Tele 5
Tele 5 Do. 14.06.
Film

Kanonenboot am Yangtse-Kiang

Maschinenmaat Jake Holman (Steve McQueen) und Shirle Eckert (Candice Bergen). FOX
Maschinenmaat Jake Holman (Steve McQueen). FOX
1926, Bürgerkrieg in China: Armee, lokale Machthaber und rote Freiheitskämpfer liefern sich erbitterte Gefechte. Mitten drin, unterwegs auf dem mächtigen Yangtse-Kiang: Der US-Maat Jake auf dem Kanonenboot San Pablo, mit dem er Landleute aus dem Kriegsgebiet retten soll. Dabei läuft vieles schief un FOX
Maschinenmaat Jake Holman (Steve McQueen,r.) ist mit dem alten amerikanischen Kanonenboot "San Pablo" auf dem Yangtse-Kiang unterwegs. FOX
Maschinenmaat Jake Holman (Steve McQueen) und Jameson (Larry Gates,r.) FOX

Antikriegsfilm USA 1966, 172′ - mit Steve McQueen, Richard Attenborough, Candice Bergen, Richard Crenna, Makoto Iwamatsu, Emmanuelle Arsan,

Inhalt

1926, Bürgerkrieg in China: Armee, lokale Machthaber und rote Freiheitskämpfer liefern sich erbitterte Gefechte. Mitten drin, unterwegs auf dem mächtigen Yangtse-Kiang: Der US-Maat Jake auf dem Kanonenboot San Pablo, mit dem er Landleute aus dem Kriegsgebiet retten soll. Dabei läuft vieles schief und Jake die Liebe seines Lebens über den Weg... Alles dabei: Krieg, Rassismus, Ideale und die Liebe!

Hintergrund

Kritik: "Fazit Action, Romantik und Exotik: großes Kino!" "Großartiges Epos mit dem grandiosen Steve McQueen, der als zynischer Maat einen spannenden Bewusstseinsprozess durchläuft. Actionreiches Abenteuer, das einen Höhepunkt findet, wenn das Boot durch eine Barrikade von Dschunken fährt. Der Film wendet sich gegen Rassismus, Nationalismus, Kolonialansprüche und Militarismus." Hintergrund: Nach der gleichnamigen Romanvorlage von Richard McKenna aus dem Jahr 1962. Regisseur und Produzent Robert Wise plante diesen Film schon über Jahre, fand aber lange kein Studio, das ihn finanzieren wollte. Als Twentieth Century-Fox schließlich einwilligte, dauerten die Drehortsuche und Vorbereitungen, unter anderem wegen des Monsun in Taipeh, so lange, dass Fox Wise verpflichtete, einen Film zwischendrin zu drehen. Es war "Meine Lieder, meine Träume" (1965), einer der bekanntesten und beachtetsten Filme überhaupt, der fünf Oscars gewann. Ein Jahr später kam es endlich zu den Dreharbeiten von "Kanonenboot am Yangtse-Kiang". Wise war später so stolz auf diesen Film, dass er jedes Jahr mit den verbliebenen Besetzungsmitgliedern eine Party feierte. Steve McQueen erhielt für seine Rolle als Jake Holman die einzige Oscarnominierung in seiner Laufbahn. Laut kino.de waren die Dreharbeiten in Taiwan für McQueen eine der schlimmsten Erfahrungen seines Lebens. Unabhängig davon benahm sich der Darsteller Drehbuchautor Robert Andersen gegenüber derart garstig, dass der das Handtuch warf und das Projekt vorzeitig verließ. Der Grund: Jahre zuvor hatte Anderson McQueen für einen anderen Film nicht engagiert, der Schauspieler vergaß das dem Autor das nie. Starinfo Sir Richard Attenborough: Gut fünfundsechzig Jahre lang hielt seine Karriere als Schauspieler, Regisseur und Produzent an: Nachdem er im britischen Film der 50er-Jahre vor allem in Krimis, Komödien und Kriegsfilmen auftrat und gemeinsam mit Bryan Forbes eine Produktionsfirma gründete, machte der 1923 in England geborene Richard Attenborough sich durch Auftritte mit den Klassikern "Gesprengte Ketten" (1962), "Kanonenboot am Yangtsekiang" (1966) und "Der Flug des Phoenix" auch in Hollywood einen Namen. Ende der 60er-Jahre wandte er sich verstärkt der Regie zu: Mit dem Musical "O What a Lovely War" gab er sein Debüt. Attenborough inszenierte den ambitionierten Mammutkriegsfilm "Die Brücke von Arnheim" (1976) und schuf mit "Gandhi" 1982 ein Meisterwerk, das acht Oscars einheimste . Weitere Achtungserfolge feierte der Regisseur mit dem Musical "A Chorus Line", dem Apartheid-Drama "Schrei nach Freiheit" und der Filmbiografie "Chaplin". Als Schauspieler überzeugte er noch in höherem Alter wie in Steven Spielbergs "Jurassic Park" und im Historiendrama "Elizabeth". Attenborough war sozial sehr engagiert und seit 1945 mit der Schauspielerin Shirley Sim verheiratet, die 2016 - zwei Jahre nach seinem Tod mit fast 91 Jahren - aus dem Leben schied.

Sendungsinfos

Darsteller: Steve McQueen, Richard Attenborough, Candice Bergen, Richard Crenna, Makoto Iwamatsu, Emmanuelle Arsan Regie: Robert Wise Drehbuch: Robert Anderson Stereo
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN