Tele 5
Tele 5 Fr. 13.07.
Serien

Raumschiff Enterprise

Fast unsterblich

Science-Fiction-Serie Staffel: 3, Folge: 71, USA 1968, 49′ - mit William Shatner, Leonard Nimoy, DeForest Kelley, James Doohan, George Takei, Nichelle Nichols, Walter Koenig

Inhalt

Irgendetwas muss beim Beamen falsch gelaufen sein. Anstatt auf dem Planeten Gideon, wo Kirk diplomatische Gespräche führen soll, landet der Captain überraschend in einer zweiten Enterprise. Kirk untersucht das leere Schiff. Die Geräte funktionieren nicht und plötzlich taucht die junge Odona auf. Auch sie ist auf unerklärliche Weise hierhergekommen. Wurden die beiden entführt?

Hintergrund

Auszeichnungen : Goldene Kamera 1999 für Nichelle Nichols als Kultstar des vergangenen Jahrhunderts. Nominierungen für 13 Primetime Emmy Arwards in den Jahren 1967, 1968 und 1969, darunter drei für Leonard Nimoy in der Kategorie Außergewöhnliche Leistungen eines Nebendarstellers in einer Serie. Zur Serie: "Raumschiff Enterprise" ist das Original: produziert 1966 bis 1969 in den USA und zum ersten Mal ausgestrahlt in Deutschland 1972. Und man kann es heute kaum fassen: Wegen mangelnder Zuschauerzahlen stoppte der US-amerikanische NBC-Sender die immer noch angesagte Serie nach drei Staffeln. Doch trotz anfänglich mäßiger Quoten bei NBC, entwickelte sich die Serie zum Publikumshit, befeuert durch die Mondlandung 1969. 1972 lief das Weltraumabenteuer auf 170 Sendern weltweit und kein Ende in Sicht. Untrennbar verbunden mit dem Erfolg der Serie ist die Karriere von William Shatner als Captain Kirk. Und 20 Jahre nach dem Ende von "Raumschiff Enterprise" begann der eigenwillige Star eigene Sci-Fi-Romane zu schreiben und sein eigenes "Shatnerversum" zu erschaffen. Mr. Spock alias Leonard Limoy (1931 - 2015), dessen spitze Ohren und ausgeprägte Augenbrauen in den Vorankündigungen der Magazine wegen möglicher Ähnlichkeiten mit dem Teufel retuschiert wurden, avancierte zum Star und Sexsymbol der Serie. Ende der 80er setzte ein regelrechter Fan-Kult um "Raumschiff Enterprise" ein und Fortsetzungen ließen nicht auf sich warten: "Star Trek - Das nächste Jahrhundert" (USA, 1987-1994), eine der bedeutendsten US-Fernsehproduktionen, und die erfolgreichen 12 "Star Trek"-Kinofilme. Auch diverse Spin-Offs huldigen dem Trekkie-Kult wie, "Star Trek - Deep Space Nine", "Star Trek - Raumschiff Voyager" und "Star Trek - Enterprise" (die fünfte Serie, aber inhaltlich gesehen, die erste). Außerdem gibt es die Zeichentrick-Fortsetzung "Star Trek - The Animated Series" von 1973, die erst seit ihrer DVD-Veröffentlichung 2006 zum offiziellen Kanon des "Star Trek"-Universums gehört. Hintergrund der Handlung: Mit über 400 Frauen und Männern als Besatzung macht sich das Raumschiff "Enterprise" als Mitglied der "Sternenflotte" auf den Weg ins All. Es ist das Jahr 2265, der dritte Weltkrieg ist vorbei, die Menschen leben gemeinsam mit anderen Welten und deren Bewohnern in der "Vereinigten Föderation der Planeten". Captain James Tiberius Kirk und seine Crew bekommen den Auftrag, in den Weiten des Weltraumes nach neuen Lebensformen, nach fremden Galaxien und Sternen zu suchen. Mit dabei: Chef-Techniker Montgomery "Scotty" Scott, Schiffsarzt Dr. Leonard "Pille" McCoy, die Lieutenants Hikaru Sulu und Nyota Uhura sowie der Vulkanier Commander Spock. Starinfo William Shatner: Als Schauspieler William Shatner (geboren 1931 in Montreal), der sein Kino-Debüt 1957 als einer der "Brüder Karamasov" gab, 1966 ein Engagement für die Serie "Raumschiff Enterprise" annahm, prägt ihn das für den Rest seiner Karriere. Obwohl er zahlreiche andere Rollen spielte und z.B. als Serienheld mit der Serie "Boston Legal" punktete - für letztere erhielt einen Emmy und einen Golden Globe - bleibt Shatner der ewige Captain Kirk des Raumschiffs, das durch unbekannte Welten reist. Und das ist ihm nicht zur Unehre gereicht: die Universität seiner Heimatstadt Montreal hat einen ganzen Trakt nach ihm benannt . Und auch Shatner selbst ist in seiner Lebensrolle, die er drei Jahre lang, und dann auch noch in mehreren Kinofilmen spielte, wohl gern aufgegangen, denn er schrieb auch diverse Science-Fiction-Romane. 2014 wurde Shatner von der NASA mit der höchsten Auszeichnung geehrt, der "Distinguished Public Service"-Medaille, da er Forscher auf der ganzen Welt inspiriert und sich für Weltraummissionen engagiert hat.

Sendungsinfos

Darsteller: William Shatner, Leonard Nimoy, DeForest Kelley, James Doohan, George Takei, Nichelle Nichols, Walter Koenig Regie: Jud Taylor Stereo
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN