Österreich I - Abschied von Österreich

Österreich I - Abschied von Österreich

ORF III
Österreich I - Abschied von Österreich

Österreich I - Abschied von Österreich

Zeitgeschichte

Die Republik Österreich wird 100! Anlässlich dessen bringt ORF III die gesamte zwölfteilige ORF-III-Dokumentarreihe "Österreich I" von Hugo Portisch und Sepp Riff, die als umfassendste Aufarbeitung der Geschichte der Ersten Republik gilt. Bundeskanzler Dollfuss lässt den Republikanischen Schutzbund 1933 verbieten. Im Untergrund besteht dieser aber weiter. Der sechste Teil von "Österreich I - Abschied von Österreich" widmet sich der tragischen und turbulenten Zeit zwischen Bürgerkrieg und dem "Anschluss" an das Deutsche Reich. In dieser Folge wird deutlich, wie sehr die innerösterreichischen Differenzen den Nationalsozialisten in die Hände spielen. Die Stör- und Propagandaaktionen der Nationalsozialisten nehmen stetig zu. Im Juli 1934 kommt es zum zweiten Putschversuch des Jahres, dieser scheitert zwar, doch Bundeskanzler Dollfuss fällt ihm zum Opfer. Sein Nachfolger Kurt Schuschnigg versucht Hitler im Zaum zu halten, doch er verliert 1936 die Unterstützung Italiens, das sich immer weiter an Deutschland annähert. Die Einmarschdrohungen werden um das Jahr 1938 immer lauter. Verzweifelt versucht Schuschnigg, durch eine Volksabstimmung die deutschen Begehrlichkeiten abzuwehren, doch diese muss auf Druck Hitlers abgesagt werden. Schuschnigg wird zum Rücktritt gezwungen, der Nationalsozialist Arthur Seyß-Inquart wird Kanzler. Einen Tag später marschiert die Wehrmacht in Österreich ein und Hitler erklärt den "Anschluss" Österreichs ans Deutsche Reich.
ORF III
Land der Berge

Land der Berge - Sommer in den Nockbergen

ORF III
Österreich I - Die Heimsuchung Österreichs

Österreich I - Die Heimsuchung Österreichs

ORF III

ORF III Sa, 11.08.

ORF2 ServusTV
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ORF III
WETTER/INFO NACHRICHTEN
ORF III Doku
Land der Berge LANDSCHAFTSBILD Das Reichraminger Hintergebirge - Die vergessenen Berge
ORF III Doku
Heimat Österreich BRAUCHTUM Leben entlang der Ybbs - eine Reise durch das Ybbstal
ORF III Doku
Besser Reisen TOURISMUS Die Ionischen Inseln
Der westlichste Archipel Griechenlands erstreckt sich von der griechisch -albanischen Grenze bis hinunter zum Peloponnes gegenüber der Westküste des Festlands und ist kleinste Region Griechenlands. Das Team von Besser Reisen hat fünf der Inseln besucht. Den Auftakt macht Korfu, die zweitgrößte der Ionischen Inseln. Von Korfu aus gibt es Tagesausflüge zu den kleinen Schwesterinseln Paxos und Antipaxos, die Kleinsten der Ionischen Inseln, die weitgehend vom Massentourismus verschont geblieben sind. Die Tour führt weiter auf die Insel Lefkada, die auch Lefkas genannt wird. Vom lebendigen Urlaubsort Nidri führt die Bootsfahrt an der legendären Insel Skorpios vorbei, die ehemalige Privatinsel von Aristoteles Onassis. Als nächste steht die größte der Ionischen Inseln am Programm, Kefalonia. Beim Besuch des beschaulichen Hinterlandes sollte man immer wieder einen Stopp in den typischen Dörfern einlegen, denn hier gehen die Uhren noch ein wenig langsamer. Der letzte Besuch unseres Inselhüpfens führt nach Ithaka - die Insel des Odysseus. Ithaka ist nur mit dem Boot erreichbar und wird noch lange ein Geheimtipp für Griechenland Fans bleiben.
ORF III Doku
Erbe Österreich DOKUMENTATION Die Akte Habsburg (1/5) - Die Thronfolger, die keine waren
ORF III Doku
Erbe Österreich DOKUMENTATION Die Akte Habsburg (2/5) - Der Kaiser, der das Reich verlor
ORF III Film
Duett der Komik KOMÖDIE Laurel & Hardy - Hinter Schloss und Riegel
ORF III Film
Duett der Komik KOMÖDIE Laurel & Hardy - Vergiss deine Sorgen
ORF III Film
Duett der Komik KOMÖDIE Laurel & Hardy - Wissen ist Macht
ORF III Show
Berggespräche GESPRÄCH Markus Brier am Nassfeld, 2018
Der ORF III Quantensprung-Moderator Andreas Jäger erkundet bei den Berggesprächen Österreichs Regionen und Landschaften gemeinsam mit einem prominenten Gast aus Sport und Kultur. Unterwegs ist Andreas Jäger dieses Mal mit dem Profigolfer Markus Brier am Kärntner Nassfeld. Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es hoch hinaus in die Berge. An der Grenze zu Italien unterhalten sich die beiden über Markus Briers Anfänge, den Golfsport in Österreich und warum der Profigolfer vor seiner Karriere erstmal Betriebswirtschaft studieren musste
ORF III Doku
Arbeiten im Paradies - Nationalpark-Ranger in den Hohen Tauern LANDSCHAFTSBILD
Sie sind verwurzelt mit ihrer Heimat, kennen den Nationalpark wie ihre Westentasche und führen zu den schönsten Plätzen, die die Natur in Osttirol, Salzburg und Kärnten zu bieten hat: Die Ranger im Nationalpark Hohe Tauern. Andreas Rofner ist einer von ihnen. Er ist ein echter Bergfex und hat alle Dreitausender Osttirols bestiegen. Die Tier- und Pflanzenwelt der Heimat hat ihn seit jeher interessiert, und er weiß die besten Geschichten zu erzählen. Gerade hat Andreas Rofner die dreijährige Zusatzausbildung mit dem Ranger-Diplom abgeschlossen, mit dem der Nationalpark Hohe Tauern neue Qualitätsstandards setzt. Interessierte Naturliebhaber, Schüler, Wanderer, Abenteurer - sie alle erhalten durch die Arbeit der Ranger einen Einblick in die Einzigartigkeit des Nationalparks Hohe Tauern. Brigitte Gogl hat Andreas Rofner mit ihrem Team vom ORF Landesstudio Tirol bei seiner Arbeit im Nationalpark begleitet.
ORF III Doku
Traumpfade: Mit dem Mountainbike über die Alpen LANDSCHAFTSBILD, D 2013
Das Bayerische Fernsehen begleitet Tassilo Seitz bei seinem Versuch, die Alpen mit dem Mountainbike zu bezwingen. Auf der sogenannten "Albrecht Route" will der Oberbayer seinen jahrelang gehegten Traum wahrmachen. Die ersten Kilometer sind noch zum Eingewöhnen: Von Garmisch geht es unterhalb der Zugspitze über den Eibsee nach Leermoos und von dort weiter über den Fernpass hinüber nach St. Anton. Und spätestens am zweiten Tag spürt jeder Alpencrossler die Beine immer mehr..
ORF III Show
Klingendes Österreich VOLKSTÜMLICHE UNTERHALTUNG Wege durch die Zeiten - Hemmaland und Nockalm in Kärnten
Die ruhige Wald- und Berglandschaft der Gurktaler Alpen, die vielen uralten Kirchen, das Schloss Straßburg und als Mittelpunkt der Gurker Dom prägen eine Hälfte der 174. Sendung "Klingendes Österreich". Vom alten Pilgerhospiz Spitalein aus geht es mit uns dann in die Nockberge, nach Hochrindl, St. Lorenzen - die höchst gelegene Pfarre Kärntens - und schließlich, als landschaftlicher Höhepunkt, zur einzigartigen Anlage der Nockalmstraße, von der man sagen kann, dass sie nicht diese schöne Berg- und Almlandschaft durchschneidet, sondern eher gefühlvoll und elegant umarmt. Das alles wird in der nun schon 174. Sendung "Klingendes Österreich" geboten. Natürlich gehören als klang- und stimmvolle Veredelung dazu: Die Kärntner Weisenbläser, der Kärntner Viergesang, Holzblech, der Kärntner Harfenklang, der MGV Gurk, die Bauernkapelle Isopp, 2 und 2 Musi, der Gurktaler Viergesang und de V lott'n
ORF III Doku
Land der Berge LANDSCHAFTSBILD Sommer in den Nockbergen, 2014
Die Nockberge sind Grasberge zwischen den Hohen Tauern und dem Millstätter See. Am Karlbach unter dem Königsstuhl und dem Stangnock betreibt Familie Aschbacher das Karlbad, Österreichs urigstes und ältestes Kurbad. Am Millstätter See treffen wir einen jungen Fischer und den Grafen Tacoli, dessen Urgroßvater das erste Hotel am See gebaut hat. Auf der Alexanderhütte hoch über dem See serviert Franz Glabischnig, was der Biohof im Tal und die Alm hier oben hergeben. Franz weiß trefflich zu erzählen: Über die Alm, den schönen Ort Millstatt, über sich und seine Kühe. Seine Alm liegt unter dem Kamplnock und gehört zum weiten Gebiet der Millstätter Alm. Im Inneren des Berges herrscht lärmende Geschäftigkeit. Über hundert Jahre schon wird hier Magnesit abgebaut. Im Kaninger Bach sucht der Strahler und Geologe Georg Kandutsch den Radentheiner Granat. Die großen Steine, in denen Granatkristalle eingewachsen sind, schneidet er zu Platten, denn im Museum in Radenthein richtet Georg gerade ein Granatzimmer ein, nach dem Vorbild des legendären Bernsteinzimmers. Auf der Grubenbaueralm erntet der Grubenbauer Zirbenzapfen. Er braucht sie für den Zirbenschnaps, den er jedes Jahr ansetzt. In den Nockbergen dürfen jedoch pro Kopf und Tag nur drei Zirbenzapfen gepflückt werden, denn die Nockberge sind ein Biosphärenpark. Von Almhütten und Zirbenzapfen bis hin zum Kurbad und Granat: In den Nockbergen gibt es einiges zu entdecken. Erkunden Sie mit uns die Grasberge zwischen den Hohen Tauern und dem Millstätter See und lernen Menschen kennen, die hier leben und arbeiten
ORF III Doku
Österreich I - Abschied von Österreich ZEITGESCHICHTE
Die Republik Österreich wird 100! Anlässlich dessen bringt ORF III die gesamte zwölfteilige ORF-III-Dokumentarreihe "Österreich I" von Hugo Portisch und Sepp Riff, die als umfassendste Aufarbeitung der Geschichte der Ersten Republik gilt. Bundeskanzler Dollfuss lässt den Republikanischen Schutzbund 1933 verbieten. Im Untergrund besteht dieser aber weiter. Der sechste Teil von "Österreich I - Abschied von Österreich" widmet sich der tragischen und turbulenten Zeit zwischen Bürgerkrieg und dem "Anschluss" an das Deutsche Reich. In dieser Folge wird deutlich, wie sehr die innerösterreichischen Differenzen den Nationalsozialisten in die Hände spielen. Die Stör- und Propagandaaktionen der Nationalsozialisten nehmen stetig zu. Im Juli 1934 kommt es zum zweiten Putschversuch des Jahres, dieser scheitert zwar, doch Bundeskanzler Dollfuss fällt ihm zum Opfer. Sein Nachfolger Kurt Schuschnigg versucht Hitler im Zaum zu halten, doch er verliert 1936 die Unterstützung Italiens, das sich immer weiter an Deutschland annähert. Die Einmarschdrohungen werden um das Jahr 1938 immer lauter. Verzweifelt versucht Schuschnigg, durch eine Volksabstimmung die deutschen Begehrlichkeiten abzuwehren, doch diese muss auf Druck Hitlers abgesagt werden. Schuschnigg wird zum Rücktritt gezwungen, der Nationalsozialist Arthur Seyß-Inquart wird Kanzler. Einen Tag später marschiert die Wehrmacht in Österreich ein und Hitler erklärt den "Anschluss" Österreichs ans Deutsche Reich.
ORF III Doku
Österreich I - Die Heimsuchung Österreichs ZEITGESCHICHTE
Im Morgengrauen des 12. März 1938 überschreiten deutsche Truppen die österreichische Grenze. Der siebte Teil von "Österreich I - Die Heimsuchung Österreichs" beschäftigt sich mit dem Einmarsch der Nationalsozialisten in Österreich und den ersten Monaten ihrer Herrschaft, in denen sie versuchen, die österreichische Bevölkerung für sich zu gewinnen und das neue Machtgebiet profitbringend einzusetzen. Menschenmassen jubeln Adolf Hitler bei seinem Einzug in Wien zu. Für viele scheint sich die Hoffnung auf ein besseres Leben zu erfüllen. Doch mit der Wehrmacht kommen auch viele Sonderkommandos, die Österreicher jüdischer Abstammung und Intellektuelle festnehmen. Abgesehen von vereinzelten Protesten, nimmt das Ausland den "Anschluss" mit geringem Interesse hin. In Österreich kommt es blitzschnell zu den ersten Übergriffen auf Juden - zahlreiche Geschäfte und Betriebe werden arisiert, Juden mit einem Berufsverbot belegt, verhaftet, massakriert. Durch Aktivitäten der KdF versuchen die Nationalsozialisten, die Arbeiter für sich zu gewinnen. Im April des Jahres 1938 findet die Volksabstimmung über den "Anschluss" Österreichs statt, der eine gewaltige Propagandaschlacht der Nationalsozialisten vorausgeht. Das Abstimmungsverfahren widerspricht sämtlichen heute gültigen Regeln, so wurden auch Leute gezwungen, öffentlich mit "Ja" zu stimmen. Erwartungsgemäß ging Hitler als klarer Sieger aus der Volksabstimmung hervor.
ORF III Show
Sommerkabarett KABARETTSHOW Gunkl: Glück. Eine Vermutung
Er ist "Experte für eh alles" und begleitet seinen Freund und Kollegen auch stets als Musiker in dessen Soloprogrammen. Aber wenn er alleine auf der Bühne steht, entfaltet der "Mastermind" der heimischen Kabarettszene erst seine vollen Qualitäten: ein Gedankenzwirbler, dessen Wortschöpfungen schon in den Sprachgebrauch Eingang gefunden haben ("Paaaaßt!"). In seinem aktuellen Programm geht es wieder um Gott und die Welt. Er entlarvt z.B. den Unsinn von Wirtschaftsnachrichten und wünscht sich, dass wie bei Lebensmitteln auch bei Politikern draußen draufstehen sollte, was drinnen ist.
ORF III Show
Die kranken Schwestern SATIRESHOW (Folge: 10)
Satirisches Gag-Feuerwerk rund um Andrea Händler, Sigrid Hauser und Elke Winkens. Mit: Bettina Soriat, Reinhard Novak, Thomas Maurer, Werner Sobotka, Viktor Gernot, Florian Scheuba, Christoph Fälbl, Sigrid Hauser, Andrea Händler, Sigrid Hauser, Elke Winkens, uva. Österreich 1995
ORF III Doku
Fernsehen wie damals DOKUMENTATION 16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv
ORF III Doku
Fernsehen wie damals DOKUMENTATION Panorama - Klassiker der Reportage
ORF III Show
Sommerkabarett KABARETTSHOW Gunkl: Glück. Eine Vermutung
ORF III Show
Die kranken Schwestern SATIRESHOW (Folge: 10)
ORF III Doku
Erbe Österreich DOKUMENTATION Die Akte Habsburg (1/5) - Die Thronfolger, die keine waren
ORF III Doku
Erbe Österreich DOKUMENTATION Die Akte Habsburg (2/5) - Der Kaiser, der das Reich verlor
Mehr laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN