Doku online streamen

Mi 15.08.

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
BR Doku
Video
Video
102:45
Feste in Bayern BRAUCHTUM Das Gäubodenvolksfest in Straubing 2018 - LIVE!, 2018
ARD Doku
Video
Video
100:01
Das Versprechen DOKUMENTARFILM
Sie waren ein eigenwilliges Paar - Jens Söring, der naive, blasse Diplomatensohn, und Elizabeth Haysom. Als ihre Eltern ermordet werden, wird Jens Söring zu zwei Mal lebenslänglich verurteilt.
NDR Doku
Video
Video
44:27
Expeditionen ins Tierreich TIERE Die Letzten Europas - Wildpferde im Münsterland
Ursprünglich und ungezähmt: Der Film zeigt faszinierende Aufnahmen aus dem Leben der Dülmener Wildpferde und außergewöhnliche Einblicke in den Alltag ihrer wilden Nachbarn.
rbb Doku
Video
Video
43:52
rbb Praxis MAGAZIN
Alternativ- oder Komplementärmedizin ist seit Jahren außerordentlich beliebt. Ihre besondere Qualität: die intensive Beschäftigung mit dem kranken Menschen und das Einbeziehen der gesamten Lebensführung in den Genesungsprozess. Die Praxis sendet aus dem Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe in Berlin-Kladow, die diesen Ansatz bei sich integriert.
SWR Doku
Video
Video
44:45
Alte Gärten auf dem Land PFLANZEN Erinnerungen aus dem Südwesten
Alles ist grün und strahlt: Es ist Sommer. Ein Stückchen von ihm holen wir uns möglichst nah ans Haus, in unsere Gärten im Südwesten. Heute genießen die meisten Menschen im Südwesten die Zeit in ihren Gärten, entspannen bei der Gartenarbeit, machen ihn zu ihrem Hobby und erholen sich im Grün um sich herum. Früher allerdings bedeutete der Garten viel mehr für die Familien: Er versorgte oft die ganze Verwandtschaft und brachte sie mit über den Winter. Für die Kinder war das kein Zuckerschlecken. Sie mussten helfen beim Rüben hacken, Kartoffeln sammeln und Obst pflücken. Menschen von der Eifel bis zum Bodensee erinnern sich an die vergangenen Zeiten. Außerdem zeigt "Alte Gärten auf dem Land" wie es war, wenn der Garten größer war: eine Gärtnerei vielleicht oder ein Park oder wenn er zu einem Kloster gehörte.
WDR Doku
Video
Video
43:56
Doc Esser - Der Gesundheits-Check MAGAZIN Mit Sex - schön, gesund und glücklich!
Sexspielzeuge werden mittlerweile in Drogeriemärkten angeboten, Viagra feiert dieses Jahr 20-jähriges Jubiläum und die Werbeweisheit "Sex sells" ist sowieso von Plakaten und Bildschirmen nicht mehr wegzudenken. Und wie sieht es in den Betten bei uns im Westen aus?
NDR Doku
Video
Video
43:30
Mein Traum vom Hof DOKUMENTATION (Folge: 7)
Babette und Thomas Grosch suchen für ihren kleinen Hof in Privelack im Landkreis Lüneburg würdige Nachfolger. Zwei Bewerberpaare treten an. Für wen entscheiden sich die Groschs?
ARTE Doku
Video
Video
52:14
Jesus und der Islam KIRCHE UND RELIGION Das Exil des Propheten, F 2013
Der Koran geizt nicht mit Auskünften über Jesus, die Person Mohammeds hingegen bleibt schwer fassbar. Über Mohammed verliert der Koran erstaunlich wenige Worte. Welche Berichte über Mohammed sind historisch belegt? Erklären seine Aufrufe zum Monotheismus sowie seine Ankündigungen der Endzeit und des Jüngsten Gerichts, dass er von Mekka nach Medina zog? Warum markiert dieses Ereignis, die sogenannte Hidschra, den Beginn der islamischen Zeitrechnung? Ermöglicht es die Unterscheidung zwischen mekkanischen Suren – denen, die in Mekka offenbart wurden – und medinensischen Suren – jenen, die in Medina offenbart wurden? Ist es möglich, die Entstehung und Abfolge der Koransuren chronologisch zu rekonstruieren?
MDR Doku
Video
Video
29:44
Die Spur der Fahrraddiebe - Klau-Hochburg Mitteldeutschland DOKUMENTATION
Halle, Magdeburg und Dessau-Roßlau sind unter den Top 10 der deutschen Städte, in denen die meisten Räder gestohlen werden. Wer profitiert vom Fahrradklau und wie kann man den Fahrraddieben das Handwerk legen?
MDR Doku
Video
Video
29:37
Die Spur der Täter RECHT UND KRIMINALITÄT Spur des Mörders führt zum Friedhofswärter
1965 kommt die elfjährige Roswitha nach dem Altpapiersammeln nicht nach Hause zurück. Bei der Suche schlagen die Spürhunde der Polizei auch bei einer Gruft auf dem nahen Friedhof an. Nur ein Zufall?
ARTE Doku
Video
Video
52:39
Jesus und der Islam KIRCHE UND RELIGION Mohammed und die Bibel, F 2013
Der Koran nimmt vielfach Bezug auf den Tanach sowie auf christliche Schriften, insbesondere die apokryphen Evangelien. Woher bezog Mohammed dieses Wissen? Woher kamen seine Bibelkenntnisse? Hatte er möglicherweise einen oder mehrere Informanten, wie es der Koran nahelegt? Die muslimische Tradition betont, dass der Islam aus einem heidnischen Kontext hervorgegangen ist, doch deutet die Erwähnung Jesu im Koran nicht auch auf jüdisch-christliche Einflüsse hin?
ARTE Doku
Video
Video
43:03
Giraffen - Die großen Unbekannten TIERE, CDN 2015
Das Verhalten von Giraffen ist komplex und birgt noch zahlreiche Rätsel. Wie kommunizieren sie? Wie verläuft ihr Lebenszyklus? Wie überleben die Kälber bei der Geburt den Sturz aus fast zwei Meter Höhe? Wie überstehen Giraffenbullen die heftigen Kopfstöße, die sie einander in Rangordnungskämpfen versetzen? Und wie finden sie über eine Entfernung von mehreren Kilometern eine Gruppe Weibchen, die am Horizont nicht einmal sichtbar war? Wie regeln Giraffen ihren Blutdruck auf eine so geniale Art und Weise, dass sie sogar Anregungen für die Raumfahrtforschung liefern? Und wie gelingt es einer Giraffenmutter, ihr schlafendes Kalb allein durch ihren Blick aufzuwecken? Die Dokumentation begleitet mehrere internationale Teams, die das Verhalten und die biologischen Eigenschaften der eleganten Riesen erforschen. Sie arbeiten unter anderem mit Ultraschall, Wärmebildern und biometrischen Daten. Lange hielt man Giraffen für nahezu stumme Tiere, die keine starken sozialen Bindungen aufbauen. Heute glauben Wissenschaftler, dass Giraffen – ähnlich wie Nashörner und Elefanten – über Infraschallwellen kommunizieren, deren tiefe Frequenzen für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbar sind.
29.08.
Giraffen - Die großen Unbekannten TIERE, CDN 2015
ARD Doku
Video
Video
2:14
Wissen vor acht - Werkstatt - Hörfassung WISSENSCHAFT Warum wandern Waschmaschinen?
Waschmaschinen scheinen mitunter ein Eigenleben zu haben - doch natürlich gibt es hierfür eine naturwissenschaftliche Erklärung von Vince Ebert.
WDR Doku
Video
Video
43:20
Kritisch Reisen REPORTAGEREIHE Kroatien ohne Limit - Touri-Fieber an der Adria
Abwasserskandale, hoffnungslos überfüllte Städte und das Unesco-Kulturerbe in Gefahr - auch das sind Folgen des Tourismusbooms in Kroatien. 18 Mio. Menschen besuchten 2017 das kleine Land an der Adria - so viele wie noch nie. Überall werden Hotels und Ferienanlagen gebaut, das Land ist im Investitionsrausch. Denn in diesem Jahr kommen noch mehr Menschen, mit 20 Millionen rechnet das zuständige Ministerium. Der Grund: Traumhaftes Wetter, ruhige politische Lage und dann auch noch die kostenlose Werbung für Städte wie Dubrovnik durch die Serie "Game of Thrones". Abwasserskandale, hoffnungslos überfüllte Städte und das Unesco-Kulturerbe in Gefahr - auch das sind Folgen des Tourismusbooms in Kroatien. 18 Mio. Menschen besuchten 2017 das kleine Land an der Adria - so viele wie noch nie. Überall werden Hotels und Ferienanlagen gebaut, das Land ist im Investitionsrausch. Denn in diesem Jahr kommen noch mehr Menschen, mit 20 Millionen rechnet das zuständige Ministerium. Der Grund: Traumhaftes Wetter, ruhige politische Lage und dann auch noch die kostenlose Werbung für Städte wie Dubrovnik durch die Serie "Game of Thrones". Autor/-in: Susanna Zdrzalek
BR Doku
Video
Video
29:08
Stofferl Wells Bayern LAND UND LEUTE Strawanzen in Straubing, D 2014
rbb Doku
Video
Video
44:30
Wildes Russland LANDSCHAFTSBILD Die Arktis
Russlands Arktis reicht über 6.000 Kilometer von der norwegischen Grenze bis nach Alaska. Endlose Eiswüsten und sturmumtoste Inseln mit geheimnisvollen Namen: Novayja Semlja (neues Land), Taimyr oder die legendäre Wrangelinsel. Hier sammeln sich Eisbären, Walrosse und tausende Seevögel.
ZDFinfo Doku
Video
Video
44:08
Geistesblitze - Geniale Erfindungen WISSENSCHAFT Im Angesicht der Gefahr, GB 2015
Entgegen aller Vorurteile entwickelt der schwarze Erfinder Garrett Morgan die Atemschutzmaske und überzeugt alle beim ersten Einsatz: Er rettet Bergleute aus einem verschütteten Stollen.
ARTE Doku
Video
Video
51:48
Äthiopien - Zwischen Tradition und Moderne DOKUMENTATION, I 2011
Der 23-jährige äthiopische Viehhüter Roba flieht aus seinem Dorf in die Hauptstadt Addis Abeba. Hier schafft er es bis an die Universität. Vor der Kamera erzählt Roba von seinem Leben, seinen Erfahrungen, Wünschen, Zweifeln und Zielen, jedoch auch vom Unglück seines Landes. Zunächst folgt die Kamera Roba auf der Flucht und in sein Leben im Exil. Drei Jahre später, nachdem er sein Studium abgeschlossen hat, kehrt er in sein Dorf zurück. Sein Denken und Handeln hat sich durch das Studium verändert und ist nun klarer und strukturierter. Dadurch wird ihm auch der Bruch mit der Gemeinschaft seines Dorfes, die von strengen Riten und Sitten geprägt ist, bewusst. Die Dorfbewohner wollen ihre Traditionen wahren und lehnen die Modernisierung ab. Im Zuge einer Italienreise wird Roba erneut mit einer ähnlich gelagerten Erfahrung konfrontiert. In Italien nimmt er an einer Konferenz teil, die das Aufeinandertreffen von Tradition und moderner Gesellschaft thematisiert. Der dritte Teil der Dokumentation spielt wieder in Robas Dorf, in das er anlässlich der Hochzeit seines Bruders zurückkehrt. Sein Bruder heiratet jene Frau, die ursprünglich für Roba auserkoren war. Am Ende besucht Robas Vater seinen Sohn in Addis Abeba. In dieser neuen Welt vertrauen sich Vater und Sohn einander an und führen ein sehr persönliches Gespräch. Erstaunlicherweise ist das Aufeinandertreffen der beiden unterschiedlichen Generationen, Welt- und Lebensauffassungen sowie Wertvorstellungen von gegenseitiger Achtung und Verständnis geprägt. Trotz der Distanz, die sich zwischen Vater und Sohn entwickelt hat, stehen sie einander in Verbundenheit und Respekt gegenüber.
20.08.
Äthiopien - Zwischen Tradition und Moderne DOKUMENTATION, I 2011
ARTE Doku
Video
Video
51:54
Kann man Gott beleidigen? DOKUMENTATION Der Streit um Blasphemie, D 2016
Blasphemie ist ein brisantes Thema in Zeiten, in denen Religion weltweit an Bedeutung gewinnt oder sogar zu einem Politikum werden kann, das Terror und Gewalt auf den Plan ruft. Die Ereignisse seit der Fatwa gegen den Schriftsteller Salman Rushdie bis hin zum Terroranschlag auf die Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" in Paris haben die Debatte um Blasphemie zugespitzt auf eine Frontstellung: hier die Meinungsfreiheit, dort der Respekt vor der Religion. Vor allem Künstler und Karikaturisten sehen sich seit jeher mit dem Vorwurf der Blasphemie konfrontiert, wenn sie mit ihren Werken eine Vertiefung religiöser Motive vorantreiben oder bewusst kirchliche Institutionen attackieren wollten. Die Dokumentation geht dem Streit um Blasphemie in der Kunst nach und fragt Vertreter aller Glaubensrichtungen, wie sie das Thema Gotteslästerung bewerten. Dabei schaut sie zurück auf die Ursprünge der Religion und ordnet das Thema Blasphemie historisch ein. Sie stellt Werke von Künstlern, Filmemachern und Karikaturisten vor, die als blasphemisch bezeichnet wurden und die teils drastische Konsequenzen nach sich zogen. Wie beim Karikaturisten Kurt Westergard, der seit der Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen unter Polizeischutz steht. Die österreichischen Künstler Herrmann Nitsch und Deborah Sengl thematisieren mit ihrer Kunst gesellschaftliche Missstände und setzen hierfür christliche Symbole ein. Der Karikaturist Gerhard Haderer hat sich häufig mit dem Machtphänomen der katholischen Kirche beschäftigt, und die Filme Ulrich Seidls liefern immer wieder Stoff für hitzige Blasphemie-Diskussionen.
ZDFinfo Doku
Video
Video
44:07
Geistesblitze - Geniale Erfindungen WISSENSCHAFT Angst und Schrecken, GB 2015
Edison, Nobel, Kennard, Fuld, Thompson - fünf Männer, deren Erfindungen Angst und Schrecken verbreiten und schließlich zum Milliardengeschäft werden.
NDR Doku
Video
Video
28:30
Wie geht das? REPORTAGE Die letzten Pfeffersäcke
In Hamburg hat der Pfeffer seit jeher für den Reichtum der "Pfeffersäcke" genannten Kaufleute gesorgt. Der Film blickt hinter die Fassaden einer traditionellen Handelsfirma.
ZDFinfo Doku
Video
Video
43:30
Geistesblitze - Geniale Erfindungen WISSENSCHAFT Auf Leben und Tod, GB 2015
Die Erfindung sieht aus wie eine Idee aus der Zukunft, doch der 3D-Drucker wurde schon 1983 erfunden. Mehr als 30 Jahre wurde das Besondere dieser Entwicklung übersehen.
ARTE Doku
Video
Video
25:50
Wie das Land, so der Mensch LAND UND LEUTE Frankreich - Das Loiretal, F 2012
Die Loire ist Frankreichs längster Fluss. Seit dem Jahr 2000 ist das Loire-Tal auf einer Länge von 280 Kilometern zwischen Sully-sur-Loire im Departement Loiret und Chalonnes-sur-Loire in der Region Anjou die ausgedehnteste Stätte Frankreichs, die jemals als lebende Kulturlandschaft ins Welterbe der UNESCO eingetragen wurde. Die Gestaltung der Landschaft rund um den "königlichen Fluss" geht bis in die Zeit der Renaissance zurück. Das Dorf Candes-Saint-Martin am Zusammenfluss von Vienne und Loire war einst ein kleiner Fischerort, in dem sich französische und auch englische Könige gerne aufhielten. Seine Häuser bestehen aus Tuffstein, der die Sonnenstrahlen reflektiert und dem Ort so einen besonderen Glanz verleiht. Im 12. Jahrhundert begannen Mönche aus Saumur mit dem Bau eines 45 Kilometer langen Deiches, um die Felder vor Hochwasser zu schützen. Da hierfür große Mengen an Sand und Kies abgetragen wurden, sank das Flussbett der Loire langsam ab, und dem gesamten Ökosystem drohte die Zerstörung. Jetzt gestaltet man die Flusslandschaft neu und baut Deiche und Wehre, um der Region ihr einstiges Gesicht zurückzugeben.
06.09.
Wie das Land, so der Mensch LAND UND LEUTE Frankreich - Das Loiretal, F 2012
ARD Doku
Video
Video
44:35
Verrückt nach Zug LANDSCHAFTSBILD Aufbruch ins Abenteuer (Folge: 1), D 2018
Im Zug am Fuße des Tafelbergs in Kapstadt herrscht emsige Betriebsamkeit. Schon bald wird der Sonderzug das rollende Zuhause für die 68 Gäste. Doch vorher gibt es noch viel zu tun im "African Explorer".
ARTE Doku
Video
Video
51:59
Belle France LANDSCHAFTSBILD Korsika, F 2013
Frankreichs größte Mittelmeerinsel Korsika besitzt einen ganz eigenen Reiz. Die Inselbewohner geben sich die größte Mühe, das reiche Erbe ihrer Region zu bewahren und sind gern bereit, es mit anderen teilen. In dem kleinen Dorf Piedigriggio, das am Fuß der Felsnadeln von Popolasca liegt, bereitet die junge Konditorin Anne süße Köstlichkeiten zu. Jean-François ist in das Land seiner Vorfahren zurückgekehrt und lebt jenseits des Asco-Tals in Moltifao. Hier stellt er in seiner Werkstatt inmitten der Natur eine moderne Version des berühmten korsischen Messers her. Ewa ist keine geborene Korsin. Sie stammt aus Polen und arbeitet als Kunstrestauratorin auf der Mittelmeerinsel. In der Castagniccia im östlichen Teil Korsikas bemüht sie sich um die Erhaltung wertvoller Malereien in Kirchen wie der von Sant'Andréa-di-Cotone. Julien hat seine Ausbildung auf dem französischen Festland und in Japan absolviert, bevor er die Töpferei seines Vaters in Patrimonio im Nordosten der Insel übernahm. Unter seinen Händen erhalten Geschirr und Dekorationsartikel innovative Formen. Antoinette, Elizabeth, Pascale und Marilyne sind vier junge Frauen, die aus den verschiedensten Teilen Korsikas zusammengekommen sind. In Santa-Lucia-di-Mercurio in der Nähe von Corte singen sie Lieder mit Texten in korsischer Sprache von Paulu Santu. An der Südspitze der Mittelmeerinsel befindet sich der Seefahrerfriedhof von Bonifacio. Hier gewährt Pierre dem Zuschauer Einblick in die Welt der traditionellen korsischen Bruderschaften. Und bei Porto-Vecchio durchstreift der Pflanzenzüchter Stéphane auf der Suche nach seltenen wilden Arten die Macchia. Die Reise endet in dem Dorf Levie im Süden Korsikas. Der autodidaktische Künstler Antoine ist in seinen Geburtsort zurückgekehrt und kreiert dort Skulpturen aus Altmetall.
23.08.
Belle France LANDSCHAFTSBILD Korsika, F 2013
WDR Doku
Video
Video
48:57
Verrückt nach Meer LAND UND LEUTE Die bunten Masken von Venedig (Folge: 102)
Auftritt Nummer 14.380 für einen Schlagerkönig: Costa Cordalis bringt mit Sohn Lucas die Kreuzfahrer auf Touren. Sogar Deckkadettin Inka schmeißt ihre Vorbehalte über Bord! In Venedig kann es Kapitän Hansen kaum erwarten: Endlich steigt seine Familie zu. Und auch Deckkadett Christian freut sich über einen ganz besonderen Neuankömmling: Lisa kommt. Allerdings nicht alleine.
WDR Doku
Video
Video
49:05
Verrückt nach Meer LAND UND LEUTE Ein Schlagerstar auf Kreta (Folge: 101)
Ein überdimensionales Ei wird für Küchenpraktikantin Jannicke und Küchenchef Stefan Schmitz zu einer echten Herausforderung. Costa und Lucas Cordalis lassen auf Kreta erst vor dem Schiff die Hüften kreisen - um dann in den sagenumwobenen Bergen Kretas die Seelen baumeln zu lassen. Und in Knossos erhält Lucas eine Nachhilfestunde von Papa Costa. Hektik unterdessen im Hafen: Die Besatzung der "Grand Lady" wird evakuiert...
ZDFinfo Doku
Video
Video
43:48
Tatort Dessau - Der Fall Yangjie Li RECHT UND KRIMINALITÄT, D 2017
Am 13. Mai 2016 um kurz nach 11.00 Uhr wird Yangjie Li tot aufgefunden. Offensichtlich wurde sie vergewaltigt und brutal misshandelt.
rbb Doku
Video
Video
43:58
Die Pferde der Rockefellers DOKUMENTATION
Sie haben die Entstehung der USA maßgeblich mit vorangetrieben - die Morgan-Pferde. Ohne sie hätte es keine berittenen Regimenter der Nordstaaten gegeben. Es sind die Pferde, auf die die Familie Rockefeller seit über hundert Jahren schwört. Damit hat sie Maßstäbe gesetzt. Kein Wunder also, wenn bei Gesprächen über die Pferde oft das Wort "Rockefeller-Morgans" die Runde macht. Da die Rockefellers bisher keinem ausländischen Fernsehteam Dreharbeiten auf ihrer Sommer-Residenz gestattet haben, vermittelt dieser Film neben vielen anderen Begegnungen mit Morgan-Fans der Upperclass ganz exklusive Einblicke.
ARTE Doku
Video
Video
89:42
Die sieben Leben des Elvis Presley DOKUMENTARFILM, GB 2017
Mit „Jailhouse Rock“, „In the Ghetto“ oder „Love Me Tender“ hat Elvis Presley Musikgeschichte geschrieben. Bis heute ist er der King of Rock ’n’ Roll, eine unvergängliche Ikone der Popkultur. Presley wurde in Tupelo im US-Bundesstaat Mississippi als Sohn eines Gelegenheitsarbeiters und einer Näherin in ärmlichen Verhältnissen geboren. Als er zehn Jahre alt wurde, schenkten ihm die Eltern statt des erhofften Fahrrads eine Gitarre. Die Familie wohnte trotz strenger Rassentrennungsgesetze zeitweise in einem Stadtviertel Tupelos, in dessen unmittelbarer Nachbarschaft viele Afroamerikaner lebten. Als Evis‘ Familie nach Memphis gezogen war, kam er in der East Trigg Baptist Church in Kontakt mit Gospelmusik und machte heimliche Ausflüge in die Beale Street – bekannt für ihre Bars, Bordelle und Kneipen für Afroamerikaner. Bei seinem allerersten öffentlichen Auftritt sang Elvis „Old Shep“ bei der jährlichen Landwirtschaftsausstellung von Mississippi im Oktober 1945. 1954 erscheint mit „That's All Right“ seine erste erfolgreiche Platte. Sein Song „Heartbreak Hotel“ katapultierte ihn 1956 ins brandneue Medium Fernsehen; er schoss direkt auf Platz eins der Charts und blieb dort sieben Wochen lang. Presley wird im Laufe seiner Karriere in mehr als 30 Filmen mitspielen, mit drei Grammys ausgezeichnet werden und insgesamt mehr als eine Milliarde Platten verkaufen. Nach seinem Tod wird er dreimal so viele Platten verkaufen wie zu Lebzeiten. Die Dokumentation folgt den Etappen von Elvis‘ Laufbahn von der schwierigen Südstaaten-Kindheit während der Wirtschaftskrise über seinen rasanten Aufstieg zum internationalen Megastar und die verheerenden Jahre unablässiger Auftritte in Las Vegas – über 600 Konzerte zwischen 1969 und 1976 – bis hin zum Einbruch seiner Karriere und dem tragischen Tod im August 1977. Er starb mit nur 42 Jahren an Herzversagen in Folge von Fettsucht und jahrelangem Medikamentenmissbrauch. Archivaufnahmen und Erinnerungen von Weggefährten betten die Figur des King in ihren historischen Zusammenhang: So prägte der frühe Kontakt mit der afroamerikanischen Kultur Presleys Werk entscheidend. Die Mischung aus weißer Country-Musik und schwarzem Rhythm and Blues war völlig neu und sollte die Musikwelt für immer verändern.
rbb Doku
Video
Video
48:28
Panda, Gorilla & Co. TIERE (Folge: 316)
Ein aufregender Tag für den Raubtierkatzen-Nachwuchs im Tierpark: Der sechs Wochen alte Javaleopard Pelangi darf das erste Mal die Schaubox des Alfred-Brehmhauses erkunden und die beiden zwölf Wochen alten Schneeleoparden-Mädchen machen einen Ausflug auf die Außenanlage.
SWR Doku
Video
Video
44:19
Sizilien - Engel, Mafia und Palazzi LANDSCHAFTSBILD
Auf einer Reise in die verborgenen Winkel der Insel entdecken die Zuschauer, mit den Augen der italienischen Autorin Carmen Butta, ein kaum bekanntes Sizilien.
MDR Doku
Video
Video
24:51
Elefant, Tiger & Co. TIERE Große Pläne (Folge: 235)
Großeinsatz bei den Pinguinen: Christa Bachmann will gemeinsam mit Steffen Thiess und Christoph Urban 16 alteingesessenen Frackträgern die jährlich wiederkehrende Schutzimpfung verpassen.
ARTE Doku
Video
Video
52:57
ARTE Reportage REPORTAGE Myanmar: Sie jagen die Rohingyas, F 2017
(1): Myanmar: Genozid an den Rohingya „Ethnische Säuberungen“ nennen die UN die systematischen Angriffe der Armee auf die Rohingya … Seit Monaten wird die Lage der muslimischen ethnischen Minderheit der Rohingya in Myanmar immer unerträglicher: Bombenangriffe der nationalen Armee auf ihre Dörfer, darauf folgen Plünderungen, Vergewaltigungen und Morde an Frauen, Männern und Kindern. Eine halbe Million Rohingya soll bereits geflohen sein, die meisten über die Grenze ins Nachbarland Bangladesch. Seit Jahrzehnten leiden sie als Staatenlose in Myanmar unter Repressionen, so schlimm wie in diesen Tagen war es wohl noch nie. Offizieller Anlass für die Angriffe der Armee Myanmars waren mehrere Überfälle junger Rohingya-Rebellen auf Polizeistationen. Daraufhin schlug die Armee zurück, nicht nur gegen die Rebellen, sondern auch gegen die Zivilbevölkerung. Die ARTE-Reporter begleiteten die Flucht der Familie von Noor-Mohammed über die Grenze in Richtung Bangladesch. (2): Senegal: Die Serie für Frauenrechte In der Serie „C’est la vie“ reden sie ganz offen über die Rechte der Frauen – eigentlich ein Tabu in Afrika. Seit 2014 erzählt „C’est la vie“, unterstützt von den Vereinten Nationen, Geschichten aus dem Alltag eines fiktiven Gesundheitszentrums in Dakar. Inzwischen sitzen jeden Abend Zehntausende Zuschauer vor ihren Fernsehern, um die neueste Folge nur ja nicht zu verpassen. Da geht es um Themen, die in Afrika eigentlich tabu sind: Verhütung, Beschneidung, Vergewaltigung – und das Recht der Frauen auf Selbstbestimmung. Den Produzenten geht es dabei um Aufklärung, darum, gesellschaftliche Verhältnisse zu diskutieren, um die Gesellschaft zu reformieren – und irgendwann auch die Gesetze. Aufklärung durch die Eltern oder sogar Sexualkundeunterricht in der Schule, das gibt es im Senegal noch nicht. An diese Stelle tritt nun „C’est la vie“, inzwischen schon in der zweiten Staffel, die dritte soll bald folgen. Die Schauspielerinnen sind auch im wirklichen Leben zu Botschafterinnen für die Rechte der Frauen in Afrika geworden und zu Vorbildern nicht nur für die jungen Leute.
ARTE Doku
Video
Video
55:24
Die Königin der Stille DOKUMENTATION, PL 2014
Die Dokumentation erzählt die Geschichte von Denisa, einem zehnjährigen, tauben Roma-Mädchen, das in einer illegalen Siedlung in Polen lebt. Die Roma-Gemeinschaft ist von der Zwangsräumung bedroht, muss sich täglich mit den Angriffen von Nachbarn und extremer Armut auseinandersetzen. Denisa versucht ihren eigenen Weg zu finden, mit der Härte ihres Alltags klarzukommen. Eines Tages, als sie eine Mülldeponie nach Kleidung und Holz durchsucht, findet Denisa eine Schachtel mit Bollywood-Filmen. Seitdem ist sie fasziniert von der glamourösen Welt, die sie sich auf einem kleinen Fernseher anschaut. Denisa beginnt ihre eigenen Bollywood-Kostüme herzustellen und übt eigene Tanzchoreographien bis zur Perfektion ein. Jeden Tag lädt sie andere Kinder der Siedlung ein, sie in ihre magische Welt zu begleiten. Nach einer Weile bekommt Denisa ein Hörgerät von der lokalen Fürsorge und beginnt erstmalig in ihrem Leben Geräusche wahrzunehmen. Fasziniert davon und zugleich erschrocken beginnt sie die Welt der Geräusche zu erkunden und benutzt Alltagsgegenstände, die von den Jungs aus dem Müll gesammelt wurden, sowie alte, rostige Töpfe als Perkussionsinstrumente für ihre Choreographien. Der Film endet mit der Zwangsräumung, einhergehend mit einer spektakulären Bollywood-Szene – in der Hauptrolle Denisa, die wie eine Königin auf ihrem Thron durch die gesamte Stadt getragen wird und auf ihrem Weg alle, denen sie zufällig begegnet, ebenfalls zum Tanzen bringt.
Weitere Tage laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN