MDR
MDR So. 14.01.
Doku

Ein irrer Schuppen

Dokumentation 30′

Inhalt

"So viel Abwechslung hab' ick sonst nirgends." Strahlend begrüßt Tobias die Gäste im Kulturhaus, das in Eberswalde alle nur Schuppen nennen. Ob Oldie-Disco, Sinfoniekonzert oder Hochschultag: Der 21-Jährige nimmt den Gästen die Mäntel ab und hat immer einen flotten Spruch auf den Lippen. In der Küche hat Karola das Sagen; ihre Hausmannskost wird in der ganzen Stadt geschätzt. Seit sie den festen Job im "Schuppen" hat, geht es ihr gut. "Ohne Arbeit würd' ich bekloppt werden", meint Karola vielsagend. Sie hat herablassende Sprüche über das Kulturhaus im Ohr: "Da arbeiten doch nur Bekloppte". Denn hinter den 150 Jahre alten Mauern des Kulturhauses verbirgt sich neuerdings eine kleine Sensation. Von 16 festen Mitarbeitern haben 14 ein Handicap. Mit Schwung und guter Laute sorgen sie dafür, dass der Schuppen läuft. "Na klar können wir das", sagt Karola, "wir sind ja nicht auf den Kopf gefallen." Alle Welt ruft zurzeit nach Inklusion. In Eberswalde scheint es die einfachste Sache der Welt zu sein.

Sendungsinfos

Von: Jana Kalms Stereo

Programmhinweis

Sender Zeit Zeit Titel
MDR Doku
Video
Video
28:36
Ein irrer Schuppen DOKUMENTATION
Menschen mit Behinderungen haben auf dem Arbeitsmarkt wenig Chancen. Im "Schuppen", wie das Kulturhaus in Eberswalde liebevoll genannt wird, arbeiten 14 Mitarbeiter mit Handicap und sorgen für einen reibungslosen Ablauf.
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN