionsrunde geht es meist nicht so gesittet zu wie bei der Konkurrenz. Der Moderator bringt seine prominenten Gäste mit Zitaten und Filmausschnitten schnell in Fahrt.
ZDF
heute+ NACHRICHTEN
Die interaktive Talkshow bietet den Zuschauern via Chat die Möglichkeit zum Mitreden und Fragenstellen. Eine Person darf sogar über Skype-Liveschaltung Lob und Kritik bei den Studiogästen loswerden.
ZDF Doku
auslandsjournal - die doku DOKUMENTATION Hinter den Kulissen des Brexit - Protokoll einer Scheidung, GB 2019
Ein Fernsehteam hatte die Möglichkeit, hinter die Kulissen der Brexit-Verhandlungen auf Seiten des EU-Parlaments zu schauen. Dabei erhielt es ungeschminkte Einblicke in den Austrittsprozess. Über zwei Jahre begleitete der belgische Filmemacher Lode Desmet den Chefunterhändler des europäischen Parlaments, Guy Verhofstadt, und dessen Team bei den Brexit-Verhandlungen. Ohne Zustimmung des EU-Parlaments kann ein Brexit-Abkommen nicht in Kraft treten. Von Anfang an hat die EU bei den Brexit-Gesprächen mit der Uneinigkeit auf Seiten der Briten zu kämpfen. Dort finden sich neben den gemäßigten Befürwortern des Brexits und Hardlinern auch Pro-Europäer. Sie schaffen es kaum, sich auf eine einheitliche Position zu einigen. Bis zum Schluss werden die Verhandlungen dadurch extrem erschwert. Der Film zeigt, wie innerhalb der EU und vor allem auf Seiten der Brexit-Steuerungsgruppe des EU-Parlaments damit umgegangen wird. Nicht immer wird auch dort mit offenen Karten gespielt. Es kommt vor, dass Details über den Stand der Verhandlungen und der Diskussionen an Zeitungen durchgesteckt werden. Indiskretionen, die den Zusammenhalt der Brexit-Steuerungsgruppe gefährden. Zum Brexit-Koordinator des Europäischen Parlaments und somit zum Vorsitzenden der sechsköpfigen Brexit-Steuerungsgruppe wurde Guy Verhofstadt ernannt. Der Liberaldemokrat war von 1999 bis 2008 Ministerpräsident von Belgien. Er ist überzeugter Europäer und kämpft - trotz des Ausscheidens von Großbritannien - für eine Stärkung der EU. Sein Ziel: die Vereinigten Staaten von Europa. Guy Verhofstadt und sein Team standen während der vergangenen zwei Jahre im Zentrum der Ereignisse um den EU-Austritt Großbritanniens. Verhandelt wird der Brexit auf Seiten der EU von dem Franzosen Michel Barnier . Mit ihm steht Guy Verhofstadt im engen Austausch. Immer wieder ging es unter anderem um die Streitpunkte Bürgerrechte, Finanzen und eine mögliche neue Grenze zwischen Irland und Nordirland . Der Autor Lode Desmet war bei vielen vertraulichen Treffen zwischen Barniers Team und der Brexit-Steuerungsgruppe mit der Kamera dabei. Dort wurde offen über Fortschritte und Hindernisse bei den Verhandlungen berichtet und der Stand der Dinge diskutiert. Und immer wieder taucht bei EU-Verhandlern die Frage auf, was die britische Seite eigentlich erreichen will und was am Ende herauskommt. Deal oder harter Brexit? Für alle Beteiligten eine nervenaufreibende Zeit.
ZDF
Wie geht's, Europa? - Die Dokumentation EUROPA Jochen Breyer unterwegs vor der Wahl, D 2019
Was erwarten die Menschen von Europa und von der Europawahl? Profitieren sie von der Union, oder hemmt sie Europa? Jochen Breyer sammelt Geschichten unter #wasmireuropabringt. Vor der Europawahl fühlen Jochen Breyer und sein Team den Deutschen erneut den Puls. In Fortführung der bisherigen Dokus der Reihe beginnt auch dieser Film bereits Wochen zuvor, am 8. März 2019, mit einem Aufruf über die Social-Media-Kanäle und im Programm des ZDF. Es geht um ganz persönliche Geschichten von Europa: Das, was die Menschen bewegt, wird später Thema der Doku. Ausgang: offen. Geht es um Verbraucherthemen wie Daten-Roaming, EU-Vorschriften oder Grenzverkehr? Oder um die ganz großen Fragen, etwa darum, wie die EU sich in Zeiten von Donald Trump beim Thema Zölle oder Sicherheit behaupten kann oder wie Deutschland jenseits der eigenen Grenzen wahrgenommen wird? Genau diese Fragen, diese Befindlichkeiten will Jochen Breyer ergründen - für die Doku innerhalb des großen "Wie geht's, Europa?"-Abends des ZDF am 21. Mai 2019. Dieser wird moderiert von Bettina Schausten und Jochen Breyer. Aufgefordert von den Zuschriften aus dem Aufruf wasmireuropabringt geht Moderator Breyer wieder auf Deutschlandreise. Offen, direkt und unverblümt sucht er das Gespräch mit denen, die ihm geschrieben haben. Und zeichnet auf diese Weise ein spannendes Bild davon, was Europa den Menschen bringt.
ZDF Doku
auslandsjournal (Wh.) AUSLANDSREPORTAGE, D 2019
Wer wissen will, was außerhalb des Landes auf der politischen und gesellschaftlichen Bühne passiert, der ist hier richtig: Das Magazin liefert in ausführlichen und unterhaltsamen Beiträgen Antworten.
ZDF
Europa im Umbruch (Wh.) EUROPA Was wurde aus Friede, Freude, Götterfunken?, D 2019
Europa steht 30 Jahre nach dem Mauerfall wieder vor einer Zeitenwende. Von Friede, Freude Götterfunken diesmal kaum eine Spur. "ZDFzoom"-Autor Kersten Schüßler reist von Polen nach Portugal und erfährt: Das Vertrauen in die Eliten schwindet atemberaubend. In immer mehr Ländern wird die Nation als vermeintliche Wärmestube in einem sozial zugigen Kontinent entdeckt. Zu welchem Preis? "Je weiter Sie nach Polen fahren, desto weniger wird die EU gemocht", erzählt der Historiker Werner Benecke und lässt seinen Blick von Slubice über den Grenzfluss rüber nach Frankfurt/Oder schweifen. Am deutschen Ufer liegen Plattenbauten im Nebel. Irgendwo dahinter liegt Berlin. Dort, wo vor 30 Jahren die Mauer fiel, wo Leonard Bernstein "Friede, Freude, Götterfunken" dirigierte und eine Zeitenwende für Europa angestimmt wurde, dominiert heute bei vielen eine nüchterne wirtschaftliche Sichtweise. Europa ist schön, solange es sich wirtschaftlich lohnt. Doch in den vielen anderen Ländern sorgt das für Verstimmung. Steckt Europa massiv in der Krise, wird der Nationalstaat wieder als die bessere Alternative gehandelt. Eine Million Polen leben in Großbritannien - noch. Viele von ihnen sind schon wieder gegangen, zurück ins arme Ostpolen, nach Bialystok etwa - dort, wo die Nationalisten der PIS die Rückkehrer begrüßen und nichts mehr zu spüren ist vom Traum von Europa. Zukunft heißt hier Nation. Auch in Villers-Cotterêts ist Europa kein Zauberwort. Der Zug dorthin fährt raus aus dem reichen Paris, durch die Banlieues der Einwanderer in eine Zone der Ödnis. Dort leben jene, die nach Paris zur Arbeit pendeln und sich kein Kino, kein Theater, kein Essen, keinen Kaffee leisten können. "Wenn wir könnten, würden wir auswandern", sagen sie hier. Längst stellt der EU-feindliche Rassemblement National die Mehrheit. Verloren sitzt der Vertreter der Pro-Europäischen Macron-Bewegung "En Marche" in seinem Büro. Sein Präsident Emmanuel Macron fordert einen europäischen Mindestlohn, mehr gemeinsame Projekte. "Aus der Kabine des alten Riesenrads am Wiener Prater schaut der Ökonom Stephan Schulmeister in die Tiefe. Steht Europa am Abgrund? "Die Populisten versprechen mehr soziale Wärme in der eigenen Nation und Protektionismus auf Kosten der Fremden." Das sei fatal. Der Brexit könne der erste Schritt sein zum Zerbrechen Europas. Scheitere der Euro, gar die EU, wäre das eine Katastrophe. "Ein europäischer Wirtschaftskrieg wäre die Folge, das größte Opfer Deutschland mit seiner Export-Abhängigkeit." Schulmeister fordert dagegen einen "New Deal" für Europa: weniger Sparpolitik, mehr Investitionen in Infrastruktur, in gemeinsame europäische Projekte. In Portugal ist die Regierung ausgeschert aus dem Spardiktat, investiert, erhöht Löhne und hat Erfolg. Zwar sind Armut und Arbeitsmigration weiterhin hoch. Doch eines fehlt hier völlig: populistischer Protest. In Berlin nimmt man das überrascht zur Kenntnis. Dabei ist das Signal politisch nicht so schwer zu verstehen. Es hieße: "Ein neuer Aufbruch für Europa - dass Wohlstand bei allen Menschen ankommt." So steht es im Berliner Koalitionsvertrag.
ZDF Doku
auslandsjournal - die doku DOKUMENTATION Hinter den Kulissen des Brexit - Protokoll einer Scheidung, GB 2019
Ein Fernsehteam hatte die Möglichkeit, hinter die Kulissen der Brexit-Verhandlungen auf Seiten des EU-Parlaments zu schauen. Dabei erhielt es ungeschminkte Einblicke in den Austrittsprozess. Über zwei Jahre begleitete der belgische Filmemacher Lode Desmet den Chefunterhändler des europäischen Parlaments, Guy Verhofstadt, und dessen Team bei den Brexit-Verhandlungen. Ohne Zustimmung des EU-Parlaments kann ein Brexit-Abkommen nicht in Kraft treten. Von Anfang an hat die EU bei den Brexit-Gesprächen mit der Uneinigkeit auf Seiten der Briten zu kämpfen. Dort finden sich neben den gemäßigten Befürwortern des Brexits und Hardlinern auch Pro-Europäer. Sie schaffen es kaum, sich auf eine einheitliche Position zu einigen. Bis zum Schluss werden die Verhandlungen dadurch extrem erschwert. Der Film zeigt, wie innerhalb der EU und vor allem auf Seiten der Brexit-Steuerungsgruppe des EU-Parlaments damit umgegangen wird. Nicht immer wird auch dort mit offenen Karten gespielt. Es kommt vor, dass Details über den Stand der Verhandlungen und der Diskussionen an Zeitungen durchgesteckt werden. Indiskretionen, die den Zusammenhalt der Brexit-Steuerungsgruppe gefährden. Zum Brexit-Koordinator des Europäischen Parlaments und somit zum Vorsitzenden der sechsköpfigen Brexit-Steuerungsgruppe wurde Guy Verhofstadt ernannt. Der Liberaldemokrat war von 1999 bis 2008 Ministerpräsident von Belgien. Er ist überzeugter Europäer und kämpft - trotz des Ausscheidens von Großbritannien - für eine Stärkung der EU. Sein Ziel: die Vereinigten Staaten von Europa. Guy Verhofstadt und sein Team standen während der vergangenen zwei Jahre im Zentrum der Ereignisse um den EU-Austritt Großbritanniens. Verhandelt wird der Brexit auf Seiten der EU von dem Franzosen Michel Barnier . Mit ihm steht Guy Verhofstadt im engen Austausch. Immer wieder ging es unter anderem um die Streitpunkte Bürgerrechte, Finanzen und eine mögliche neue Grenze zwischen Irland und Nordirland . Der Autor Lode Desmet war bei vielen vertraulichen Treffen zwischen Barniers Team und der Brexit-Steuerungsgruppe mit der Kamera dabei. Dort wurde offen über Fortschritte und Hindernisse bei den Verhandlungen berichtet und der Stand der Dinge diskutiert. Und immer wieder taucht bei EU-Verhandlern die Frage auf, was die britische Seite eigentlich erreichen will und was am Ende herauskommt. Deal oder harter Brexit? Für alle Beteiligten eine nervenaufreibende Zeit.
ZDF Doku
plan b (Wh.) DOKU-REIHE Europa in Bewegung - Grenzenlos arbeiten, reisen, leben, D 2019
Zwölf Länder in fünf Wochen: Zwei Interrailer aus Berlin wollen Menschen begegnen und Europa auf den Zahn fühlen - ob im Pierogi-Kochkurs in Warschau oder an der Friedensmauer in Belfast. "Wer reist, verändert die Perspektive." Das ist das Credo von Vincent-Immanuel Herr und Martin Speer. Sie kämpfen für ein Europa, das zusammen- und nicht auseinander wächst. Deshalb fordern sie kostenloses Interrail. "Das ist gut für die EU, das ist gut für uns alle." Grenzenloses Arbeiten, Reisen und Leben ist in vielen Regionen schon Normalität, wird aber kaum noch als Errungenschaft gewürdigt. Dabei stand am Anfang eine große Idee: die Union als Friedensprojekt, eine starke und wachsende Gemeinschaft für Freiheit, Sicherheit und Rechtsstaatlichkeit ohne Binnengrenzen. Mittlerweile leben eine halbe Milliarde Menschen in der Europäischen Union. Kann es da überhaupt so etwas wie eine gemeinsame europäische Identität geben? Oder sind es gerade die Unterschiede, die Europa bereichern? "Ich bin ein großer Fan von Europa", sagt die 24-jährige Anne Laumen, "weil ich hier aufgewachsen bin und jeden Tag über die Grenze gehe, ohne Probleme." Die Deutsche lebt in Eurode - so heißt die erste symbolische Europastadt, die aus dem niederländischen Kerkrade und dem deutschen Herzogenrath gebildet wurde. Für sie und ihre niederländische Freundin Lonneke Brückner ist die Grenzregion ein Gewinn, auch wegen der unterschiedlichen Kulturen. "Biolebensmittel kaufen wir lieber in Deutschland, die süßen und frittierten Leckereien eher in den Niederlanden." Ihr Blick reicht über ihre Landesgrenzen hinaus - und so war Europa wohl gedacht. "Europa muss nicht nur auf dem Papier funktionieren, sondern auch im echten Leben", sagt Lonneke. Eurode geht mit gutem Beispiel voran. Im Kleinen gelingt hier, was auch im Großen möglich sein könnte. Welche Chancen bietet die EU gerade jungen Europäern? Welche Begegnungen warten auf die beiden Berliner Interrailer? Überwiegt an den Grenzen, die sie bereisen, "EU-phorie" oder Europa-Frust? In Zeiten wachsender Europa-Skepsis dokumentiert "plan b", wo sich Europa positiv auf unser Leben auswirkt.
ZDF Doku
planet e. (Wh.) DOKUMENTATION Hektarweise Geld - Die europäischen Agrar-Milliarden, D 2019
Die Reihe beschäftigt sich mit Themen rund um Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Dabei sieht das Konzept nicht vor, nur Probleme anzuprangern, sondern sich auf die Suche nach sinnvollen Lösungsansätzen zu begeben.
ZDF
hallo deutschland (Wh.) BOULEVARDMAGAZIN, D 2019
So wie es der Titel schon ankündigt, werden die Zuschauer von den Moderatoren des Magazins begrüßt. Unterhalten wird mit bewegenden Geschichten, emotionalen Schicksalsschlägen sowie hilfreichen Alltagstipps.
ZDF
ZDF-Morgenmagazin REPORTAGE
Das erste Mal auf Sendung ging das Format im Juli 1992, um die Zuschauer über die aktuellen Ereignisse des Zweiten Golfkrieges zu informieren. Heute berichtet es über Wissenschaft, Kultur und Sport.
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN