Doku online streamen

Mo 23.04.

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
RTL2 Doku
Video
Video
88:51
Stahl:hart gegen Mobbing REPORTAGE Carsten Stahl besucht die Oberschule Falkenberg, D 2018
Carsten Stahl kämpft seit Jahren gegen Mobbing an. In der dritten Folge von „Stahl:hart gegen Mobbing“ ist der Anti-Gewalt-Trainer an der Oberschule Falkenberg im südlichen Brandenburg im Einsatz. Im ganzen Umkreis gibt es nur wenige Schulen, weshalb die Kinder und Jugendlichen aus den umliegenden Dörfern jeden Tag bis zu einer Stunde zum Unterricht fahren müssen. Wer hier ein Problem hat, kann nicht so leicht auf eine andere Schule wechseln. Der Schulleiter und die Lehrerschaft verschließen vor aufkeimenden Anzeichen von Mobbing nicht die Augen. Gemeinsam mit Carsten Stahl wollen sie Ausgrenzungen von Anfang an verhindern. Der Anti-Gewalt-Trainer nimmt sich vor allem einer auffälligen Mädchengruppe an. In vielen Einzelgesprächen und einem gemeinsamen Foto-Shooting möchte er den Mädchen das verloren geglaubte Gemeinschaftsgefühl zurückgeben.
ARD Doku
Video
Video
43:16
Der Kleine Panda - Hörfassung TIERE Verborgen im Himalaya
In einem Porträt über die Kleinen oder Roten Pandas begleitet das Filmteam ein Weibchen bei der Aufzucht seines Jungen. Verborgen in den dichten Rhododendronwäldern und Bambusdschungeln des Himalayas führen die Tiere ein verstecktes Leben.
RTL2 Doku
Video
Video
88:33
Armes Deutschland DOKUMENTATION Marcus hat seinen Job hingeschmissen, D 2017
Lohnt sich Arbeiten in Deutschland noch? Für Marcus lautet die Antwort ‚nein', denn seinen Job hat er gerade hingeschmissen. Nun lebt der 24-jährige Kölner wieder vom Jobcenter und bezieht 365 Euro Hartz IV plus Miete und Strom. Für ihn ganz klar die gemütlichere Variante. Statt nach Arbeit zu suchen, erschleicht sich der Familienvater regelmäßig Extraleistungen.Ganz anders sieht es bei Lucia aus. Die 34-jährige Alleinerziehende würde jeden Job machen, damit es ihrem Sohn Fotis (5) gut geht. Trotz zwei Nebenjobs ist Lucia noch auf Unterstützung vom Jobcenter angewiesen, um über die Runden zu kommen. Dabei arbeitet sie schon fast jede Minute, in der Fotis im Kindergarten ist. Vom Staat zu leben ist ihr unangenehm, deshalb muss so schnell wie möglich Job Nr. 3 her. Eigentlich müsste auch Marcus schnellstens etwas an der aktuellen Situation ändern, denn rund läuft es in seinem Leben bei weitem nicht: Das Jugendamt ist auf ihn und seine Familie aufmerksam geworden. Lebensgefährtin Jessica (25) und die beiden...
ARTE Doku
Video
Video
43:12
Neuseeland - Rivalen der Urzeit TIERE Lebende Fossilien, D 2017
Vor rund 200 Millionen Jahren besiedelte die Brückenechse oder Tuatara, wie sie in Neuseeland heißt, die Erde. Sie unterscheidet sich von allen anderen Reptilien. Überall sonst auf der Welt wurde die Brückenechse verdrängt, nur im weit im Pazifik isolierten Neuseeland konnte sie sich seit der Urzeit nahezu unverändert behaupten. Sie setzte sich sogar gegen die mächtigen Dinosaurier durch, die lange Zeit die Erde dominierten. Im benachbarten Australien überlebte noch ein Tier aus der Urzeit: Als engster noch lebender Verwandter der Dinosaurier gilt heute das Krokodil. Das Leistenkrokodil gerät immer öfter in Konflikt mit den Menschen, die in seinen Lebensraum eindringen. Nur erfahrene Ranger sind in der Lage, es einzufangen und umzusiedeln. Wie die Brückenechse liegt das Leistenkrokodil regungslos auf der Lauer und frisst alles, was sich in seine Nähe wagt. Auch ohne Nahrung kann es monatelang überleben. Auf diese Weise haben die Vorfahren des Leistenkrokodils und der Brückenechse überlebt, als ein gigantischer Meteorit die Erde erschütterte und das Aussterben der Dinosaurier mit verursachte. Millionen Jahre alte Überlebensstrategien helfen der Brückenechse heute kaum. Durch eingeschleppte räuberische Säugetiere ist das Urzeit-Reptil massiv bedroht. Vor der Küste Neuseelands, auf der streng geschützten Insel Little Barrier Island, findet sie ein letztes Refugium. Engagierte Wildhüter des Department of Conservation ziehen die letzten ihrer Art auf, um sie dann in die Freiheit zu entlassen. Ihr Traum ist es, die Brückenechse irgendwann wieder in ganz Neuseeland anzusiedeln.
12.05.
Neuseeland - Rivalen der Urzeit TIERE Lebende Fossilien, D 2017
ARD Doku
Video
Video
2:22
Wissen vor acht - Zukunft WISSENSCHAFT Das Pop-up-Hotel
Ein Hotelzimmer in einer Holzkiste - das ist die Erfindung von zwei Schweizern. Das Zimmer lässt sich in kürzester Zeit auf- und abbauen und ist flexibel einsetzbar. Wie dieses Hotelzimmer aussieht, zeigen Anja Reschke und Adrian Pflug.
ARD Doku
Video
Video
43:53
Das Geschäft mit dem Fischsiegel DOKUMENTATION Die dunkle Seite des MSC
Fisch gilt als gesund. Doch welchen Fisch kann man mit gutem Gewissen essen? Viele Verbraucher orientieren sich bei dieser Frage an dem blauen MSC-Siegel. Doch Meeresschützer kritisieren das Öko-Siegel: Die Standards seien zu lasch.
ARD Doku
Video
Video
43:51
Kirche ohne Priester? KIRCHE UND RELIGION
Die katholische Kirche ist in der Krise. Mangels Nachwuchs sind viele Priesterseminare geschlossen, Pfarrgemeinden wurden drastisch zusammengelegt. Kann die Kirche ohne Priester überhaupt noch funktionieren? Gibt es alternative Wege?
3SAT Doku
Video
Video
43:15
Jean Kennedy: Im Schatten JFK's DOKUMENTATION
Jean Kennedy, die letzte noch lebende Schwester von US-Präsident John F. Kennedy, blickt zurück auf die Karriere ihres Bruders und das Leben ihrer Familie.
RTL Doku
Video
Video
25:35
30 Minuten Deutschland REPORTAGE Die Mühlen der Justiz - Der lange Kampf um Gerechtigkeit, D 2018
Zeit ist ein wichtiger Faktor, wenn es vor Gericht geht. Jahre können vergehen, bis in einem strittigen Fall ein rechtskräftiges Urteil vorliegt, zum Beispiel wenn ein Rechtsstreit gleich durch mehrere Instanzen getragen wird. "30 Minuten Deutschland - Justice" hat exemplarische Gerichtsfälle über viele Jahre hinweg begleitet und den zermürbenden Kampf von Betroffenen um Gerechtigkeit dokumentiert.
ARTE Doku
Video
Video
26:00
Magische Gärten DOKU-REIHE Villa d'Este, F 2015
Der in Tivoli in der Nähe der italienischen Hauptstadt Rom gelegene Garten der Villa d'Este diente als Vorbild für alle Renaissancegärten. Anlegen ließ ihn im 16. Jahrhundert Kardinal Ippolito d'Este. Der Sprössling einer reichen Familie aus Ferrara wollte damit seine Macht und Bildung demonstrieren. Der Garten wurde auf einem Hügel angelegt, auf dem die Villa thront. Die im Jahr 1550 begonnenen Arbeiten zogen sich über mehr als 20 Jahre hin. Im Laufe der Jahrhunderte verwilderte der Garten und fiel allmählich dem Vergessen anheim. Das änderte sich im 18. Jahrhundert, als Künstler den Garten wiederentdeckten: Sie begeisterten sich gerade für sein vernachlässigtes Aussehen und seine üppige Vegetation, die ihm einen romantischen Charakter verliehen. Der französische Maler Jean-Honoré Fragonard ließ sich 1760 von dem Garten inspirieren, und Franz Liszt komponierte dort 1877 seine "Wasserspiele in der Villa d'Este". 1920 erwarb der italienische Staat den Garten und ließ ihn aufwendig restaurieren.
26.04.
Magische Gärten DOKU-REIHE Villa d'Este, F 2015
ARD Doku
Video
Video
48:39
Giraffe, Erdmännchen & Co. TIERE Abschied von Wildkatze King Kong (Folge: 314)
Wildkatze King Kong wird ausgewildert: kein leichter Abschied für den Ersatz-Papa Florian Rimpel. Aber er weiß, King Kong wird sich in der Natur wohlfühlen.
3SAT Doku
Video
Video
43:38
Gefangen im Kreml - Die russischen First Ladies DOKUMENTATION
Sie stehen an der Seite mächtiger Männer und leben doch im Schatten: Russlands First Ladies. Verborgen vor den Augen der Öffentlichkeit, spielen sich im Kreml dramatische Szenen ab.
ARTE Doku
Video
Video
51:00
Kubas Küste DOKUMENTATION Wandel im stillen Winkel, F 2017
Als Christoph Kolumbus die Naturwunder Kubas entdeckte, erklärte er, etwas Schöneres habe er in seinem Leben noch nicht gesehen. Fünf Jahrhunderte später ist Kuba nach knapp 60 Jahren US-Embargo, politischer Isolation und der daraus resultierenden Wirtschaftsschwäche ein Land ohne Schwerindustrie und intensiver Landwirtschaft. Aus dieser geopolitischen Situation geht ein eindeutiger Gewinner hervor: die Natur.Die Wälder, Flüsse und Mangroven der Karibik-Insel sind heute weltweit einzigartige Naturparadiese. Neben Hunderten endemischer Arten leben hier Dutzende andernorts längst ausgestorbene Tiere, und die kubanische Mangrove ist eine der artenreichsten der Welt. 2015 kamen die Dinge auf politischer Ebene mit dem berühmten „Todos somos Americanos“ von Barack Obama erstmals wieder in Bewegung: Das Embargo wurde aufgehoben und inzwischen besagen Prognosen, dass der Tourismus in den nächsten fünf Jahren von drei auf sieben Millionen Besucher pro Jahr ansteigen wird. Darauf sind weder die 11 Millionen Kubaner noch die Ökosysteme der Karibik-Insel vorbereitet. Im kubanischen Umweltamt sehen sich knapp 30 Forscher mit dieser riesigen Herausforderung konfrontiert. Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit, denn ihnen bleiben nur zwei oder drei Jahre, um in den Wäldern und Mangroven bedrohte Tierarten zu erfassen, überlebenswichtige Fortpflanzungsgebiete abzugrenzen und die, das empfindliche Ökosystem gefährdende, Tiere zu identifizieren. Eine kaum zu bewältigende, aber unverzichtbare Aufgabe: Nur so kann vermieden werden, dass die unweigerliche anrollende Tourismuslawine die Artenvielfalt Kubas und damit eine genuine Reserve Mittelamerikas zerstört.
15.05.
Kubas Küste DOKUMENTATION Wandel im stillen Winkel, F 2017
SWR Doku
Video
Video
29:45
Eisenbahn-Romantik TOURISMUS Souvenirs, die Erste
Heute geht es um eine Glasscheibe des "Northlanders", ein Guinessbuch Minitatur-Rekord Bremsschuh, ein Glacier-Express Schrägglas und ein Keks aus der Hohen Tatra. (Folge 878)
ARTE Doku
Video
Video
52:19
360° Geo Reportage REPORTAGE Die Goldenen Schildkröten von Madagaskar, D, F 2014
50.000 US-Dollar pro Tier – diese abenteuerlichen Preise erzielen Angonoka-Babys mittlerweile auf dem Schwarzmarkt. Ihre lange Lebensdauer und ihre Seltenheit machen die Tiere unter skrupellosen Sammlern zur begehrten Geldanlage. Dazu haben immer mehr Asiaten Interesse an den goldfarbenen Panzern der Tiere, der bei ihnen als Aphrodisiakum gilt. Trotz internationaler Kampagnen, Hilfsgeldern und Schutzprogrammen werden fortwährend Schildkröten außer Landes geschmuggelt. Madagaskar liegt rund 500 Kilometer östlich von Mosambik im Indischen Ozean. Es ist der Ort mit der größten Vielfalt an endemischen Arten weltweit. Doch der Lebensraum für die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt ist immer stärker bedroht. Inzwischen ist der madagassische Nationalpark Baly Bay die letzte natürliche Zuflucht der Goldenen Schnabelbrustschildkröte. Aber ist der Tierbestand in dieser abgelegenen Region wirklich stabil oder droht der Art das Ende? Von den rund 22 Millionen Menschen auf Madagaskar leben über 80 Prozent in ländlichen Regionen, Armut ist gerade hier weit verbreitet. Die Versuchung ist groß, mit den wertvollen Schildkröten illegalen Handel zu treiben.
28.04.
360° Geo Reportage REPORTAGE Die Goldenen Schildkröten von Madagaskar, D, F 2014
MDR Doku
Video
Video
48:13
Elefant, Tiger & Co. TIERE Ein süßer Fratz (Folge: 384)
Heiß ersehnt war sie schon, die Niederkunft von Schabrackentapir-Dame Laila. Nun ist er da - der kleine Tapir. Nach einer Bilderbuchgeburt lässt der süße Fratz jetzt alle Herzen höher schlagen.
ARTE Doku
Video
Video
52:26
360° Geo Reportage REPORTAGE Spreewald - Kähne, Köche, Klapperstörche, D 2015
Der Spreewald, nur eine knappe Autostunde von Berlin entfernt, ist ein Naturparadies, durchzogen von unzähligen Kanälen und Fließen. Ein verwunschener Landstrich, der mit einem ganz eigenem Zeitgefühl und alten Bräuchen gestresste Großstädter magisch anzieht. Anfang Januar wird auch im Spreewald die Fastnacht gefeiert. Auffallend im kleinen Örtchen Burg sind die vielen jungen Leute in ihren Trachten. Es ist die Tracht der Wenden und Sorben, jener Slawenvölker, die seit dem sechsten Jahrhundert durch Völkerwanderungen in den Spreewald kamen. Bräuche werden hier akribisch gepflegt – so tragen zum Beispiel die Mädchen und Frauen kunstvoll gesteckte und handbestickte Hauben. Ein Handwerk, das nur noch ganz wenige Spreewälderinnen beherrschen – zu ihnen gehört Christa Dziumbla, die ihr Wissen an die 18-jährige Cindy weitergibt. Und jedes Jahr im Frühjahr kehrt Adebar, wie der Volksmund den Weißstorch nennt, zurück in den Spreewald, um hier zu brüten und seinen Nachwuchs großzuziehen. Vielfältig ist auch die Küche der Region. Junge und innovative Köche interpretieren typische Spreewaldgerichte neu, zum Beispiel Sternekoch Oliver Heilmeyer im feinen Hotel Zur Bleiche. Aber auch der gebürtige Brandenburger Marco Giedow zaubert mit den ökologisch hochwertigen Rohstoffen eine moderne und leichte Küche mit vielen Referenzen an den Spreewald. Bio-Gemüse, selbst gebackenes Brot, kaltgepresstes Leinöl und Fleisch von Tieren, denen es auf den Weiden und Wiesen gut geht. Das, was die Region ausmacht, findet man hier überall: gutes Essen, altes Handwerk und eine verzauberte Landschaft. So nah und doch so fern von der Hauptstadt.
rbb Doku
Video
Video
29:21
Das dunkle Geheimnis von Treuenbrietzen GESCHICHTE
Jahrzehntelang wurde in Treuenbrietzen geschwiegen. Es so aus, als würde das Massaker an 127 italienischen Zwangsarbeitern im April 1945 niemals aufgearbeitet werden. Die Italiener waren in einer Sandgrube unweit der Stadt von Angehörigen der deutschen Wehrmacht erschossen worden.
ZDF Doku
Video
Video
43:51
ZDF-History DOKUMENTATION Gladiatrix - Roms weibliche Superstars, D 2018
Im Römischen Reich sind sie umstritten, aber sehr beliebt: Frauen, die in der Arena wie Männer um Leben oder Tod kämpfen. Für die einen sind sie ein Skandal, für die anderen: Idole.
RTL Doku
Video
Video
42:55
Anwälte der Toten - Die schlimmsten Serienkiller RECHT UND KRIMINALITÄT Joachim Kroll: Der "Menschenfresser von Duisburg", D 2017
Joachim Kroll ging als "Menschenfresser von Duisburg" in die Kriminalgeschichte ein. Ein Serienkiller, der mehr als zwei Jahrzehnte aktiv war, ohne dass die Polizei ihm auf die Spur kam. Als er 1976 endlich gefasst wird, finden die Ermittler in Krolls Wohnung dessen letztes Opfer: Es ist ein vierjähriges Mädchen, das Kroll fachmännisch zerlegt hatte und portioniert im Kühlschrank und in einem Kochtopf aufbewahrte.
ARTE Doku
Video
Video
95:34
Bei Notruf Mord DOKUMENTARFILM, D, F, S 2004
Man könnte glauben, es mit einem makabren Spielfilm zu tun zu haben. Doch "Bei Notruf Mord" dokumentiert eine wahre Geschichte, die sich in der polnischen Stadt Łódź zugetragen hat. Auf den größten Bestattungsunternehmer der Stadt wird ein Mordanschlag verübt. Dafür hat angeblich der Leiter des Leichenschauhauses einen Auftragskiller angeheuert. Doch dieser stellt sich als ein vom Polizeichef angesetzter verdeckter Ermittler heraus. Der verhaftete Leiter des Leichenschauhauses vermutet, dass der Bestattungsunternehmer selbst hinter allem steckt, da er "die Polizei in der Tasche hat". Als nun eine Reporterin dem Mordversuch auf den Grund geht, kommt nach und nach eine grauenvolle und äußerst makabre Geschichte ans Tageslicht. Ärzte, Rettungs- und Unfallsanitäter sowie einige leitende Mitarbeiter von Notaufnahmen haben in Łódź Rettungsfahrzeuge in veritable Tötungsvehikel umfunktioniert und offenbar jahrelang ihnen anvertraute Patienten gegen Geld ermordet. Geld, das von Bestattungsunternehmern kam.
ARTE Doku
Video
Video
26:10
Magische Gärten PFLANZEN Babylonstoren, F 2017
Mitten in der südafrikanischen Kapregion liegt die Farm Babylonstoren mit ihren prächtigen Obst- und Gemüsegärten. Dort gedeihen alte, in Vergessenheit geratene Sorten neben zeitgenössischen Pflanzen. Die Gärten wurden auf einem Landgut angelegt, dessen Geschichte bis ins 17. Jahrhundert reicht, und versorgen die vier Restaurants des Anwesens mit frischen Lebensmitteln. Es gehört Koos Bekker, einem Nachfahren der ersten niederländischen Siedler, der sich leidenschaftlich für Botanik und Geschichte interessiert. 2007 kaufte der Geschäftsmann das Landgut von einer Winzerfamilie aus Kapstadt und beauftragte den französischen Landschaftsarchitekten Patrice Taravella mit der Gestaltung des Gartens, der heute für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Der Garten von Babylonstoren besteht aus rechteckigen Beeten, die jeweils bestimmten Themen gewidmet sind, wie heimischen Pflanzen oder Zitrusfrüchten. Ein kleiner Bach wird von Palmfarnen und Klivien gesäumt. Die Struktur des Anwesens ist an den Company’s Garden angelehnt, der im 17. Jahrhundert in Kapstadts Innenstadt zur Versorgung der Seeleute angelegt wurde. Holländer und französische Hugenotten führten dort Wein sowie verschiedene Gemüse- und Obstsorten ein. So spiegelt Babylonstoren ein Stück südafrikanische Geschichte wider.
ZDFneo Doku
Video
Video
29:57
Aktenzeichen XY... ungelöst RECHT UND KRIMINALITÄT Die Dokumentation, D 2017
Wie kommt ein Fall in die Sendung? Welche Fälle wurden mit ihrer Hilfe gelöst? Und warum war sie so lange umstritten in der Gesellschaft? Der Film mit Rudi Cerne gibt einen exklusiven Einblick in 50 Jahre "Aktenzeichen XY".
RTL Doku
Video
Video
20:40
Cops - Verbrecher im Visier RECHT UND KRIMINALITÄT Eigenartige Verhaftungen, USA 2011
Spokane County, Washington: Juan Rodriguez und sein Kollege kümmern sich um einen Betrunkenen, der auf einem Behindertenparkplatz schläft. Außerdem hat Officer Elina Bishop einen Einsatz wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses: Zwei nackte Personen kommen sich in einem Vorgarten näher. Des Moines, Iowa: Todd Roland wird zu einem Einsatz gerufen. Ein psychisch gestörter Mann hantiert auf offener Straße mit einem Messer und bedroht Passanten.
RTL Doku
Video
Video
20:42
Cops - Verbrecher im Visier RECHT UND KRIMINALITÄT Versteckte Operationen und die namenlose Freundin, USA 2011
In Las Vegas, Nevada, geben sich verdeckte Ermittler als potenzielle Freier aus, um die illegale Prostitution zu unterbinden. Zudem locken verdeckte Ermittlerinnen mögliche Freier auf ein Hotelzimmer, um sie dort festzunehmen. In Amarillo, Texas, entdeckt ein Polizist ein verdächtiges Fahrzeug am Straßenrand. Im Laufe der Befragung wird klar, dass es sich um eine Prostituierte samt Freier handelt.
RTL Doku
Video
Video
20:41
Cops - Verbrecher im Visier RECHT UND KRIMINALITÄT Messer und Schüsse, USA 2011
Hillsborough County, Florida: Bewaffnet mit einem Taschenmesser, bedroht ein Mann Menschen in einem Supermarkt. Officer Scott Sitton gelingt es, den Täter zu stellen. Ebenfalls in Hillsborough County wird aus einem vorbeifahrenden Auto auf einen unschuldigen Fahrradfahrer geschossen. Lafayette, Louisiana: Ein Verdächtiger reitet sich immer mehr rein. Anfangs ging es nur um rücksichtsloses Fahren, doch am Ende geht es um viel mehr.
RTL Doku
Video
Video
20:41
Cops - Verbrecher im Visier RECHT UND KRIMINALITÄT Dumm gelaufen, USA 2011
In Des Moines, Iowa, stoßen zwei Polizisten auf einen jungen Autofahrer, der keinen Führerschein hat. Trotz Handschellen versucht dieser zu flüchten - und das nicht nur einmal. In Springfield, Missouri, gelingt es Officer Holle, ein paar junge Leute festzunehmen, die vermutlich mit Drogen dealen. In Hillsborough County, Florida, wird ein Raubüberfall gemeldet. Doch die Geschichte des Opfers wirft einige Fragen auf.
ZDF Doku
Video
Video
15:29
Standpunkte POLITIK Bericht vom Parteitag der SPD in Wiesbaden, D 2018
Nur 66 Prozent: Andrea Nahles ist neue Parteichefin der SPD – und ihr Wahlergebnis Ausdruck dafür, was die letzten Monate mit den Genossen gemacht haben. Jetzt will sie beweisen, dass die Erneuerung der Partei auch in der Großen Koalition gelingen kann.
Weitere Tage laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN