SWR heute

BR NDR
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
SWR Doku
Das Weltkulturerbe im Südwesten DOKUMENTATION
SWR Doku
Ostern auf dem Land DOKUMENTATION Erinnerungen im Südwesten
Die Tage um Ostern sind laut und bunt. Als Symbol für Fruchtbarkeit bemalen die Menschen Eier, backen Osterlämmer, gießen Schokoladen- und Zuckerhasen und entzünden Osterfeuer. Mancherorts - wie im badischen Ebnet - wird das Dorf mit Rätschen geweckt und der Winter mit viel Lärm ausgetrieben. Ostern hat so viele Facetten wie kaum ein anderes christliches Fest.
SWR Doku
Ein Sommer in Südtirol LANDSCHAFTSBILD
SWR Doku
Die Alpen - Unsere Berge von oben LAND UND LEUTE
SWR Doku
Mythos Gotthard - Pass der Pioniere DOKUMENTARFILM
SWR Doku
Wildnis am Strom - Nationalpark Donau-Auen LANDSCHAFTSBILD
Alles fließt, alle Dinge sind ständigem Wandel unterworfen. Das gilt besonders für die Au. Zerstörung und Aufbau, Werden und Vergehen sind unabdingbare Bestandteile und Grundlage für diese Landschaft. Entlang der Donau zwischen Wien und Bratislava kann die Kraft des Wassers noch Lebensräume gestalten: Hochwasser hinterlassen frisch angerissene Steilufer, neue Schotterbänke und Inseln wachsen aus dem Strom, Wälder werden abgetragen und entstehen von Neuem. Diese Dynamik ist eine große Kostbarkeit, eine Flussdynamik, wie sie sonst in Mitteleuropa nicht mehr zu finden ist. Die Donau-Auen östlich von Wien bergen die letzte Wildnis am Strom. Seit 1996 ist diese außerordentliche Landschaft durch einen Nationalpark geschützt. Die Lebensader des Nationalparks ist die Donau. Auf über 36 km Länge kann sie hier noch frei fließen, neben der Wachau die letzte freie Fließstrecke in Österreich. Beeindruckend ist die Vielfalt der Lebensräume, die hier zu finden ist, und außergewöhnlich ist die Zahl der Tiere, die hier überleben können: Eisvögel brüten in den Steilufern, Regenpfeifer auf den Schotterbänken und Seeadler im Auwald. Die Altarme sind von Sumpfschildkröte und Biber besiedelt, und im Unterholz ziehen Rothirsche ihre Jungen groß. In den vergangenen Jahrhunderten hat sich aber am Fluss vieles verändert: die Donau wurde begradigt und befestigt, viele Nebenarme wurden vom Strom abgeschnitten. Es bestand und besteht die Gefahr, dass der Auwald austrocknet, die Altarme verlanden und die Au stirbt. Die Gewässerdynamik der Donau selbst aber ist erhalten geblieben und das ist die große Chance für das Schutzgebiet. Seit der Gründung des Nationalparks wurde daher versucht, die Au wieder stärker an die Donau anzubinden: Ufer wurden rückgebaut, Altarme miteinander verbunden, Treppelwege gesenkt. Und diese Maßnahmen zeigen Wirkung. Die Au ist wieder mit dem Strom verbunden.
SWR Doku
Gartenschauen im Südwesten ZEITGESCHICHTE Paradies und Großbaustelle
In Landau in der Pfalz fing es an: Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg eröffnete hier der erste Vorläufer der Bundesgartenschauen. Gärtnerische Ausstellungen haben im Südwesten eine lange Tradition, auch dank der vielen Landesgartenschauen.
SWR Doku
Handwerk vom Feinsten - Die Wiederentdeckung der Manufakturen DOKUMENTATION
SWR Doku
Handwerkskunst! DOKUMENTATION Wie man ein Kirchenfenster macht
SWR Doku
Die Bleifuß-Pilger TOURISMUS Mit dem Wohnmobil auf dem Jakobsweg
SWR
SWR Aktuell NACHRICHTEN
SWR
Tagesschau NACHRICHTEN
Als eine der ältesten noch bestehenden Nachrichtensendungen im deutschen Fernsehen wird das Magazin bereits seit Dezember 1952 ausgestrahlt. Berichtet wird über das aktuelle Geschehen im In- und Ausland.
SWR Doku
Himmel auf Erden - unsere wunderbaren Kirchen DOKUMENTATION
Kirchen sind für viele Menschen mehr als nur eindrucksvolle Bauwerke: Sie sind Orte der Besinnung oder auch Treffpunkte für soziales Miteinander. Für manche sogar ein Lebensmittelpunkt. Hinter den Kirchenmauern verbirgt sich oftmals Geheimnisvolles, sogar Mystisches, dem dieser Film auf den Grund geht. Vorgestellt werden Frauen und Männer, die eine besondere Beziehung zu ihrer Kirche haben: Pfarrerinnen und Bischöfe, Sängerinnen, Organisten, aber auch Menschen, die sich im Alltag vielseitig für ihre Gemeinde engagieren. Fünfzehn herausragende Kirchen im gesamten Südwesten werden gezeigt - ihre Geschichte, ihre Architektur und die Menschen, die dort leben und wirken.
SWR Show
Nachtcafé TALKSHOW
Wem kann man heute überhaupt noch trauen? Wahrscheinlich ist jeder Mensch schon einmal in seinem Leben bitter enttäuscht worden. Vertrauen ist eine wichtige Basis für menschliche Beziehungen, schnell aber können Verbündete zu Konkurrenten, Gegnern oder unerbittlichen Feinden werden. Wer jemandem ein Geheimnis über seine dunkle Vergangenheit anvertraut, geht immer auch das Risiko ein, aufzufliegen. Denn für das liebe Geld, den eigenen Vorteil oder die Karriere springt so mancher über seinen moralischen Schatten und fällt plötzlich dem Kollegen oder besten Freund in den Rücken und zeigt sein zweites Gesicht. Was bleibt, sind Ernüchtung, Verbitterung und Zweifel - auch an der eigenen Menschenkenntnis. Misstrauen vergiftet Teamarbeit genauso wie die Geschwisterbeziehung oder die Liebe. Wer seinem Partner aus Eifersucht ständig hinterherspioniert, muss sich nicht wundern, wenn die Beziehung bald der Vergangenheit angehört. Besonders groß sitzt der Schock, wenn eine vertrauenswürdige Person ihre Position ausnutzt: Da ist der Lehrer, der sich an seiner Schülerin vergeht, oder die Pfarrerin, die fürs eigene Vergnügen eine hohe Summe aus der Gemeindekasse nimmt. Scheinheilig verhält sich auch der Reporter, der für frei erfundene Geschichten Preise absahnt und durch seine Fälschungen die Glaubwürdigkeit einer ganzen Branche in Frage stellt. Häufig sind Lügner äußerst sympathisch wirkende Persönlichkeiten mit einem geschickten Sozialverhalten. Leider kommt ihnen viel zu häufig nur der pure Zufall auf die Schliche. Ehrlichkeit, Geradlinigkeit, Aufrichtigkeit - sind diese Tugenden in der heutigen Markt- und Wettbewerbsgesellschaft bald nur noch Auslaufmodelle? "Vertrauen, Verfehlung, Verrat" ist das Thema im "Nachtcafé". Manuela Polaszczyk ist in der DDR aufgewachsen, in einer beklemmenden Atmosphäre von Überwachung und Misstrauen. Umso wichtiger war für sie die Gewissheit, wenigstens der eigenen Familie vertrauen zu können. Doch das war ein Irrtum. Erst nach dem Tod ihres Vaters konnte sie in seine Stasi-Akten blicken und erfuhr das Unfassbare: "Ich wurde seit meinem zwölften Lebensjahr von ihm bespitzelt und an die Stasi verraten. Das Schlimmste ist, dass ich ihn nicht mehr damit konfrontieren kann. Vertrauen kann ich niemandem mehr." Verraten hat sich auch Elke Backes gefühlt, als sie einem Hochstapler das Handwerk legen wollte. An ihrer Pflegeschule unterrichtete ein Dozent, der sich als Altenpfleger und Theologe mit Lehrbefugnis ausgab. Schnell kamen Zweifel an seiner Kompetenz auf. Als sie der Geschäftsleitung Beweise über seine Urkundenfälschungen vorlegte, der Schock: "Mir wurde fristlos gekündigt. Vermutlich sollte etwas vertuscht werden." Das Arbeitsgericht rehabilitierte die gefeuerte Leiterin der Pflegeschule und sprach ihr eine Abfindung zu. Tom Kummer war erfolgreicher Starreporter, der Journalist schrieb aus den USA hochgelobte Artikel und belieferte renommierte deutsche Magazine. Jedoch waren mehr als 40 Interviews mit Hollywood-Stars frei erfunden. Ein Treffen mit den Stars hatte nie stattgefunden, stattdessen ließ der Autor seiner Fantasie freien Lauf. Und löste damit einen Medienskandal aus. Die Schuld sieht er weniger bei sich: "Ich hatte kein schlechtes Gewissen. Ich dachte, ich liefere denen guten Stoff." Sabine Bühlers Sportlehrer war allseits beliebt, überall geschätzt und verstand es, das Vertrauen seiner Schüler und deren Eltern zu gewinnen. Und so wurden viele Signale überhört, die auf die schweren sexuellen Übergriffe des pädophilen Lehrers hindeuteten. Das Mädchen entwickelte eine Magersucht und Zwangserkrankungen. Erst mit 19 schaffte sie es, sich von ihrem Peiniger zu lösen. Der Kunstturnlehrer wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt: "Der Prozess war für mich wichtig, weil mir endlich jemand glaubte." Antschana Schnarr war frisch verheiratet, als sie kurz darauf ihre erste Affäre hatte. Verheimlichen konnte die Handelsassistentin ihren Seitensprung nicht lange. Aber trotz der Aussprache mit ihrem Mann und seinem erneuten Vertrauensvorschuss war sie ihrem Partner noch mehrfach untreu: "Ich hatte einen unheimlichen Hunger nach Liebe und Anerkennung, obwohl ich einen Mann hatte, der mir eigentlich alles gegeben hat." Heute hat das Paar sechs Kinder, Misstrauen ist kein Thema mehr in ihrer Beziehung. "Vertrauen ist eine wichtige Basis für menschliche Beziehungen", so die Erkenntnis des Psychiaters und Neurologen Prof. Dr. Dr. Raphael Bonelli. Er kennt die Vertrauensfallen und Gründe, warum aus Verbündeten sehr schnell Konkurrenten, Gegner oder unerbittliche Feinde werden können. Auch Verrat, Schuld und Vergebung sind in de
SWR Show
Nachtcafé Classics TALKSHOW
SWR Show
Nachtcafé Classics TALKSHOW
SWR Show
Nachtcafé Classics TALKSHOW
SWR Show
Nachtcafé - Das Beste TALKSHOW Schlechte Zeiten für die Ex?
Wieland Backes mit seinen Gästen
SWR Show
Nachtcafé (Wh.) TALKSHOW
Gäste bei Michael Steinbrecher
SWR Show
"mal ehrlich ..." (Wh.) GESPRÄCH ... haben wir einen Ärztemangel?"
Der SWR Bürgertalk mit Florian Weber
SWR Show
Elstner-Classics UNTERHALTUNG Geben und nehmen (Folge: 117)
In der Reihe lässt Frank Elstner die Höhepunkte aus "Menschen der Woche" nochmals Revue passieren und fasst diese neu zusammen. Dies ergibt andere Perspektiven und Blickwinkel auf die Gäste und ihre Erlebnisse.
SWR Show
Elstner-Classics UNTERHALTUNG Dauerbrenner (Folge: 118)
In der Reihe lässt Frank Elstner die Höhepunkte aus "Menschen der Woche" nochmals Revue passieren und fasst diese neu zusammen. Dies ergibt andere Perspektiven und Blickwinkel auf die Gäste und ihre Erlebnisse.
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN