Die Welt der Ritter

Die Welt der Ritter - Die Letzten ihrer Art

PHOENIX
Die Welt der Ritter

Die Welt der Ritter - Die Letzten ihrer Art

Geschichte

Ein halbes Jahrtausend beherrschten die Ritter das Kriegsgeschehen, aber im 16. Jahrhundert ging mit Maximilian I. das Zeitalter der "Männer in Eisen" zu Ende. Längst wäre er vergessen, hätte ihn nicht ein ganz und gar unritterlicher Satz berühmt gemacht: Götz von Berlichingen. Er gilt als Räuber, bestenfalls als Raubritter, der seinen Lebensunterhalt mehr schlecht als Recht durch Fehde, Überfälle und Lösegelderpressung bestritt. Und doch ist er einer der letzten echten Ritter.
PHOENIX

Die Welt der Ritter - Männer in Eisen

Geschichte Im frühen Mittelalter begann der Aufstieg des Rittertums. Doch wann wurde aus dem Reiter ein Ritter? Diese Frage beschäftigt die Forschung seit Jahrzehnten. Einer der ersten richtigen Ritter könnte Heinrich Tangel aus Tannroda in Thüringen gewesen sein. Mit seiner Geschichte beginnt die filmische Zeitreise in die "Welt der Ritter".
PHOENIX

Die Welt der Ritter - Für Ruhm und Ehre

Geschichte Im 11. Jahrhundert wurden aus den Reiterkriegern die christlichen Ritter. Die Kreuzzüge machten aus dem frühen Reiter endgültig den "miles christianus", den christlichen Ritter. Als Papst Urban im Jahr 1095 in der Kathedrale von Clermont Ferrand zum ersten Kreuzzug aufrief, legte er nicht so viel Wert auf die Herkunft der Recken, sondern mehr auf die Entschlossenheit, gegen die Heiden zu kämpfen und Jerusalem zurückzuerobern. "Wer Räuber war, kann Ritter werden", versprach Urban, und Zehntausende folgten seinem Ruf.
PHOENIX

PHOENIX heute

ZDFinfo WELT
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
PHOENIX Doku
Sansibar TOURISMUS Trauminsel zwischen Armut und Aufbruch, D 2019
Vor der Küste Tansanias im Indischen Ozean liegt ein Archipel mit einem verheißungsvollen Namen: Sansibar. Doch seine Geschichte ist düster. Über Jahrhunderte blühte dort der Sklavenhandel. Davon zeugen noch heute verfallende Paläste aus Kolonialzeiten, aber auch Museen und Gedenkstätten. Zu den neuen Einnahmequellen der Inseln gehört der Anbau von Algen. Die Ernte ist Frauenarbeit, doch den Profit mit den in Europa begehrten Pflanzen machen andere.
PHOENIX Doku
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit DOKUMENTATION Heilige Berge - Die Sacri Monti in Oberitalien, D 2007
Der englische Schriftsteller Samuel Butler wunderte sich Ende des 19. Jahrhunderts, wie die Schätze der Sacri Monti der Aufmerksamkeit der vielen Italienreisenden so gründlich entgehen konnten. Seither hat sich daran trotz des UNESCO-Welterbestatus nicht viel geändert. Die neun Heiligen Berge - acht im Piemont, einer in der Lombardei - sind Pilgerstätten, die an die Stelle des verlorenen Jerusalem treten sollten. "Ein neues Jerusalem", so steht es denn auch über dem Tor zu dem ältesten und bedeutendsten der Sacri Monti in Varallo am Fuße der Westalpen.
PHOENIX Doku
Der Urmensch in uns DOKUMENTATION Der aufrechte Gang, 2015
Der aufrechte Gang brachte uns massive Vorteile - doch welchen Preis zahlen wir dafür? Die Dokumentation führt an die Basis unserer physischen Kräfte, das menschliche Skelett. Der Film liefert spannende Einblicke in unsere Entwicklungsgeschichte. Alice Roberts untersucht, wie unser Skelett unsere unglaubliche evolutionäre Reise enthüllt. Sie geht durch die Wälder unserer uralten Vorfahren und begegnet den Affen, die noch heute dort leben - Schimpansen.
PHOENIX Doku
Der Urmensch in uns DOKUMENTATION Faktor Ernährung, 2015
Ohne Nahrung kann der Mensch nicht überleben, dennoch ist unser Magen klein, gemessen an der Körpergröße des Menschen. Was bedeutet das? Und welche Rolle spielen dabei die Geschlechter? In dieser zweiten Episode zeigt Alice Roberts, wie die Nahrungssuche unserer Vorfahren die Art, wie wir heute aussehen und uns benehmen, vorangetrieben hat - von der Form unseres Gesichts bis zur Art und Weise wie wir das andere Geschlecht anziehen.
PHOENIX Doku
Der Urmensch in uns DOKUMENTATION Die Entwicklung des Gehirns, 2015
Die Evolution des menschlichen Gehirns ist eines der größten Geheimnisse. Es ist die Grundlage von Religion, Philosophie und Wissenschaft. Die Spezies Mensch ist einzigartig wegen seines außergewöhnlichen Gehirns. Um zu verstehen, warum wir so denken und so handeln, wie wir es tun, müssen wir uns ansehen, wo und warum sich unser Gehirn entwickelt hat. Alice Roberts erklärt, wie und warum der Homo sapiens sein großes Gehirn entwickelt hat.
PHOENIX Doku
Die Schatzsucher REPORTAGE, D 2017
Wenn im Herbst beim Pflügen alte Scherben auftauchen, sind sie mit Sonde und Spaten zur Stelle: Laien-Archäologen. Das Laufen mit der Sonde wird immer beliebter und mitmachen darf jeder, der sich für Geschichte interessiert und bereit ist, sich für die Aufgaben zu qualifizieren. Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Unter den "ehrenamtlichen Bodendenkmalpflegern", so die offizielle Bezeichnung, gibt es heimliche Stars wie Sieghard Wolter. Ihm gelang es, einen bedeutenden Münzschatz zu bergen.
PHOENIX Doku
Sturm auf die Stasi DOKUMENTATION Untergang eines Geheimdienstes, 2010
Im Januar 1990 ist die gefürchtete Staatssicherheit der DDR am Ende. Das Volk hat den Spitzel-Apparat überrascht und niedergerungen. Viele tausend Stasi-Mitarbeiter haben ihre Ausweglosigkeit erkannt und sich freiwillig zurückgezogen. Bürgerkomitees haben die Hauptquartiere gestürmt, die Macht übernommen. Die Akten sind für die Aufarbeitung der düsteren Vergangenheit gerettet. War es wirklich so?
PHOENIX Doku
Die Krake - Die Geschichte der Stasi ZEITGESCHICHTE, D 2018
Vier Jahrzehnte lang bespitzelt die Stasi das eigene Volk und stiehlt Informationen aus dem Westen. Was machte die Stasi zu einem der gefürchtetsten Geheimdienste der Welt? "ZDF-History" erzählt die Geschichte der DDR-Staatssicherheit anhand bisher unbekannter Fallbeispiele und Geschichten von Opfern, die in die Verzweiflung, manchmal sogar bis in den Tod getrieben wurden.
PHOENIX Doku
Im Schatten der Stasi DOKUMENTATION, D 2015
Der Film beleuchtet Geschichten von Personen, deren Leben von der Staatssicherheit geprägt wurde: Zwangsadoption, Zwangsexmatrikulation oder einen Stasi-Spitzel in der eigenen Familie - die Folgen der Überwachung sind auch 25 Jahre nach dem Fall der Mauer spürbar. Wenn der Vater, manchmal auch die Mutter, bei der Stasi arbeitete, dann hatte das auch erhebliche Konsequenzen für die Kinder. Die in vielen Familien üblichen Auseinandersetzungen um Benehmen, Kleidung, Freunde etc. erhielten im Kosmos Stasi eine besondere Bedeutung - die Kinder mussten buchstäblich "spuren". Die Dokumentation erzählt unterschiedliche Stasi-Kinder-Geschichten aus der heutigen Perspektive, unterfüttert mit Archivmaterial aus DDR-Zeiten.
PHOENIX Doku
Der Berliner Mauerpark DOKUMENTATION Feiern, Flohmarkt, große Freiheit, D 2019
Früher Todesstreifen, heute Touristenmagnet und heiß umkämpfte Freifläche. Der Mauerpark in Berlin. Für die einen Ort der Freiheit und Kultur. Für die anderen zu voll, zu laut, zu vermüllt. Die ZDF-Autoren Stephanie Paersch und Stephan Merseburger treffen Mauerpark-Fans aus aller Welt. Erleben das berühmte Outdoor-Karaoke, ziehen über den Flohmarkt, sprechen mit Straßenmusikern und genervten Anwohnern.
PHOENIX Doku
Steckbrief Hamburg ZEITGESCHEHEN
PHOENIX Doku
Ein Winter in Weißrussland DOKUMENTATION, 2016
Terra Incognita, weißer Fleck auf der Landkarte, letzte Diktatur Europas - für Weißrussland gibt es viele Bezeichnungen. Durchaus autoritär regiert Präsident Alexander Lukaschenko sein Zehn-Millionen-Volk. Ein Fernsehteam konnte Belarus, wie Weißrussland auch heißt, hautnah erleben - im Winter in der Hauptstadt Minsk und weit draußen auf dem Lande.
PHOENIX Doku
Die Polarbahn DOKUMENTATION Auf Schienen durch das ewige Eis, D 2013
Die Polarbahn auf der sibirischen Halbinsel Jamal bildet die Lebensader für die gigantische Erdgasförderstätte Bowanenko. Sie startet hinter dem Polarkreis und verläuft als nördlichste Eisenbahn der Welt über den 70. Breitengrad hinaus. Die 572 Kilometer lange Strecke muss um jeden Preis befahrbar bleiben, auch bei meterhohem Schnee und Temperaturen unter minus 50 Grad Celsius.
PHOENIX Doku
Highway zum Polarmeer DOKUMENTATION Kanadas Eisstraßen, D 2017
Jeden Winter werden im arktischen Norden Kanadas Hunderte Kilometer Eisstraßen auf gefrorenen Flüssen und Seen bis ins Polarmeer angelegt. Für die Menschen in den abgelegenen Dörfern sind diese sogenannten Ice Highways lebenswichtig. Bis April bringen nun Trucks aus dem Süden Versorgungsgüter für das ganze Jahr, und das Leben verändert sich, bis die Eisstraßen wieder schmelzen und im Meer verschwinden.
PHOENIX Doku
Leben am Polarkreis LANDSCHAFTSBILD Mit dem Zug durch Schwedens Norden, 2017
Unendliche Weite, Einsamkeit und lange dunkle Winter - das sind die Bedingungen am nördlichsten Rand Europas. Aber das Leben am Polarkreis bedeutet auch intensive Naturerlebnisse, unendliche Ruhe und das wundersame Schauspiel der tanzenden Nordlichter. Eine Bahnstrecke führt vom schwedischen Luleå bis ins norwegische Narvik, vom Bottnischen Meerbusen über den Polarkreis, einmal quer durch Schwedisch Lappland bis ans von Fjorden gesäumte Nordmeer. Von Meer zu Meer braucht der Zug siebeneinhalb Stunden.
PHOENIX Doku
Der Urmensch in uns DOKUMENTATION Der aufrechte Gang, 2015
Der aufrechte Gang brachte uns massive Vorteile - doch welchen Preis zahlen wir dafür? Die Dokumentation führt an die Basis unserer physischen Kräfte, das menschliche Skelett. Der Film liefert spannende Einblicke in unsere Entwicklungsgeschichte. Alice Roberts untersucht, wie unser Skelett unsere unglaubliche evolutionäre Reise enthüllt. Sie geht durch die Wälder unserer uralten Vorfahren und begegnet den Affen, die noch heute dort leben - Schimpansen.
PHOENIX Doku
Der Urmensch in uns DOKUMENTATION Faktor Ernährung, 2015
Ohne Nahrung kann der Mensch nicht überleben, dennoch ist unser Magen klein, gemessen an der Körpergröße des Menschen. Was bedeutet das? Und welche Rolle spielen dabei die Geschlechter? In dieser zweiten Episode zeigt Alice Roberts, wie die Nahrungssuche unserer Vorfahren die Art, wie wir heute aussehen und uns benehmen, vorangetrieben hat - von der Form unseres Gesichts bis zur Art und Weise wie wir das andere Geschlecht anziehen.
PHOENIX Doku
Der Urmensch in uns DOKUMENTATION Die Entwicklung des Gehirns, 2015
Die Evolution des menschlichen Gehirns ist eines der größten Geheimnisse. Es ist die Grundlage von Religion, Philosophie und Wissenschaft. Die Spezies Mensch ist einzigartig wegen seines außergewöhnlichen Gehirns. Um zu verstehen, warum wir so denken und so handeln, wie wir es tun, müssen wir uns ansehen, wo und warum sich unser Gehirn entwickelt hat. Alice Roberts erklärt, wie und warum der Homo sapiens sein großes Gehirn entwickelt hat.
PHOENIX Doku
Die Schatzsucher REPORTAGE, D 2017
Wenn im Herbst beim Pflügen alte Scherben auftauchen, sind sie mit Sonde und Spaten zur Stelle: Laien-Archäologen. Das Laufen mit der Sonde wird immer beliebter und mitmachen darf jeder, der sich für Geschichte interessiert und bereit ist, sich für die Aufgaben zu qualifizieren. Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Unter den "ehrenamtlichen Bodendenkmalpflegern", so die offizielle Bezeichnung, gibt es heimliche Stars wie Sieghard Wolter. Ihm gelang es, einen bedeutenden Münzschatz zu bergen.
PHOENIX
Tagesschau NACHRICHTEN
PHOENIX Doku
Die Welt der Ritter GESCHICHTE Männer in Eisen, D 2014
Im frühen Mittelalter begann der Aufstieg des Rittertums. Doch wann wurde aus dem Reiter ein Ritter? Diese Frage beschäftigt die Forschung seit Jahrzehnten. Einer der ersten richtigen Ritter könnte Heinrich Tangel aus Tannroda in Thüringen gewesen sein. Mit seiner Geschichte beginnt die filmische Zeitreise in die "Welt der Ritter".
PHOENIX Doku
Die Welt der Ritter GESCHICHTE Für Ruhm und Ehre, D 2014
Im 11. Jahrhundert wurden aus den Reiterkriegern die christlichen Ritter. Die Kreuzzüge machten aus dem frühen Reiter endgültig den "miles christianus", den christlichen Ritter. Als Papst Urban im Jahr 1095 in der Kathedrale von Clermont Ferrand zum ersten Kreuzzug aufrief, legte er nicht so viel Wert auf die Herkunft der Recken, sondern mehr auf die Entschlossenheit, gegen die Heiden zu kämpfen und Jerusalem zurückzuerobern. "Wer Räuber war, kann Ritter werden", versprach Urban, und Zehntausende folgten seinem Ruf.
PHOENIX Doku
Die Welt der Ritter GESCHICHTE Die Letzten ihrer Art, D 2014
Ein halbes Jahrtausend beherrschten die Ritter das Kriegsgeschehen, aber im 16. Jahrhundert ging mit Maximilian I. das Zeitalter der "Männer in Eisen" zu Ende. Längst wäre er vergessen, hätte ihn nicht ein ganz und gar unritterlicher Satz berühmt gemacht: Götz von Berlichingen. Er gilt als Räuber, bestenfalls als Raubritter, der seinen Lebensunterhalt mehr schlecht als Recht durch Fehde, Überfälle und Lösegelderpressung bestritt. Und doch ist er einer der letzten echten Ritter.
PHOENIX Doku
Der KGB ZEITGESCHICHTE Moskaus geheime Macht, GB, D 2019
Auch nach dem Ende der Sowjetunion lebt in Russland der Geist des berühmt-berüchtigten KGB weiter. Im Inland entwickelte der Geheimdienst ein System der Angst und organisierte unzählige Straflager, im Ausland warb er Spione an und attackierte seine Gegner. "ZDF-History" lässt ehemalige Agenten und Opfer zu Wort kommen. Zugleich analysieren Historiker, welche ideologischen Vorgaben und praktischen Herausforderungen den Geheimdienst prägten.
PHOENIX Doku
Blutiges Erbe ZEITGESCHICHTE Geheimnisvolle Schlachtfelder im Osten
1945 endete der Zweite Weltkrieg. Doch weiterhin sind seine Narben sichtbar, vor allem in Osteuropa. Viele Schicksale sind noch immer ungeklärt. Es gibt Schlachtfelder, die seit dem Krieg nahezu unberührt und unerforscht geblieben sind. Die Dokumentation begleitet Freiwillige, die seit Jahren nach vermissten Soldaten suchen, um ihren Familien endlich Gewissheit zu geben, was mit ihren Angehörigen geschah. Doch auch Raubgräber sind unterwegs, greifen zu Metallsuchgerät und Spaten: Für die Relikte des Krieges erzielen sie auf den internationalen Schwarzmärkten hohe Preise. Wie im Kurland, im heutigen Lettland, wo noch in den letzten Kriegstagen Zehntausende Soldaten den starrsinnigen Durchhaltebefehlen Hitlers zum Opfer fielen. Auch der "Ostwall", die gigantische deutsche Befestigungsanlage am Oder-Warthe-Bogen im heutigen Polen, ist bis heute noch nicht in allen Einzelheiten erkundet. Historiker zeichnen anhand von jüngst entdeckten Dokumenten sowie Zeitzeugenberichten ein bewegendes Bild von den Kampfhandlungen des Krieges und lösen manches Rätsel des blutigen Erbes unter der Erdoberfläche.
PHOENIX Doku
Hafen der Hoffnung GESCHICHTE Haifa - Das Tor Israels, D 2015
Sie flüchteten übers Meer: Mehr als 60.000 deutsche Juden verließen nach 1933 ihre Heimat. Der Hafen von Haifa wurde das Tor zu ihrer neuen, fremden Heimat. Etliche entkamen in letzter Minute der Verfolgung und der Deportation. Zeitzeugen berichten über ihre dramatische Flucht und die schwierigen Anfangsjahre im jungen Staat Israel.
PHOENIX Doku
Tomys letzte Reise DOKUMENTATION Kinderflucht aus Hitlers Reich, D 2015
Mit Kindertransporten versuchten Helfer 1938, jüdische Kinder aus Deutschland und aus den von den Nazis besetzten Ländern nach England zu holen. Nach Hitlers Überfall auf Polen aber stoppten die Transporte, weil die Grenzen geschlossen worden waren. Im letzten Zug aus Prag hätte der elfjährige Tomy Prager reisen sollen, seine Schwester war schon in England. Einer der Initiatoren war der heute 105 Jahre alte Sir Nicholas Winton. Der Film erzählt die Geschichte des letzten verlorenen Zuges, aber auch der geglückten Transporte.
PHOENIX Doku
Exodus ZEITGESCHICHTE Die unglaubliche Reise von 4500 Holocaust-Überlebenden, 2017
4.500 jüdische Holocaust-Überlebende hatten sich im Sommer 1947 mit einem Schiff aufgemacht, dass später als die "Exodus 1947" berühmt werden sollte. Das Ziel der Verzweifelten: Palästina. Dort wollten sie in dem noch zu gründenden jüdischen Staat ein neues Leben anfangen. Doch noch hatten die Briten die Mandatsmacht in Palästina inne und versuchten, die jüdische Immigration zu begrenzen. Sie hielten die "Exodus" vor Haifa auf und brachten die Flüchtlinge auf Gefangenenschiffen und in vergitterten Zügen - ausgerechnet in ein Lager vor Lübeck nach Deutschland. Das führte zu einem internationalen Skandal, der letztlich dazu beitrug, dass die Stimmung in den Vereinten Nationen kippte, zugunsten der Gründung des Staates Israel.
PHOENIX Doku
Der Jude und sein Dorf DOKUMENTATION Die große Reise des Hans Bär, 2019
Hans Bär besucht nach 80 Jahren Exil in Argentinien zum ersten Mal sein Heimatdorf. Mit 14 floh er mit der Mutter vor den Nazis. Nun reist er mit seinen Enkelinnen nach Wohnbach. Was ist aus dem Dorf geworden? Gibt es Menschen, die er noch kennt? Das Dorf bereitet ein großes Empfangsfest vor. Doch was passiert in einem kleinen Ort, wenn jemand zurückkehrt, der an jene Zeit erinnert, in der Juden vertrieben und ermordet wurden? Hans Bär will mit aller Kraft noch einmal einen Blick in die Vergangenheit wagen, aber dann verlässt ihn der Mut: Als er ankommt, kann er nicht aus dem Auto aussteigen.
PHOENIX Doku
Blutiges Erbe ZEITGESCHICHTE Geheimnisvolle Schlachtfelder im Osten
1945 endete der Zweite Weltkrieg. Doch weiterhin sind seine Narben sichtbar, vor allem in Osteuropa. Viele Schicksale sind noch immer ungeklärt. Es gibt Schlachtfelder, die seit dem Krieg nahezu unberührt und unerforscht geblieben sind. Die Dokumentation begleitet Freiwillige, die seit Jahren nach vermissten Soldaten suchen, um ihren Familien endlich Gewissheit zu geben, was mit ihren Angehörigen geschah.
PHOENIX Doku
Aufgedeckt: Geheimnisse des Altertums GESCHICHTE Blackbeards Schiff, CDN, GB 2015
Verborgen in den Fluten des Atlantiks vor der amerikanischen Ostküste liegt seit dreihundert Jahren das Wrack eines sagenumwobenen Schiffes. War dies das Schiff des Piratenkapitäns Blackbeard? Seit fast zwei Jahrzehnten untersuchen Teams von Fachleuten nun das Wrack. Welche Rolle könnte das Schiff in Blackbeards Geschichte gespielt haben? Anhand tausender bereits geborgener Artefakte versuchen die Wissenschaftler das Geheimnis des Schiffes zu lösen.
PHOENIX Doku
Aufgedeckt: Geheimnisse des Altertums GESCHICHTE Das Grabtuch von Turin, GB 2014
Das Turiner Grabtuch ist eines der meistuntersuchten und -diskutierten archäologischen Objekte. Katholische Gläubige verehren es seit dem 17. Jahrhundert. Das in einer Seitenkapelle des Turiner Doms aufbewahrte, 4,36 Meter lange und 1,10 Meter breite Tuch, welches die Ganzkörper-Abbildung einer männlichen Person zeigt, gilt als Leichentuch Jesu Christi. Doch wie ist das Turiner Grabtuch unter Hinzuziehung wissenschaftlicher Methoden und Erkenntnisse des 21. Jahrhunderts zu bewerten?
PHOENIX Doku
Die Welt der Ritter GESCHICHTE Männer in Eisen, D 2014
Im frühen Mittelalter begann der Aufstieg des Rittertums. Doch wann wurde aus dem Reiter ein Ritter? Diese Frage beschäftigt die Forschung seit Jahrzehnten. Einer der ersten richtigen Ritter könnte Heinrich Tangel aus Tannroda in Thüringen gewesen sein. Mit seiner Geschichte beginnt die filmische Zeitreise in die "Welt der Ritter".
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN