In aller Freundschaft - Der ungebetene Gast

Arztserie Die seit 1998 ausgestrahlte Arztserie handelt vom Alltag in der fiktiven Leipziger "Sachsenklinik". Die Beziehungen zwischen den Ärzten stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie die bewegenden Schicksale der Patienten.
MDR

Kripo live

Recht und Kriminalität Auch in Mitteldeutschland gibt es Bösewichte! Denen geht es allerdings schon seit 1992 per TV an den Kragen. Mithilfe der Zuschauer wurden seitdem schon einige Verbrecher dingfest gemacht.
MDR

Legenden - Ein Abend für Bernd-Lutz Lange

Künstlerporträt Wenn jemand im gesetzten Alter einen (halb-)runden Geburtstag feiert, wird die Frage nach dem passenden Geschenk zum Denksport. Der Jubilar hat meistens schon alles gekauft und gesehen, pflegt abgesehen von Tomatenzucht auf dem Balkon keine Hobbys und lässt sich durch nichts und niemanden mehr vom Hocker hauen. Bei Bernd-Lutz Lange ist das anders. Sein abenteuerliches Leben, die zahlreichen Freunde und Weggefährten bieten eine perfekte Grundlage für 90 unterhaltsame Sendeminuten - ein MDR-Geschenk der besonderen Art zu seinem 75. Geburtstag! Der Lange-Bernd erblickt am 15. Juli 1944 in Ebersbach das Licht der Welt, wächst in Zwickau auf und entwickelt in der elterlichen Heimat Wurzeln, die so stark sind, dass es ihn immer wieder in die viertgrößte sächsische Stadt zurückzieht. Hier erlebt er Einschulung und Konfirmation, Gärtnerlehre und LPG-Erfahrungen, die erste Liebe und den letzten Atemzug des Vaters. Dass er in der Hölderlin-/Ecke Leipziger Straße wohnt, wird zum persönlichen Wegweiser. 1965 zieht Lange in die Messestadt und wird zum Wahlleipziger. Nach der Leidenschaft für Bücher und Musik kommt eine neue hinzu: Das Kabarett. Der Dialektpfleger und Lene Voigt-Fan ist Gründungsmitglied der "academixer", entdeckt seine Liebe für Kaffeehauskultur und das Interesse an jüdischer Geschichte. In den Wendezeiten bleibt der Parteilose seinen humanistischen Idealen treu und verhilft als einer der "Sechs von Leipzig" der friedlichen Revolution entscheidend zum Erfolg. Heute ist der Ehemann, Vater und zweifache Opa vor allem als Buchautor erfolgreich und freut sich, wenn er beim Spaziergang an der Pleiße auf seine Leser trifft. 90 Minuten lang begleitet der MDR-Zuschauer den Protagonisten durch sein Leben - eine Zeit-Reise im besten Wortsinn, bei der Zwickau eine zentrale Rolle spielt. Bernd-Lutz Lange zeigt Katrin Weber wichtige Stationen seiner Kindheit und Jugend, verblüfft sie mit seinem illustren Freundeskreis - und wird an vielen Stellen selbst überrascht. Familienmitglieder treten aus dem Hintergrund, Prominente ehren ihren Freund mit persönlichen Blickwinkeln und viele wichtige Stationen des Vollblut-Sachsen werden transparent. Kabarett-Kollegen wie Gunter Böhnke, Katrin Hart, Gerhard Polt, Uwe Steimle und Wolfgang Stumph stehen ebenso im Mittelpunkt wie Sohn Sascha, der gemeinsam mit seinem Vater ein Buch über den Leipziger Herbst 1989 geschrieben hat.
MDR

Alles andere zeigt die Zeit - Leipzig und anderswo 1989-2015

Menschen Etliche Filme hat der bei der DEFA ausgebildete Dokumentarfilmer Andreas Voigt vor und nach der Wende in Leipzig gedreht und so die Veränderungen der Stadt und ihrer sozialen Milieus dokumentiert. Einige seiner Protagonisten hat er dabei über 25 Jahre hinweg auf ihren Lebenswegen begleitet: Isabel, einst Punkmädchen in Leipzig und heute Insolvenzverwalterin in Schwaben. Sven, der sich meist arbeitslos durchs Leben schlägt, und Jenny, die sich noch immer mit der Tätigkeit ihrer Mutter bei der Stasi beschäftigt. Alle drei sind heute um die 40 und ihre Lebenszeit in der Bundesrepublik ist inzwischen länger als die, die sie in der DDR verbracht haben. Drei individuellen Lebenswege, die zeigen, welche unterschiedlichen Auswirkungen der gesellschaftliche Umbruch in Ostdeutschland hatte: Strukturwandel und Arbeitslosigkeit, Abwanderung und sozialer Aufstieg im Westen, die Schatten der Diktatur auf die Bundesrepublik nach der Einheit. Die detaillierte Langzeitbeobachtung verschiedener Lebensentwürfe und Schicksalsschläge macht den politischen und sozioökonomischen Wandel nach der Einheit auf anschauliche Art sichtbar.
MDR

MDR heute

HR rbb
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
MDR Doku
Glaubwürdig KIRCHE UND RELIGION
Die Reihe porträtiert Menschen, die sich nach christlichem Leitbild für andere engagieren oder schon Außergewöhnliches durchlebt haben. Begleitet werden sie dabei bei ihrem ganz gewöhnlichen Alltag.
MDR
Papa, Mama und 8 Kinder FAMILIE UND ERZIEHUNG Abenteuer Großfamilie
Wie schafft man es heutzutage, acht Kinder großzuziehen? In Zeiten, in denen für viele Eltern ja schon ein Kind eine große Herausforderung ist, weil Beruf, Familie und Zeit für sich selbst unter einen Hut gebracht werden müssen. Rebecca und Immanuel Grauer aber haben acht Kinder. Jedes gewollt und willkommen. Wie leben die Grauers? Sind sie als Familie glücklich? Welchen Preis zahlen sie und ihre Kinder für dieses inzwischen fast schon exotische Lebensmodell? Wie reagiert die Umwelt und welche Erfahrungen machen die Kinder mit den Klassenkameraden aus klassischen Kleinfamilien? Natürlich wachsen die Grauer-Kinder anders auf als die Nachbarkinder. Sie haben immer jemanden zum Spielen, aber große Urlaubsreisen und teure Klamotten sind nicht drin. Macht das die Grauer-Kinder zu Außenseitern? Und wie geht es den Eltern? Können sie jedem einzelnen Kind überhaupt noch gerecht werden? Und vermissen sie nicht manchmal ein bisschen Zeit für sich selber? Mit vielen Fragen im Kopf hat die Autorin Rita Knobel Ulrich die Familie Grauer über ein halbes Jahr begleitet: "Es war wie eine Reise auf einen anderen Planeten ..."
MDR Doku
Wie Phönix aus der Asche DOKUMENTATION Das zweite Leben des Johannes Groschupf
Der Berliner Reisejournalist Johannes Groschupf stürzt mit einem Hubschrauber über der Algerischen Wüste ab. Schwer verbrannt, nach einem Nahtoderlebnis und ohne große Überlebenschance muss er dutzende von Operationen überstehen. Heute, 21 Jahre später sagt er: "Ich glaube, dass es wert ist, am Leben zu sein. Dass es ein besonderes Geschenk ist." Im Film erzählt Johannes Groschupf mit großer Offenheit, wie der Absturz sein Leben und vor allem die Sicht auf sein Leben verändert hat.
MDR Doku
MDR Garten PFLANZEN
Auch wer keinen "grünen Daumen" besitzt, darf ab sofort zu Hacke und Gießkanne greifen. Detaillierte Tipps zu Hecke, Beet und Co. verhelfen nicht nur Hobby-Gärtnern zur eigenen Grünoase.
MDR Doku
Unser Dorf hat Wochenende DOKUMENTATION Westdorf
Westdorf südlich von Aschersleben liegt am Rand des Salzlandkreises in Sachsen-Anhalt. Von den 820 Einwohnern wurden gerade mal 15 in Westdorf geboren. Alle anderen sind zugezogen. Doch auch sie haben es inzwischen verstanden, in ihren Ortsteilen zu einer Gemeinschaft zu verschmelzen. Sogar im sogenannten Bäumchenviertel, das erst in den 1990er-Jahren entstand, wächst die Nachbarschaft von Jahr zu Jahr mehr. Das Bäumchenfest, das vor neun Jahren von Sabine Wenzel mit ins Leben gerufen wurde, ist ein Grund dafür. Da kommt ein Großteil des Wohngebiets mal zusammen, tauscht sich aus, erfährt mal wieder was über Westdorf und kommt mit einigen neugierigen aus anderen Ortsteilen ins Gespräch. Schließlich gibt es mit dem Heimatverein, dem Feuerwehrverein und dem Fußballverein SV Traktor Westdorf jede Menge Möglichkeiten, sich im Dorf zu beschäftigen. Auch einen Reitstall hat Westdorf und mit Mike Kebernik sogar einen der besten Ausbilder für Reiter und Pferd in Sachsen-Anhalt.
MDR Doku
Dalmatien Ahoi! TOURISMUS Eine Seefahrt nach Split, Brac und Hvar
Mit einem wunderschönen Holzsegelschiff bereisen Filmautorin Susie Maass und ihre Crew die kroatische Küste. Nirgends in Europa fühlt man sich der Karibik näher, sagt sie. Es ist nicht einfach, zwischen den über 1.200 vorgelagerten Inseln hindurch zu manövrieren, aber der Kapitän der MS Sagena schippert alle sicher zu den schönsten Orten Dalmatiens. Vor allem Split, die große dalmatinische Metropole, ist einen Besuch wert. Die Hafen- und Universitätsstadt ist nach Zagreb die zweitgrößte Stadt Kroatiens. Bis zu 200 Kreuzfahrtschiffe laufen hier jedes Jahr in den Hafen. Die Innenstadt ist Weltkulturerbe und eine der Top-Sehenswürdigkeiten der Region. Die Inseln Brac und Hvar stehen ebenso auf der Reiseroute der MS Sagena, wie Ausflüge ins Hinterland. Den Nationalpark Krka muss man gesehen haben. Auf Holzstegen läuft man durch dieses Paradies an Seen, Wasserfällen und artenreicher Natur. Dalmatien ahoi - eine Seefahrt, die man nicht so schnell vergisst.
MDR
MDR aktuell NACHRICHTEN
Hinter den Kulissen geht es wieder heiß her. Denn diese Nachrichtensendung berichtet nicht nur über das Aktuellste aus aller Welt, sondern auch über regionale Themen des MDR-Gebiets.
MDR Film
Die erste Fahrt zum Mond SCIENCE-FICTION-FILM, GB 1964
Es sollte die erste Mondlandung werden - doch dann entdecken die Raumfahrer eine britische Flagge und ein Dokument, das besagt, dass ein Mr. Bedford den Erdtrabanten 1899 für Königin Victoria in Besitz genommen hat! Mr. Bedford wird tatsächlich in einem Altersheim aufgespürt. Er erzählt, wie und warum er damals auf dem Mond landete. Anfang der 1960er-Jahre: Einem UN-Raumschiff mit einem internationalen Raumfahrerteam gelingt die erste Landung auf dem Mond. Doch die Freude verfliegt schnell, als sie kurz darauf auf einem Felsen eine britische Flagge und ein zerfleddertes Dokument entdecken, das besagt, ein Mr. Bedford habe den Erdtrabanten 1899 für Königin Victoria in Besitz genommen! Die Nachricht schlägt auf der Erde wie eine Bombe ein.
MDR Show
Kim & Kachelmanns Klassiker TALKSHOW Das Riverboat vor 20 Jahren (Folge: 2)
1999, vor genau 20 Jahren, moderierten Kim Fisher und Jörg Kachelmann erstmals gemeinsam das Riverboat. Zusammen mit dem heutigen Tagesschau-Chefsprecher Jan Hofer waren sie fünf Jahre lang ein absolutes Traumteam. Seit Januar wächst erneut zusammen, was zusammengehört: "K. und K." steuern wieder gemeinsam den Talkdampfer und gehen für zwei Folgen auf große Erinnerungsfahrt. Kim Fisher und Jörg Kachelmann präsentieren ihre ganz persönlichen Talkklassiker aus ihrer Anfangszeit, zeigen Nachdenkliches, Emotionales und Schräges.
MDR
MDR aktuell NACHRICHTEN
Hinter den Kulissen geht es wieder heiß her. Denn diese Nachrichtensendung berichtet nicht nur über das Aktuellste aus aller Welt, sondern auch über regionale Themen des MDR-Gebiets.
MDR Doku
Sagenhaft - Das Sächsische Elbland TOURISMUS
Wie ein breites blaues Band schlängelt sie sich gemächlich durch das fruchtbare grüne Land zwischen Bad Schandau und Torgau - die Elbe in Sachsen. Sie verbindet Menschen, Tiere, Natur, Burgen und Schlösser, Städte und Dörfer. Axel Bulthaupt begibt sich in der neuen Folge seiner Sendereihe "Sagenhaft" auf eine spätsommerliche Reise durch das Sächsische Elbland. Er erlebt eine Landschaft, mit magischen Bildern, wie sie noch nie zu sehen war. Die mit ihrer üppigen Schönheit jeden in ihren Bann zieht. Ein Film mit spektakulären Aufnahmen aus der Luft. Er beginnt seine Tour unweit der alten Residenzstadt Torgau, im berühmten Gestüt Granitz. Schon im 17. Jahrhundert wurden hier auf den fruchtbaren Weiden Pferde gezüchtet. Es war neben Moritzburg Hauptgestüt von August dem Starken. Und noch heute dreht sich hier alles um die schnellen Vierbeiner, die - einmal großgezogen - ihre Reise in die ganze Welt antreten. Mit Vorliebe aber nach Arabien. Auf ihrem Baggerschiff mitten auf dem Fluss begegnet Axel Bulthaupt zwei Wasserbauern, die hier die ganze Woche verbringen, und dafür sorgen, dass die gelegentlich vorbeiziehenden Frachtschiffe nicht auf Grund laufen. Ein paar Kilometer Fluss aufwärts auf Schloss Scharfenberg wird derweil geheiratet. Das wildromantische Anwesen war einst Wohnsitz der bedeutenden sächsischen Adelsfamilie derer von Miltitz. Dichter und Maler gingen in Zeiten der Romantik hier ein und aus. Heute erstrahlt das Schloss wieder in altem Glanz. Hergerichtet mit viel Sinn für Stil und fürs Detail. Und der Schlossherr, ein erfolgreicher Restaurator, Kunsthändler und Galerist ist augenscheinlich eine Frohnatur. Kein Wunder, dass der Ort als Partylocation sehr beliebt ist. Einen Blick auf das wirklich noch glückliche Landleben kann man in der angrenzenden Lommatzscher Pflege werfen. Auch hier sind die Böden besonders fruchtbar und ernähren Mensch und Tier besser und leichter, als andernorts. Auf dem Hofgut in Pulsitz wird nicht nur Milch produziert, sondern auch Weizen, Gerste, Dinkel und Hafer. Es gibt eigene Bienen und einen Hofladen. Und es wird sogar regelmäßig Theater gespielt. In Radebeul erwischt es Axel und seinen Gesprächsgast mitten in den Weinbergen, als der Himmel unverhofft seine Pforten öffnet, und es wie aus Eimern gießt. Aber die Winzer lieben zu dieser Jahreszeit den Regen, es darf nur kein Hagel daraus werden. In Dresden begegnet er einem der kreativsten Videokünstler der Gegend. Der junge Mann lebt quasi auf dem Skateboard. Kein Wunder, dass seine Filme aus dieser doch recht ungewöhnlichen Perspektive über die Grenzen hinaus für Aufsehen sorgen. Seine Kunst ist im besten Sinne des Wortes Horizont erweiternd. Weiter Elbaufwärts in der Sächsischen Schweiz, führt der Weg in eine Schokoladenmanufaktur. Klar, dass Axel Bulthaupt hier mit anpacken muss. Die Frage lautet jedoch schon lange nicht mehr Vollmilch oder Zartbitterschokolade. Um heute erfolgreich zu sein, muss es schon Superfood oder vegan sein, mit Macawurzeln und Chiasamen.
MDR Serien
Alles Klara KRIMISERIE Der allerletzte Gast (Staffel: 2 Folge: 27), D 2013
Vor Arbeitsbeginn macht Klara Degen einen kurzen Abstecher zum Haus des Malermeisters und Lokalpolitikers Manfred Berger, da Berger ihrer Schwester zum Geburtstag das Wohnzimmer streichen soll. Überraschenderweise trifft sie dort auf ihren Chef, Hauptkommissar Paul Kleinert, der ihr mitteilt, dass Berger tot ist. Sein bester Freund Olaf Gründler, Leiter des örtlichen Heimatmuseums, hat ihn in seinem Gartenteich gefunden. Offensichtlich wurde Berger hineingestoßen und das Wasser unter Strom gesetzt, wie Dr. Münster feststellt. Die ersten Ermittlungen ergeben, dass Berger zur Tatzeit Besuch hatte. Stella Lugner, 17 Jahre alt und schon häufiger mit dem Gesetz im Konflikt, war bei Berger zum Essen geladen, doch nun ist sie unauffindbar. Kleinerts Ermittlungen aber konzentrieren sich zunächst auf den Bürgermeister Bruno Fiebig. In wenigen Wochen findet die Wahl zum neuen Stadtoberhaupt statt. Manfred Berger, nach Kleinerts Recherchen eine Art Harzer Che Guevara, wollte Fiebig das Amt streitig machen. Als die Kriminalrätin Frau Müller-Dietz hört, wen Kleinert verdächtigt, ist sie sehr aufgebracht. Wenn Kleinert keine eindeutigen Beweise gegen den Bürgermeister hat, könne das hohe Wellen schlagen. Unterdessen trifft Klara nach einem Abstecher zu Bergers Lehrling Tobias Mutzke auf eben jene Stella, die total verängstigt ist. Klara erfährt, dass Stella nicht nur Tobias' Schwester ist, sondern auch als Prostituierte arbeitet und momentan vor ihrem Zuhälter Robbie Duchant auf der Flucht ist. Manfred Berger war quasi eine Art Ersatzvater für sie und Tobias. Sie hätte ihm daher niemals etwas antun können. Klara ist sich sicher, dass Stella unschuldig ist, nichtsdestotrotz merkt sie, dass das Mädchen etwas verheimlicht. Kleinert und seine Kollegen stoßen zwischenzeitlich bei ihren Ermittlungen auf eine Verbindung Bergers zum Rotlichtmilieu, was sie auf die Spur von Stellas Zuhälter Robbie bringt. Auch er hätte triftige Gründe gehabt, Berger zu töten, aber ihm kann nichts nachgewiesen werden. Wie sich herausstellt, hatte auch Bruno Fiebig Kontakt ins Rotlichtmilieu, war sogar ein Freier von Stella. Für Kleinert ist nun alles klar: Berger wusste davon und wollte Fiebig erpressen. Fiebig aber schwört weiterhin, seinen Konkurrenten nicht getötet zu haben.
MDR
MDR aktuell NACHRICHTEN
MDR Sport
Sport im Osten MAGAZIN
MDR Serien
In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte KRANKENHAUSSERIE Schmerzhafte Einsicht (Staffel: 4 Folge: 165), D 2018
Der Ableger der Serie "In aller Freundschaft" dreht sich um den Alltag im Erfurter Johannes-Thal-Klinikum. Die Beziehungen zwischen den Ärzten stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie die Schicksale der Patienten.
MDR
MDR aktuell NACHRICHTEN
Hinter den Kulissen geht es wieder heiß her. Denn diese Nachrichtensendung berichtet nicht nur über das Aktuellste aus aller Welt, sondern auch über regionale Themen des MDR-Gebiets.
MDR Serien
In aller Freundschaft ARZTSERIE Der ungebetene Gast (Staffel: 22 Folge: 861), D 2019
Die seit 1998 ausgestrahlte Arztserie handelt vom Alltag in der fiktiven Leipziger "Sachsenklinik". Die Beziehungen zwischen den Ärzten stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie die bewegenden Schicksale der Patienten.
MDR
Wetter für 3 WETTERBERICHT
Die Wetterschau für Mitteldeutschland
MDR Kids
Unser Sandmännchen GUTE-NACHT-GESCHICHTE Der Spiegel
MDR
MDR SACHSENSPIEGEL REGIONALMAGAZIN
Topaktuell und stets gut recherchiert gibt es hier das Neueste und Spannendste aus Sachsen zu sehen. Die Beiträge zeigen, wie vielseitig und lebhaft dieses Bundesland tatsächlich ist.
MDR
MDR aktuell NACHRICHTEN
Hinter den Kulissen geht es wieder heiß her. Denn diese Nachrichtensendung berichtet nicht nur über das Aktuellste aus aller Welt, sondern auch über regionale Themen des MDR-Gebiets.
MDR
das MDR-Wetter WETTERBERICHT
Ganz egal ob es regnet, stürmt oder schneit, die Wetterfrösche vom MDR stehen ihnen jederzeit zur Verfügung und lassen Sie wissen, ob Strickpullover und Regenschirm heute im Schrank bleiben dürfen.
MDR Doku
Kripo live RECHT UND KRIMINALITÄT
Auch in Mitteldeutschland gibt es Bösewichte! Denen geht es allerdings schon seit 1992 per TV an den Kragen. Mithilfe der Zuschauer wurden seitdem schon einige Verbrecher dingfest gemacht.
MDR Doku
Legenden - Ein Abend für Bernd-Lutz Lange KÜNSTLERPORTRÄT
Wenn jemand im gesetzten Alter einen (halb-)runden Geburtstag feiert, wird die Frage nach dem passenden Geschenk zum Denksport. Der Jubilar hat meistens schon alles gekauft und gesehen, pflegt abgesehen von Tomatenzucht auf dem Balkon keine Hobbys und lässt sich durch nichts und niemanden mehr vom Hocker hauen. Bei Bernd-Lutz Lange ist das anders. Sein abenteuerliches Leben, die zahlreichen Freunde und Weggefährten bieten eine perfekte Grundlage für 90 unterhaltsame Sendeminuten - ein MDR-Geschenk der besonderen Art zu seinem 75. Geburtstag! Der Lange-Bernd erblickt am 15. Juli 1944 in Ebersbach das Licht der Welt, wächst in Zwickau auf und entwickelt in der elterlichen Heimat Wurzeln, die so stark sind, dass es ihn immer wieder in die viertgrößte sächsische Stadt zurückzieht. Hier erlebt er Einschulung und Konfirmation, Gärtnerlehre und LPG-Erfahrungen, die erste Liebe und den letzten Atemzug des Vaters. Dass er in der Hölderlin-/Ecke Leipziger Straße wohnt, wird zum persönlichen Wegweiser. 1965 zieht Lange in die Messestadt und wird zum Wahlleipziger. Nach der Leidenschaft für Bücher und Musik kommt eine neue hinzu: Das Kabarett. Der Dialektpfleger und Lene Voigt-Fan ist Gründungsmitglied der "academixer", entdeckt seine Liebe für Kaffeehauskultur und das Interesse an jüdischer Geschichte. In den Wendezeiten bleibt der Parteilose seinen humanistischen Idealen treu und verhilft als einer der "Sechs von Leipzig" der friedlichen Revolution entscheidend zum Erfolg. Heute ist der Ehemann, Vater und zweifache Opa vor allem als Buchautor erfolgreich und freut sich, wenn er beim Spaziergang an der Pleiße auf seine Leser trifft. 90 Minuten lang begleitet der MDR-Zuschauer den Protagonisten durch sein Leben - eine Zeit-Reise im besten Wortsinn, bei der Zwickau eine zentrale Rolle spielt. Bernd-Lutz Lange zeigt Katrin Weber wichtige Stationen seiner Kindheit und Jugend, verblüfft sie mit seinem illustren Freundeskreis - und wird an vielen Stellen selbst überrascht. Familienmitglieder treten aus dem Hintergrund, Prominente ehren ihren Freund mit persönlichen Blickwinkeln und viele wichtige Stationen des Vollblut-Sachsen werden transparent. Kabarett-Kollegen wie Gunter Böhnke, Katrin Hart, Gerhard Polt, Uwe Steimle und Wolfgang Stumph stehen ebenso im Mittelpunkt wie Sohn Sascha, der gemeinsam mit seinem Vater ein Buch über den Leipziger Herbst 1989 geschrieben hat.
MDR
MDR aktuell NACHRICHTEN
Hinter den Kulissen geht es wieder heiß her. Denn diese Nachrichtensendung berichtet nicht nur über das Aktuellste aus aller Welt, sondern auch über regionale Themen des MDR-Gebiets.
MDR
das MDR-Wetter WETTERBERICHT
Ganz egal ob es regnet, stürmt oder schneit, die Wetterfrösche vom MDR stehen ihnen jederzeit zur Verfügung und lassen Sie wissen, ob Strickpullover und Regenschirm heute im Schrank bleiben dürfen.
MDR Doku
MDR Zeitreise ZEITGESCHICHTE Von Pjöngjang bis zum Balaton! Unser Sommer '89 (Folge: 2)
Die Jugend der Welt trifft sich im Juli 1989 zu ihren Festspielen - in Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang. Der renommierte DDR-Fotograf Thomas Billhardt erlebt die Inszenierung des Sozialismus dort als Schock - und veröffentlicht kein einziges seiner Fotos. An der Erdgastrasse Druschba in der Sowjetunion arbeiten im Sommer '89 10.000 Arbeiter und Studenten der DDR und erleben Glasnost und Perestroika hautnah. Die Besteigung des Pik Leipzig im Pamir im selben Sommer geht im Zusammenbruch des Ostblocks unter. Im Teil 2 der "MDR Zeitreise" in den Sommer 1989 führt die Spurensuche ins Ausland. Wie blickten DDR-Bürger von außen auf ihr Land und den plötzlich gewandelten Sozialismus, wie sahen Veränderung und Reaktion aus der Ferne aus?
MDR Film
Die Weite suchen KURZFILM
DDR. Sommer 1987. Familie Schuster aus dem Bezirk Leipzig fährt einmal quer durchs Land in den Urlaub. Mit dem Trabant und einem Anhänger zu einer Privatunterkunft an der Ostsee. Diese befindet sich in dem kleinen Ort Klütz in unmittelbarer Nähe zur damaligen innerdeutschen Grenze. Hier ticken die Uhren anders als normalerweise in der DDR. Volkspolizei, Grenzbrigaden und deren Helfer in Zivil haben ihre Augen und Ohren überall. Die übereifrigen Staatsorgane spähen und sehen überall potentielle Republikflüchtlinge im Urlauberparadies. Privaturlaub an der Ostsee war in der DDR etwas ganz Besonderes. Es war ratsam, alle nötigen Lebensmittel selbst mitzubringen. Mit der DDR-Währung, der sogenannten Alu-Mark, konnte man eine solche Privatunterkunft selten mieten. Begehrte Tauschwaren machten jedoch vieles möglich. Vater Schuster konnte dem Vermieter etwas Besonderes bieten. Als Kfz-Schlosser tauschte er kostbare Trabi-Ersatzteile für die Unterkunft in einer umgebauten Hinterhofgarage. Quasi als Eintrittskarte für zwei Wochen Strandurlaub. Der autobiografische Anima-Dok-Film begleitet Familie Schuster durch ihren Urlaubsalltag in der DDR. Ein ehemaliger Grenzer berichtet von seiner Arbeit, Einheimische erläutern die Invasion der Sachsen in den großen Ferien und die Familie selbst kommt ebenfalls zu Wort. Persönliche Erinnerungen, Interviews und eingestreute Fakten verschmelzen in Falk Schusters Film zu einem gezeichneten Reisetagebuch. Die längst vergangene Fahrt erwacht durch den skizzenhaften Strich wieder zum Leben und lässt Familie Schuster noch einmal nach der Weite suchen.
MDR Doku
Alles andere zeigt die Zeit MENSCHEN Leipzig und anderswo 1989-2015
Etliche Filme hat der bei der DEFA ausgebildete Dokumentarfilmer Andreas Voigt vor und nach der Wende in Leipzig gedreht und so die Veränderungen der Stadt und ihrer sozialen Milieus dokumentiert. Einige seiner Protagonisten hat er dabei über 25 Jahre hinweg auf ihren Lebenswegen begleitet: Isabel, einst Punkmädchen in Leipzig und heute Insolvenzverwalterin in Schwaben. Sven, der sich meist arbeitslos durchs Leben schlägt, und Jenny, die sich noch immer mit der Tätigkeit ihrer Mutter bei der Stasi beschäftigt. Alle drei sind heute um die 40 und ihre Lebenszeit in der Bundesrepublik ist inzwischen länger als die, die sie in der DDR verbracht haben. Drei individuellen Lebenswege, die zeigen, welche unterschiedlichen Auswirkungen der gesellschaftliche Umbruch in Ostdeutschland hatte: Strukturwandel und Arbeitslosigkeit, Abwanderung und sozialer Aufstieg im Westen, die Schatten der Diktatur auf die Bundesrepublik nach der Einheit. Die detaillierte Langzeitbeobachtung verschiedener Lebensentwürfe und Schicksalsschläge macht den politischen und sozioökonomischen Wandel nach der Einheit auf anschauliche Art sichtbar.
MDR Doku
Kripo live RECHT UND KRIMINALITÄT
Auch in Mitteldeutschland gibt es Bösewichte! Denen geht es allerdings schon seit 1992 per TV an den Kragen. Mithilfe der Zuschauer wurden seitdem schon einige Verbrecher dingfest gemacht.
MDR Show
Musik für Sie MUSIKSHOW
Das Leben ist kein Ponyhof - aber immerhin ein Wunschkonzert! Zumindest für die Bürger in Mitteldeutschland. Denn die dürfen einige Male im Jahr bestimmen, welche Künstler für sie vor Ort musizieren.
MDR
Papa, Mama und 8 Kinder FAMILIE UND ERZIEHUNG Abenteuer Großfamilie
MDR Doku
Wie Phönix aus der Asche DOKUMENTATION Das zweite Leben des Johannes Groschupf
Der Berliner Reisejournalist Johannes Groschupf stürzt mit einem Hubschrauber über der Algerischen Wüste ab. Schwer verbrannt, nach einem Nahtoderlebnis und ohne große Überlebenschance muss er dutzende von Operationen überstehen. Heute, 21 Jahre später sagt er: "Ich glaube, dass es wert ist, am Leben zu sein. Dass es ein besonderes Geschenk ist." Im Film erzählt Johannes Groschupf mit großer Offenheit, wie der Absturz sein Leben und vor allem die Sicht auf sein Leben verändert hat.
MDR Doku
Zittauer Gebirge Nonstop DOKUMENTATION
MDR
MDR SACHSENSPIEGEL REGIONALMAGAZIN
Topaktuell und stets gut recherchiert gibt es hier das Neueste und Spannendste aus Sachsen zu sehen. Die Beiträge zeigen, wie vielseitig und lebhaft dieses Bundesland tatsächlich ist.
MDR
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE REGIONALMAGAZIN
In Sachsen-Anhalt kommt nicht so schnell Langeweile auf. Dies verdeutlichen die Beiträge aus den Rubriken "Wir für Sie", "Sportevent der Woche" oder auch die "Freizeitchecker".
MDR
MDR THÜRINGEN JOURNAL REGIONALMAGAZIN
Alles was die thüringer Bevölkerung interessiert, bewegt oder aufregt, gibt es hier zu sehen. Das Regionalmagazin ist zudem topaktuell und lässt auch Menschen vor Ort zu Wort kommen.
MDR
Unterwegs in Thüringen REGIONALMAGAZIN
Thüringen hat viele schöne Seiten. Die Reporter begeben sich auf die Reise durch das Bundesland, stellen Sehenswürdigkeiten und Touristenziele vor und melden sich live von Veranstaltungen der Region.
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN