Doku online streamen

Fr 19.10.

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
SWR Doku
Video
Video
44:44
Expedition in die Heimat LAND UND LEUTE Auf der Romantischen Straße
Für die Reisereportage im SWR Fernsehen "Expedition in die Heimat" schaut sich Moderatorin Annette Krause in der Region entlang der Tauber zwischen Weikersheim und Creglingen um.
WDR Doku
Video
Video
41:52
Alles auf Anfang - die 90er ZEITGESCHICHTE
Zum Abschluss der zehnteiligen Dokumentationsreihe über die 80er Jahre im Westen wirft der WDR einen Blick auf das Jahrzehnt, in dem das Land vor einem Neubeginn stand. Autor/-in: Anke Rebbert, Anja Booth [Aus lizenzrechtlichen Gründen sind einige Szenen im Vergleich zur im WDR Fernsehen ausgestrahlten Folge online nicht verfügbar. Die hier gezeigte Folge unserer Dokumentationsreihe "Unser Land in den 80ern" unterscheidet sich daher geringfügig von der Fernsehfassung.]
ARTE Doku
Video
Video
53:54
Françoise Hardy MUSIKERINNENPORTRÄT Die Diskrete, F 2016
Françoise Hardy war das Idol des Yéyé, der Popmusik der 60er Jahre. Ihr erster großer Hit „Tous les garçons et les filles” (1962) eröffnete der Sängerin schon im zarten Alter von 18 Jahren den Weg zu einer Karriere als eine der bekanntesten Pop- und Chansonsängerinnen Frankreichs. Auch wenn die Pariserin in der französischen Musikszene anfangs völlig aus dem Rahmen fiel und sich ab den 80er Jahren ins Privatleben zurückzog, sorgte sie regelmäßig mit Platten wie „Décalages” (1988) für Schlagzeilen. Viele Künstler zählen zu ihren Bewunderern: Sex-Pistols-Legende Malcolm McLaren nahm mit ihr einen Song auf, Mick Jagger bezeichnete sie als „ideale Frau”, und Bob Dylan widmete ihr ein Gedicht. Die stilbewusste Künstlerin ist sich über ihre musikalische Laufbahn mit ihren nostalgischen und romantischen Liedern hinweg selbst treu geblieben – aus der Ikone der 60er ist eine Grande Dame geworden. Doch wie gelang es der eleganten Französin – die blonde Mähne ist mittlerweile schneeweiß – auch 25 veröffentlichte Alben später nicht an Ausstrahlung zu verlieren? Die Dokumentation beleuchtet die Persönlichkeit hinter dem Star und ergründet das visionäre Talent der Künstlerin. Es kommen europäische Musiker, Produzenten, Modeschöpfer und Sänger zu Wort, die ihre Sicht auf Françoise Hardy, ihre Einzigartigkeit und ihren Beitrag zur Popmusik äußern.
04.11.
Françoise Hardy MUSIKERINNENPORTRÄT Die Diskrete
NDR Doku
Video
Video
29:43
Morddeutschland RECHT UND KRIMINALITÄT Tod im Bauernhaus
Heinrichsdorf im Landkreis Rotenburg/Wümme, Niedersachsen: Ein Ehepaar wird tot in seinem Haus aufgefunden. Zunächst deutet alles auf ein Familiendrama hin.
ARTE Doku
Video
Video
43:15
Eine Tagesreise von Spitzbergen bis Namibia NATUR UND UMWELT Die Macher der Zukunft, D 2018
Drei Entdeckerinnen und ein Entdecker aus vier Ländern auf dem 15. Längengrad stellen ihre Ideen für eine bessere Zukunft vor. Die Reise führt in die blauen Tiefen des kroatischen Mittelmeers, ins endlose Eis Spitzbergens, in die Weite der namibischen Wüste und in die Orangenhaine Siziliens. Adriana aus Sizilien hat aus Abfall Gold gemacht, indem sie aus Orangenschalen einen innovativen und nachhaltigen Stoff entwickelt hat. Heute schneidern Luxusdesigner daraus exklusive Kleider. Hanne ist Permafrostexpertin. Die Bodenproben, die sie den gefrorenen Böden Spitzbergens abringt, erzählen ihr, wie sich unser Klima entwickeln könnte. Der Umwelttechniker Stasa möchte vor Kroatiens Küste mit Hilfe abgestorbener Meeressedimente CO2 aus der Atmosphäre sammeln und auf dem Meeresboden lagern. Dort könnte der Klimakiller dann bis zu tausend Jahre liegen. Monja arbeitet für die Gobabeb-Forschungsstation und sucht in Namibias ältester Wüste nach Möglichkeiten, Wasser zu gewinnen. Diese Menschen leben zum Teil Tausende Kilometer voneinander entfernt und doch eint sie alle der Wunsch, mit ihren Erfindungen die Welt zu revolutionieren. Und natürlich verbindet sie der Längengrad, auf dem sie leben und der ihnen allen dieselbe Uhrzeit beschert.
26.10.
Eine Tagesreise von Spitzbergen bis Namibia NATUR UND UMWELT Die Macher der Zukunft, D 2018
ARTE Doku
Video
Video
53:02
Basquiat - Popstar der Kunstwelt KÜNSTLERPORTRÄT, GB 2017
Jean-Michel Basquiat war die Personifikation der ultra-hippen Subkultur der Post-Punk-Ära Manhattans. Er hing mit Warhol ab, ging mit Madonna aus und veröffentlichte bahnbrechende Kunstwerke. Basquiat mischte die New Yorker Kunstwelt mit Arbeiten auf, die das Leben der Straße in die Hochkunst brachte. Rau, provokativ, schön, kindlich, spontan und voller Anspielungen: Seine Malereien und Zeichnungen – eine Kombination aus gekritzelten Formen und durchgestrichenen Wörtern – erschienen chaotisch, waren aber äußerst zweckorientiert. Kunst war sein Mittel, seine Erlebnisse als schwarzer Mann in einer weißen Welt zu verarbeiten. Das Porträt zeigt seine ambivalente Freundschaft mit Andy Warhol, taucht unter die Oberfläche und geht einigen Mythen auf den Grund. War Basquiat das gepeinigte, selbstverletzende Genie, ähnlich wie Vincent van Gogh? Oder war sein Schicksal ähnlicher dem eines Stars, der sich in einem Strudel aus Ruhm und Drogen verliert? Oder war er einfach das Opfer habgieriger Dealer, der Wall-Street-Gier und des Kunstmarkt-Hypes?
28.10.
Basquiat - Popstar der Kunstwelt KÜNSTLERPORTRÄT, GB 2017
ARTE Doku
Video
Video
25:49
Begegnung mit den Meeresvölkern DOKU-REIHE Myanmar: Die Dawei, F 2017
Im Süden von Myanmar leben die Dawei seit Jahrhunderten in enger Symbiose mit dem Meer. Ihre Dörfer liegen an einem mehrere Hundert Kilometer langen, unzugänglichen und felsigen Küstenstreifen der Andamanensee. Vor der Halbinsel gibt es ergiebige Fischgründe – die Lebensgrundlage der Dawei. In der Abgeschiedenheit hat das Fischervolk seine eigene Kultur entwickelt. In ihrer Mythologie spielen Meeresgeister eine wichtige Rolle, von ihnen verhoffen sie sich Schutz. Sie werden durch den Meeresgott U Shing Gyi verkörpert, den sie mit täglichen Opfergaben milde stimmen. Ganz besonders verehren sie den Mond, der über Ebbe und Flut bestimmt und ihnen nachts wie ein treuer Wächter zur Seite steht. Im Fischerdorf San Lan, auf einer schmalen Landzunge zwischen Meer und Flussdelta, trifft der begeisterte Segler und Schiffbauer Marc Thiercelin Ko Aung Moe. Dieser ist seit seinem 12. Lebensjahr Fischer und versorgt zusammen mit seinem 13-jährigen Sohn und seinem Schwager eine zwölfköpfige Familie mit seinem Fang. Da sie in bescheidenen Verhältnissen leben, sind sie aufeinander angewiesen. Kurz vor Vollmond erschwert der damit einhergehende stärkere Tidenhub Ko Aung Moes Arbeit. Doch Marc unterstützt ihn bei seinen Vorbereitungen und lernt dabei viel über die Dawei, deren Leben von Ebbe und Flut bestimmt wird.
ARTE Doku
Video
Video
26:14
Xenius VERKEHR Straßenbahn, heute und morgen, D 2018
In Deutschland gehört sie in zahlreichen Städten zum gewohnten Bild, in Frankreich erlebt sie gerade eine Renaissance: die Straßenbahn. Das Schienenfahrzeug hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Während heute der Antrieb per Stromleitung die Regel ist, wurde sie früher von Pferden durch die Straßen gezogen oder aber mit Dampf angetrieben. In den aktuellen Modellen stecken statt einfacher Hebel und Schalter Touchscreens und vorausschauende Kollisionswarnsysteme. Die „Xenius“-Moderatoren Caroline und Gunnar erleben in Wien den Bau der neuen Generation Straßenbahn mit. Und sie erfahren, wie die gute alte Tram fit für Zukunft gemacht wird. Vor ihrer Jungfernfahrt muss eine neu gebaute Bahn zahlreiche Tests bestehen. So müssen etwa schließende Türen schon bei geringem Widerstand wieder öffnen. Auf einer Teststrecke dürfen Caroline und Gunnar schließlich selbst Fahrt aufnehmen – Bremsübungen inklusive. Außerdem: Könnte moderne Überwachungstechnik helfen, das Fahren in Straßenbahnen und andere Verkehrsmittel in Zukunft sicherer zu machen? Ein Forschungsprojekt soll genau das erreichen – mit Hilfe selbst lernender Algorithmen, die beispielsweise Schlägereien automatisch erkennen.
22.10.
Xenius VERKEHR, D 2018
ARTE Doku
Video
Video
52:04
Südkorea - Das Land der vielen Wunder LAND UND LEUTE Ein Wirtschaftswunder, F 2014
Busan ist die zweitgrößte Stadt Südkoreas und bekannt für den riesigen Fischmarkt. Hier steht auch das Werk der Hyundai Motor Company, die es in zwanzig Jahren unter die größten Automobilhersteller der Welt schaffte, sowie eine hoch technologisierte Ginsengfabrik. Schriftsteller, Künstler und Musiker schildern das Wirtschaftswunder des ostasiatischen Landes aus ihrer Sicht.
01.11.
Südkorea - Das Land der vielen Wunder LAND UND LEUTE Ein Wirtschaftswunder, F 2014
HR Doku
Video
Video
48:42
Giraffe, Erdmännchen & Co. TIERE Abschied von Wildkatze King Kong (Folge: 314)
King Kong zieht in die Wildnis und Pfleger Florian Rimpler ist das Herz schwer. Er hat als Ersatzpapa ein sehr enges Verhältnis zum kleinen Wildfang, der in seinen Händen zum anschmiegsamen Schmusekätzchen wird. Aber er weiß, King Kong wird sich in der Natur wohlfühlen und fortpflanzen. Das Frankfurter Baumkänguru-Männchen Samarei bekommt eine Partnerin auf Zeit. Seine Gene sind begehrt und nun soll er Känguru-Dame Belisi aus dem Krefelder Zoo beglücken. Alle sind gespannt auf die Ankunft der "Neuen".
ARTE Doku
Video
Video
25:55
Frankreichs mythische Orte DOKUMENTATION Yvoire, F 2011
Der Ort Yvoire verdankt seinen Beinamen "Seeperle" der idyllischen Lage am Ufer des Genfer Sees. Doch in der bewegten Vergangenheit des Ortes war diese natürliche Grenze auch von strategischem Vorteil. Die Geschichte von Yvoire begann im frühen 14. Jahrhundert, als die Grafen von Savoyen einen günstig gelegenen Ort am Seeufer suchten, von dem aus sie ihre Macht in der Region zu festigen begannen. So kamen sie nach Yvoire – sehr zum Ärger der Bewohner der gegenüberliegenden Stadt Rovorée, die den Herren von Faucigny treu ergeben waren. Gegenseitige Angriffe und Kriege waren die Folge. Heute geht man in dem kleinen Ort friedlichen Beschäftigungen nach. So werden in Yvoire Blumen gehegt und gepflegt. Und es gibt einen in Frankreich seltenen und sehr sehenswerten Irrgarten, der alle fünf Sinne anspricht.
WDR Doku
Video
Video
43:24
Abenteuer Erde NATUR UND UMWELT Wilde Slowakei
Der Schwarzwald - er ist ein Mythos, weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. Aber welche Tier- und Naturwelt verbirgt sich hinter seinen vielen Klischees? Dieser außergewöhnliche Naturfilm porträtiert die Region von ihrer geheimnisvollen Seite - röhrende Hirsche und freche Eichhörnchen gehören dazu. Autor/in: Anja Becker
rbb Doku
Video
Video
43:20
Amerikas Flüsse LANDSCHAFTSBILD Der Chicago River - Ein Fluss im Rückwärtsgang
Der Chicago River machte seine Stadt zu einer der führenden Wirtschaftsmetropolen der USA, weil der Mensch den Fluss bezwang und ihn in künstliche Bahnen lenkte. An seinen Ufern entstanden die ersten Wolkenkratzer der USA.
rbb Doku
Video
Video
48:18
Panda, Gorilla & Co. TIERE (Folge: 277)
Für Dianameerkatzen-Kind Xena wird es langsam ernst: Der kleine Zögling aus dem Affenhaus soll schrittweise wieder an seine Eltern Hera und Solar gewöhnt werden.
ZDFinfo Doku
Video
Video
44:02
Todesfalle Hochhaus - Der Brand im Grenfell-Tower DOKUMENTATION, D 2018
14. Juni 2017: Am Himmel über London hängen dichte Rauchschwaden. Der Grenfell-Tower steht in Flammen. Über 70 Menschen kommen in dieser Schicksalsnacht ums Leben.
ZDFinfo Doku
Video
Video
44:05
Mythen-Jäger: Das Turiner Grabtuch GESCHICHTE Das Turiner Grabtuch, GB 2014
Giulio Fanti interessiert sich bereits seit seiner Kindheit für das Turiner Grabtuch. Als Professor für mechanische und thermische Messverfahren will er einen Weg finden, das Tuch zu datieren.
MDR Doku
Video
Video
24:39
Elefant, Tiger & Co. TIERE Zeit der Zärtlichkeit (Folge: 281)
Nach geselligen Stunden im Kreis der Leipziger Dickhäuterdamen, muss Elefantenbulle Calvin zum Training mit Michael Tempelhof. Da fehlt es bei Calvin nach den Verlockungen von Elefantendame Don Chung an Disziplin.
ARTE Doku
Video
Video
43:12
China unter Palmen LANDSCHAFTSBILD Die Tropeninsel Hainan, D 2012
Hainan ist das Urlaubsparadies im Reich der Mitte: Chinas einzige Tropeninsel lockt mit endlosen weißen Stränden, Palmen und Ananas. Hainan war einmal ein nahezu unberührtes Eiland im Südchinesischen Meer. Doch seitdem jährlich etwa 13 Millionen Urlauber – fast ausschließlich Chinesen – auf die Trauminsel fliegen, ist es mit der Idylle dort vorbei. Zum einen, weil ein ungeheurer Bauboom eingesetzt hat, und zum anderen, weil chinesische Touristen nie alleine in Urlaub fahren; das machen nur Europäer und Amerikaner. Der typische Hainan-Tourist liebt Menschenmassen und sucht gerade im Urlaub das Gemeinschaftserlebnis. Dabei trägt er gerne auffällige Kleidung: schlafanzugähnliche Freizeitkombinationen in schrillen bunten Farben, dazu unbedingt Sonnenschirmchen! Denn nichts wäre peinlicher, als braun gebrannt nach Hause zu kommen. Gebräunte Haut gilt in China als unfein. Wer hier Urlaub macht, will unterhalten werden. Tagtäglich scharen sich Tausende Urlauber um die rund 10.000 Reiseleiter, die auf Hainan ihrer Arbeit nachgehen. Hainan liegt in den Tropen, 2.500 Flugkilometer südlich von Peking. Die Trauminsel der Chinesen ist ungefähr so groß wie Belgien und hat mehr als acht Millionen Einwohner, viele von ihnen leben von der Fischzucht. Für Chinesen vom Festland ist die in Deutschland weitgehend unbekannte Insel Reiseziel Nummer eins. Allerdings grenzt es an ein Wunder, dass Hainan zum Touristenmagnet werden konnte, denn früher diente die Insel in fast allen chinesischen Dynastien als Verbannungsort für in Ungnade gefallene Beamte.
30.10.
China unter Palmen LANDSCHAFTSBILD Die Tropeninsel Hainan, D 2012
ZDFinfo Doku
Video
Video
44:53
ZDF-History ZEITGESCHICHTE Wir sind dann mal weg - Die Geschichte unseres Urlaubs, D 2018
Die Deutschen lieben es, auf Reisen zu gehen – von Sylt bis Sydney sind sie unterwegs. Aber woran liegt das? Woher rührt das Fernweh? Und wie hat das Reisen die Deutschen verändert?
Weitere Tage laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN