ORF2
ORF2 Do. 06.12.
Doku

Am Schauplatz

Dr. Ernest Zulus ist ärztlicher Leiter vom Wiener Ärzefunkdienst, den man unter der Nummer 141 erreicht. Jedes Jahr führen er und sein Team über 70.000 Hausvisiten durch und entlasten dadurch die Spitalsambulanzen, erzählt er im Interview. ORF / ORF
Ein weit verbreiteter Irrglaube: wenn man mit der Rettung in die Notfallambulanz gebracht wird, kommt man schneller dran. ORF / ORF
Auf der Notfallambulanz im AKH und in anderen Krankenhäusern sind diplomierte Gesundheits- und KrankenpflegerInnen für die Erstbegutachtung verantwortlich. Sie entscheiden, wie lange Patienten warten können, bis sie vom Arzt gesehen werden. Wer länger warten muss, wird nicht selten aggressiv, erzähl ORF / ORF
Auf der Notfallambulanz in Wien Hietzing wartet eine Patientin auf Untersuchungsergebnisse. ORF / ORF
In Wien Favoriten sind seit dem Sommer Grätzelpolizisten im Kaiser Franz Joseph Spital auf Fußstreife unterwegs. Das Aggressionspotential in den Warteräumen wäre dadurch gesunken, erzählen sie im "Am Schauplatz"-Interview. ORF / ORF
An der allgemeinmedizinische Ambulanz im Krankenhaus der Barmherzigen Brüdern sind am manchen Tagen alle Sessel im Warteraum besetzt. Die Zahl der Patienten hat sich in den letzten Jahren verdoppelt. ORF / ORF

Das ORF2 Programm mit allen Sendungen live im TV von tv.orf.at. Sie haben eine Sendung verpasst. In der ORF TVthek finden Sie viele Sendungen on demand zum Abruf als online Video und live stream.

Im Notfall

Reportagereihe 55′

Inhalt

Dreizehn Stunden Warten auf der Notaufnahme - diesen Rekord hält eine 90jährige Dame. Um halb vier Uhr in der Früh haben die Ärzte ihr mitgeteilt, dass alles in Ordnung ist und dass sie mit dem Taxi heimfahren kann. Sie ist nicht die einzige, die sich bei der Wiener Patientenanwältin über lange Wartezeiten beschwert hat. Aktuell kommt fast ein Drittel mehr Patienten auf Notfallambulanzen als im Jahr 2005. Das liegt nicht etwa daran, dass es mehr kranke Menschen gibt, versichern Ärzte. Sondern daran, dass viele mit vergleichsweise harmlosen Beschwerden wie Heiserkeit oder einem eingewachsenen Zehennagel in die Ambulanz kommen. Beschwerden, mit denen man oft sehr lange wartet. Das heizt die Stimmung an. Manchmal so sehr, dass die Polizei einschreiten muss. "Am Schauplatz"-Reporterin Beate Haselmayer hat in vier verschiedenen Spitälern Patienten befragt, warum sie ausgerechnet auf der Notaufnahme Hilfe suchen: "Hier kann ein Ultraschall gemacht werden, das kann mein Hausarzt nicht" oder "beim Orthopäden müsste ich wochenlang auf einen Termin warten", hat sie zur Antwort bekommen. Und sie hat erfahren, vor welchen Herausforderungen Ärzte und Pflegepersonal stehen: Sie müssen dringende Notfälle erkennen und sofort behandeln. Weniger dringende werden nach hinten gereiht und müssen warten.

Sendungsinfos

VPS: 06.12.2018 21:05, Untertitel, Stereo
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN