Doku heute abend

Doku 20:15

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ORF III Doku
Wilde Reise mit Erich Pröll LANDSCHAFTSBILD Chiemgau im Wandel(1/2)
Chiemgau in Bayern: eine Landschaft, geboren in der letzten Eiszeit, geprägt vom Alpenrand, sanften Hügeln, Mooren und Seen - und natürlich von den berühmten Klöstern und Schlössern. Warum konnte sich ausgerechnet in einem so stark frequentierten Siedlungsland bis heute eine solch artenreiche Natur erhalten? Die seltenen Brachvögel haben sich hier ebenso angesiedelt wie Flamingos, Haubentaucher oder Silberreiher. Biber galten hunderte Jahre als ausgerottet, jetzt leben sie wieder hier. In atemberaubenden Bildern erforscht Jan Haft im ersten Teil des Films die Vielfalt der Tierwelt und taucht in die Geschichte der Region ein. Funde von Jagdwaffen aus der Zeit der Neandertaler belegen, dass das Land sogar während der Eiszeit besiedelt war, wohl, weil es hier viel jagdbares Wild gab. Während der Bronzezeit führte hier einer der wichtigsten Handelswege aus den Bergen ins Alpenvorland, so kamen die Kelten und die Römer. Wahrscheinlich ist das Land um den Chiemsee seitdem ununterbrochen besiedelt. Ein spektakulärer Streifzug durch die ebenso spektakuläre Landschaft des Chiemgaus.
Politik live POLITIK Der neue Verteilungskampf - Wer profitiert, wer verliert?
3SAT Doku
Saubere Luft - ein Menschenrecht NATUR UND UMWELT
In Delhi ist die Luftverschmutzung greifbar, doch die Menschen haben dringendere Probleme. Dass Umweltverschmutzung ein Gesundheitsrisiko ist, zeigt sich oft erst Jahre später. In Deutschland war die Luft vor 30 Jahren so schlecht wie in Indien heute. Jahrelang haben wir Ruß eingeatmet. Dann wurde die Luft dank einer verschärften Umweltgesetzgebung, die für die Schließung von Zechen und den Einbau von Filteranlagen sorgte, besser. Heute streitet Deutschland erbittert über die Einführung von Fahrverboten für Dieselfahrzeuge. Der Gerichtsmediziner und Pathologe Markus Rothschild beobachtet, dass die Lungen von kürzlich verstorbenen Menschen immer eine unnatürliche Veränderung aufweisen: schwarze Punkte oder großflächige Verfärbungen. Die Patienten sind an unterschiedlichen Krankheiten gestorben, zum Beispiel an Herzinfarkten oder Krebserkrankungen: "Das sind alles Nichtraucher gewesen, und trotzdem sehen die Lungen aus wie Raucherlungen. Alle Menschen, die länger in Großstädten leben, haben solchen Lungen. Sie sterben nicht alle an Lungenkrebs, aber solche Ablagerungen begünstigen andere Krankheiten", sagt Markus Rothschild. Mediziner wissen heute viel mehr über die Wirkung von schlechter Luft. Christian Döring ist Kinderarzt und betreibt in Köln seine Praxis: "Familien mit kleinen Kindern können eigentlich nicht mit gutem Gewissen in Städten wie Köln, Stuttgart oder München leben. Großstadtkinder haben eine deutlich schlechtere Lungenfunktion als Kinder vom Land." Doch auch auf dem Land hat man keine Garantie für saubere Luft. Marion Wichmann-Fiebig vom Umweltbundesamt räumt mit einem Vorurteil auf: "In den 70er-Jahren, da hat man den Smog zumindest im Ruhrgebiet und in Großstädten noch geschmeckt und gesehen. Aber der Feinstaub, den sehen wir mit dem bloßen Auge nicht mehr. Und dann sage ich den Leuten, das ist eine Gesundheitsgefahr für sie. Das ist in der Tat schwer zu vermitteln. Wir haben selbst im ländlichen Raum eine gesundheitsgefährdende Belastung." Doch Wichmann-Fiebig wird von Ärzten und Toxikologen kritisiert. Das Umweltbundesamt solle mehr Ultrafeinstaub messen, so der Tenor. Die Sorge der Experten: Die kleinen Partikel sind noch gesundheitsschädlicher als "normaler" Feinstaub. Weil die vielen Partikel so eine große Oberfläche haben, können sie viel mehr Schadstoffe bis in Herz und Gehirn transportieren. Überraschungen auch bei den Verursachern: Industrie und Verkehr sind nicht allein für die Emissionen verantwortlich. Holzkamine, die Landwirtschaft und das Wetter spielen ebenfalls eine bedeutende Rolle. Professor Johannes Lelieveld vom Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz leitet die Forschungsgruppe für Atmosphärenchemie: "Die Landwirtschaft und vor allen Dingen die Massentierhaltung hat sich in den letzten Jahren zum größten Feinstaubemittenten Deutschlands entwickelt. Jeder, der Fleisch aus Massentierhaltung kauft, trägt entscheidend dazu bei, dass in der Atmosphäre Feinstaub gebildet wird." Dieser Feinstaub verteilt sich über das ganze Land. Denn verschmutzte Luft verbreitet sich global: Wenn in Polen die Kohlekraftwerke hochgefahren werden, steigen westlich der Grenze die Feinstaub-Werte. Und selbst der Smog aus Delhi landet irgendwann bei uns. Sind Fahrverbote für Dieselfahrzeuge die beste Maßnahme? Oder lediglich Aktionismus, der vom eigentlichen Problem ablenkt?
scobel GESELLSCHAFT UND SOZIALES
ZDFinfo Doku
Neuseeland - Rivalen der Urzeit TIERE Lebende Fossilien, D 2018
In der Abgeschiedenheit Neuseelands können sich Tiere behaupten, die anderswo schon längst ausgestorben sind. Etwa die bedrohte Brückenechse, die schon zu Zeiten der Dinosaurier lebte. Kräfte aus dem Erdinneren haben vor Urzeiten den Inselstaat Neuseeland im Pazifik isoliert und verändern sein Äußeres bis heute. Vulkanausbrüche und Erdbeben lassen ihn nicht zur Ruhe kommen. Tiefe Fjorde, gletscherbedeckte Berge und uralte Wälder bieten dort Kreaturen Lebensraum, die nirgendwo sonst zu finden sind. Einige haben sich seit der Urzeit kaum verändert, andere haben sich auf ungewöhnliche Weise ihrer Umgebung angepasst.
Sternstunden der Evolution WISSENSCHAFT Der Anfang von allem, GB 2017
PHOENIX Doku
Ungleichland DOKUMENTATION Reichtum, 2018
Deutschland ist ein reiches und mächtiges Land. Aber auch ein geteiltes. Die Vermögen hier sind so ungleich verteilt wie in wenigen Industriestaaten. Der Wirtschaft geht es gut. Aber trotzdem ist es der unteren Mittelschicht in den letzten Jahren nicht gelungen, Wohlstand aufzubauen. 50 Prozent der Menschen besitzen weniger als 20.000 Euro, die reichsten Deutschen aber Milliarden. Und während über die Ungleichheit der Einkommen gestritten wird, während der Staat bei den Löhnen kräftig umverteilt, ist die Ungleichheit der Vermögen im Land weitgehend verborgen.
Ungleichland DOKUMENTATION Chancen, 2018
WELT Doku
Die fünf Besten: Gigantische Flugzeuge DOKUMENTATION, GB 2013
Etwa vier Millionen Tonnen Lasten werden jede Woche weltweit im Luftverkehr befördert. Um das beträchtliche Frachtaufkommen zu bewältigen, braucht es großräumige Maschinen, wie den Airbus Beluga oder das historische Flugboot Hughes H-4 Hercules Spruce Goose. Doch können sich diese außergewöhnlichen Modelle gegen das futuristische Luftschiff Aeroscraft oder moderne Militärjets wie die C-17 Globemaster und die Northrop B-2 Spirit durchsetzen? In fünf Kategorien werden die Silbervögel verglichen.
Project Impossible: Rätsel der Vergangenheit DOKU-REIHE, USA 2017
NTV Doku
Verrückte Tierwelt - XXL-Haustiere TIERE, USA
Haustiere gibt es in sämtlichen Farben, Formen und Größen. Und manchmal gilt: Je größer sie sind, desto merkwürdiger werden sie. Wer sich einen Riesen-Waran, ein Rentier und einen Büffel hält, der muss schon ein bisschen verrückt sein. Die Dokumentation zeigt die beeindruckendsten und größten Haustiere der Welt.
Verrückte Tierwelt - Tierische Tricks TIERE, GB 2015 / ?
NDR Doku
mareTV LAND UND LEUTE
Einmal im Jahr kommt es an Südafrikas Ostküste zu einem weltweit einzigartigen Naturschauspiel: Dann ziehen dort gewaltige Sardinenschwärme entlang. Abed Khan und seine 30 Mann starke Truppe machen mit beim "Sardine Run", dem großen Sardinen-Rennen. Mit Jeeps und Schlauchbooten im Schlepp brettern sie die Küste entlang und versuchen, den richtigen Moment abzupassen, um ihre Netze auszuwerfen. Pünktlich zum "Sardine Run" hat auch die Behörde viel zu tun, die ausschließlich für einen Meeresbewohner zuständig ist: den Hai. Das KwaZulu-Natal Sharks Board hat die Aufgabe, die Raubtiere von der Badeküste fernzuhalten, ohne dabei Arten wie beispielsweise den "Großen Weißen" in ihrem Bestand zu gefährden. Kilometerlange Netze haben Mark Anderson-Reade und seine Leute deshalb vor den Stränden im Meer gespannt. Zum "Sardine Run" müssen sie sie alle wieder einholen, um die Sardinenschwärme und andere Fische nicht zu gefährden. Der Hafen von Durban ist für viele Kapitäne eine Herausforderung, denn die Einfahrt ist besonders schmal. Deshalb benötigt jeder Frachter die Hilfe der Hafenschlepper. Fast immer ist hier eine Frau am Ruder. Portia Miya meistert brenzlige Situationen mit weiblicher Finesse. Und Wortwitz, falls mal wieder ein Machospruch von der Brücke kommt. "Wunder" nennen die Einheimischen die Wasserlandschaft nördlich von Durban, eine weitläufige Seenplatte, die in eine Lagune am Indischen Ozean mündet. Der iSimangaliso Wetland Park ist Heimat von Flusspferden, Nashörnern, Buckelwalen und Elefanten. Tony Hewitt muss hier als Wildhüter jeden Tag nach seinen Schützlingen schauen, denn die meisten Arten sind gefährdet. Umweltzerstörung und Wilderer machen den Wildtieren und Ranger Tony zu schaffen. Die Küste vor Durban gilt als eines der besten Surfreviere der Welt. Auch S'lindile hat das Surfen entdeckt. Allerdings nicht zum Zeitvertreib, sondern für einen guten Zweck. Sie bringt Kindern aus den Elendsvierteln das Surfen bei. Ausgestattet mit Surfbrett und Neoprenanzug geht sie einmal in der Woche in die Townships von Durban und überzeugt Kinder, mal für eine Probestunde am Strand vorbeizuschauen. Mit Erfolg: bis zu 40 Kinder kommen jeden Tag. Durban ist die drittgrößte Stadt Südafrikas und Anziehungspunkt für zahlreiche Einwanderer. Rund eine Million indischstämmige Bewohner prägen die Metropole, vor allem mit ihren Gewürzen: "Höllenfeuer für die Schwiegermutter" ist noch eine der milderen Sorten.
mareTV TOURISMUS
SF1 Doku
Der Einsiedler DOKUMENTATION, CH 2018
Bruder Markus lebt ein radikales Leben: Völlig abgeschieden und praktisch ohne Kontakte zur Aussenwelt lebt er in den Walliser Bergen. Für ihn ist ein Dasein in Stille die Voraussetzung für eine wunschlose, immerwährende Zufriedenheit. Dafür hat er alles zurückgelassen - auch seine Tochter.
Achtung Mütter! REALITY-SOAP Folge 4 (Folge: 4), CH 2018
SF2 Doku
Morgen sind wir Champions DOKU-REIHE Die Zukunft beginnt jetzt (Folge: 1), CH 2018
«Es gibt immer ein Auf und Ab in eurer Karriere» gibt Nati-Trainer Petkovic den talentiertesten Fussballern der Schweiz mit auf den Weg. Gerade sind die U19-Spieler in der EM-Quali gescheitert, jetzt erleben sie zum ersten Mal den Super League Award - und Nedim Bajrami ist sogar nominiert.
Morgen sind wir Champions DOKU-REIHE Im Zeichen des Wolfes (Folge: 2), CH 2018
SF2 Doku
Morgen sind wir Champions DOKU-REIHE Im Zeichen des Wolfes (Folge: 2), CH 2018
Nach langer Verletzungspause hat sich Marc Schmid zurückgekämpft, im Club und in der U19-Nati. Nach Abschluss seiner Ausbildung, konzentriert er sich jetzt voll auf den Fussball. Sein Tattoo hat für ihn symbolische Bedeutung: Wie der Wolf will auch Marc nach Rückschlägen immer wieder angreifen.
Tennis: ATP World Tour Finals, Roger Federer (SUI) - Kevin Anderson (RSA) TENNIS aus London/GBR, 2018

Do 21:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ZDFinfo Doku
Sternstunden der Evolution WISSENSCHAFT Der Anfang von allem, GB 2017
Ob Mensch oder Maus - alles Leben geht auf einen Ursprung zurück. Mit einer einzigen Zelle hat es angefangen, in fast vier Milliarden Jahren ist daraus unsere Artenvielfalt entstanden. Niemand weiß, wie viele Arten auf der Erde leben. Die Schätzungen schwanken zwischen zehn und 100 Millionen. Doch egal, wie viele es auch sind, alles Leben hat einen gemeinsamen Ausgangspunkt. Charles Darwin war der Erste, der das erkannte. Schritt für Schritt rekonstruieren Forscher den Stammbaum des Lebens. Jane Goodall brach einen weiteren Stein aus der Mauer, die Mensch und Menschenaffe voneinander trennt. Sie entdeckte, dass Schimpansen Werkzeuge gebrauchen und herstellen. Bislang galt das als typisch menschlich. Doch warum sind die einen vom Aussterben bedroht, während sich die anderen immer weiter ausbreiten?
Sternstunden der Evolution WISSENSCHAFT Untergang und Neubeginn, GB 2017
PHOENIX Doku
Ungleichland DOKUMENTATION Chancen, 2018
Düsseldorf, Privatflug-Terminal. Der Pilot wartet schon an der Pforte, als Christoph Gröners Auto vorfährt. Tür auf, schnellen Schrittes durchs Terminal, Tasche in den Jet und los. Über den Wolken verrät der Bauunternehmer: Heute hätten sich seine Wirtschaftsprüfer gemeldet. Sein Unternehmen sei jetzt eine Milliarde Euro wert. Er gehört zu den reichsten Menschen des Landes. Zu denen, die zwar viel zu sagen haben, in der Regel aber schweigen. Lange hat Christoph Gröner mit sich gerungen, dann hat er zugestimmt, sich sieben Monate mit der Kamera begleiten zu lassen - in Vorstandssitzungen, auf Baustellen, privat. Deutschland ist ein reiches und mächtiges Land. Aber auch ein geteiltes. Die Vermögen hier sind so ungleich verteilt wie in wenigen Industriestaaten.
Ungleichland DOKUMENTATION Macht, 2018
WELT Doku
Project Impossible: Rätsel der Vergangenheit DOKU-REIHE, USA 2017
1942 ist das deutsche U-Boot U576 auf Aufklärungsmission im Atlantik unterwegs, als es von Fliegern der U.S. Air Force bombardiert wird. Obwohl sich der Schaden am Schiff in Grenzen hält, sinkt es wenig später. Die genauen Umstände des Unglücks blieben lange unklar. Nun bergen Unterwasserarchäologen das Wrack mitsamt Umgebung vom Meeresboden - wenn auch nur virtuell. Dazu nutzen sie ein modernes Verfahren namens LIDA, ein laserbasiertes Unterwasserradar, das das Wrack millimetergenau abtastet.
Project Impossible: Hightech unter der Erde DOKU-REIHE, USA 2017
NDR Doku
mareTV TOURISMUS
Zwischen Tafelberg und Tafelbucht bestimmt das Meer den Lebensrhythmus. In Kapstadt werden Pinguine mit der Hand aufgezogen und Sardinen gleich schwarmweise von Land aus ins Netz getrieben. Haiwächter schlagen Alarm, wenn der "Große Weiße" am Strand auftaucht. Dann tauschen die Surfer ihre Bretter gegen Longboards und rasen auf Rollen die steile Küstenstraße hinunter. Kapstadt, einst kleiner Handelsposten am Atlantik auf halber Strecke zwischen Indien und Europa, entwickelte sich schnell zur pulsierenden Hafenmetropole. "Mothercity" nennen die Südafrikaner ihre Traumstadt am Kap noch heute. Vor den bunten Strandhütten von Muizenberg Beach weht die schwarze Fahne der SharkSpotter: Hai-Alarm! Also geht es zum Asphaltsurfen vom Signal Hill bis hinunter nach Kapstadt. Kent Lingeveldt und seine Freunde von der Alpha Group halten Ausschau nach der Polizei. Die Luft ist rein, fertig machen für den illegalen Adrenalinkick. Ganz andere Sorgen hat Brian Oppermann: riesige Schwärme von Sardinen sind in der Bucht von Hout Bay da. Brian dirigiert eine bunte Truppe aufgeregter Menschen, die am Strand hin- und herlaufen. Im Wasser treiben seine Schwimmer die Fische zusammen. Die Helfer an Land legen ein Netz um den Schwarm. Entwischt! Nichts für schwache Nerven. Neuer Anlauf! Und dann zappelt eine Tonne Sardinen im Netz: Schwarmfischen zu Fuß. Hounky Dyani rudert mitten durch den Hafen der berühmten Waterfront von Kapstadt. Er ist der Fährmann der über 100 Jahre alten "Penny Ferry". Erst vor ein paar Monaten hat Hounky seine Angst vor dem Wasser verloren, dank der Segelschule Izivunguvungu . Jetzt kann er sich nichts Schöneres mehr vorstellen, als auf dem Meer zu sein. Doch einige seiner Passagiere haben Panik. Kein Wunder, sie sind zum ersten Mal im Leben auf einem Boot. Für den schönen Ausblick auf Kapstadt und den Tafelberg haben Romy Klusener und ihre vielen Helferinnen überhaupt keinen Sinn. Im Stadtteil Table View füttern sie Pinguin-Babys mit der Hand. Viermal täglich wollen 250 kleine Pinguine ihre Portion Sardinen. Wenn die Tiere groß genug sind, kommen sie zurück nach Stony Point in die Pinguinkolonie, aus der sie einst aufgesammelt wurden, als sie verletzt, unterernährt oder von den Eltern verlassen waren. Über die weltberühmte Küstenstraße Chapman's Peak Drive erreicht man Hout Bay. Die kleine Gemeinde im Süden hat ein riesiges Problem, eine gewaltige Sanddüne! Sie wird größer und größer und wächst in den Ort hinein. Das Toilettenhäuschen und die Polizeistation sind schon unter den Sandmassen zusammengebrochen. Jetzt droht auch noch die Bushaltestelle verschluckt zu werden. "Frankenstein" nennen die Bewohner von Hout Bay die bedrohliche Düne. Amy Davison von der Umweltbehörde hat einen Plan: "Kill Frankenstein!", mit Baggern und Schaufeln will sie dem sandigen "Monster" zu Leibe rücken.
NDR//Aktuell NACHRICHTEN
MDR Doku
Hauptsache gesund MAGAZIN
Je älter man wird, desto wichtiger scheint einem das eigene Wohlbefinden. Dies zu erlangen, wird zunehmends schwieriger, und somit sind Tipps rund um die Gesundheit stets ein willkommener Anreiz für ein besseres Leben.
MDR aktuell NACHRICHTEN
ORF2 Doku
Am Schauplatz REPORTAGEREIHE Leben im Abbruchhaus
Ein Abbruchhaus, mitten in Graz. Schimmelnde, feuchte Wände, kein Wasser, keine Heizung. Und doch leben seit Jahren Menschen hier. Eine Familie aus Ungarn, die sich von Gelegenheitsjobs ernährt, mit einem Kind im Vorschulalter. Ein Steirer, der in den Mülltonnen nach Essbarem sucht. "Am Schauplatz"-Reporter Andreas Mannsberger hat bei seinen Dreharbeiten schockierende Lebensgeschichten zu hören bekommen. Wie jene von Herrn Franz, der in einer Hecke am Rande von Wien Simmering in einem Verschlag lebt. Seine einzige Gesellschaft: Dutzende Ratten, die er füttert. "Was wird, wenn es richtig kalt wird, weiss ich nicht", sagt er. Er sei im Gefängnis gesessen und erst seit März in seiner Baracke. "Wir haben ständig Anzeigen solcher Fälle", sagt Tony Rei. Der hauptberufliche Zauberkünstler ist Obmann des Vereins "Wiener Naturwacht". Eigentlich kümmert der Verein sich um Umweltsünder. Aber bei den Streifgängen kommen Rei und seinen Vereinskollegen immer öfter Menschen in Abbruchhäusern unter. Oft sind es Menschen mit psychischen Problemen, die sich nicht vorstellen können, in einer Obdachloseneinrichtung zu leben. Dort hat man wenig Ruhe, und es gibt Regeln, die es zu befolgen gilt. Allerdings seien auch immer mehr Familien von Wohnungslosigkeit betroffen, heißt es von Seiten der Wiener Sozialbehörde: "Unsere Zahlen zeigen einen Anstieg von 19 Prozent binnen 5 Jahren. In Graz hat die Polizei eine eigene Patrouille ins Leben gerufen, die leerstehende Gebäude abklappert. Am Schauplatz war dabei.
ZIB 2 NACHRICHTEN
ORF III Doku
Politik live POLITIK Der neue Verteilungskampf - Wer profitiert, wer verliert?
Der neue Verteilungskampf - wer profitiert, wer verliert? Der 12-Stunden-Tag, Zusammenlegungen bei den Sozialversicherungsträgern, Reformen beim Arbeitslosengeld und nun Spekulationen über eine mögliche Abschaffung der Notstandshilfe. In der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik scheint bei der türkis-blauen Regierung kein Stein auf dem anderen zu bleiben. Von der Opposition gibt es dafür viel Kritik - besonders an der FPÖ, die sich selbst gerne als Partei des viel zitierten "kleinen Mannes" sieht. Von anderen Seiten gibt es Lob am Reformkurs der Regierung und in Sachen Sozialpolitik sei Blau das neue Rot, wird da konstatiert. Was ist also von den Plänen der Regierung zu halten? Welche Reformen kommen tatsächlich auf uns zu? Wer profitiert und wer verliert? Darüber diskutieren bei Ingrid Thurnher: Manfred Haimbuchner stv. Landeshauptmann Oberösterreich, FPÖ tba
Im Brennpunkt DOKUMENTATION Die Demokratie, eine gefährdete Idee?
NTV Doku
Verrückte Tierwelt - Tierische Tricks TIERE, GB 2015 / ?
Was ist nur los in der Tierwelt? Adeliepinguine erscheinen wie possierliche Bewohner der Antarktis, doch ihr Verhalten erscheint zuweilen bizarr. Um an Steine für den Nestbau zu kommen, haben die Weibchen ihre ganz eigene Taktik. Die Dokumentation zeigt, mit welch raffinierten Tricks einige Arten ihr Fortbestehen sichern und erforscht, was hinter diesem Verhalten steckt.
Nachrichten NACHRICHTEN
ServusTV Doku
Im Kontext - Die Reportage REPORTAGE Streit ums Impfen - Ein gefährlicher Glaubenskrieg, 2018
Impfungen gelten als eine der wichtigsten Errungenschaften der Medizin. Krankheiten, die früher Millionen Menschen das Leben kosteten, verlieren mit einem kleinen Stich in den Oberarm ihren Schrecken. Trotzdem sinkt die Impfmoral der Bevölkerung. Doch warum eigentlich? Glaubt man den Theorien von Impfgegnern, sind die Nebenwirkungen größer als der Nutzen von Impfungen. Viele von ihnen halten Impfungen nicht nur für unnötig, sondern gar gefährlich und glauben an eine Verschwörung.
Talk im Hangar-7 TALKSHOW, A 2018
ATV Doku
Finanzpolizei REPORTAGE, A 2018
In privaten Einrichtungen werden illegale Glücksspielautomaten zum Spielen angeboten. Daher plant die Polizei einen großflächigen Zugriff, um die verbotene Spielerhöhle zu stürmen. Die Betreiber weigern sich die Türe zu öffnen. Die Finanzpolizisten müssen die Türe daher gewaltsam aufbrechen und die illegalen Spielautomaten sicherstellen.
Kein Pfusch am Bau - Das Magazin HAUS/BAUEN/WOHNEN, A 2018
ZDFinfo Doku
Sternstunden der Evolution WISSENSCHAFT Untergang und Neubeginn, GB 2017
Fünfmal stand das Leben auf der Erde vor dem Aus. Vor rund 250 Millionen Jahren wurden fast alle Arten ausgelöscht. Einige jedoch haben das Massensterben überstanden. Die Evolution tat ihre Arbeit, und das Leben kehrte zurück: mit neuen Ideen und neuen Arten. Egal, ob Dinosaurier oder Mammut - die meisten Arten sind irgendwann wieder ausgestorben. Wird dieses Schicksal auch uns Menschen treffen? Zwei entscheidende Erfindungen der Evolution haben bisher jede Katastrophe überstanden: das Ei und der Sex - was ist ihr Erfolgsgeheimnis? Der Sex ist sozusagen eine Super-Sternstunde. Fast 99 Prozent aller Arten tun es. Doch warum nur? "Klonen wäre wesentlich effektiver und weniger aufwendig", sagt der Evolutionsbiologe Richard Dawkins. Forscher rekonstruieren die Geschichte des Lebens. Doch wie sieht die Zukunft der Evolution aus?
Die Gen-Revolution WISSENSCHAFT Designer-Leben aus dem Labor, D 2018
PHOENIX Doku
Ungleichland DOKUMENTATION Macht, 2018
In Köln fehlen tausende Wohnungen, die Mieten steigen, vor allem Ärmere fühlen sich allein gelassen. Einer, der am liebsten sofort viele Grundstücke bebauen würde, ist Christoph Gröner. Wie viel Macht haben Menschen mit viel Geld? Wer entscheidet, wie Deutschland aussehen soll? Diesen Fragen geht der Film "Ungleichland - Macht" nach. In Köln will Bauunternehmer Gröner ein neues Stadtviertel errichten. Doch noch fehlt die Baugenehmigung, es geht ihm viel zu langsam. Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker sagt: "Eine Stadt ist aufgerufen, Grundstücke zur Verfügung zu stellen, Baugenehmigungen zu erteilen." Doch geht das nicht schneller? Bauunternehmer Gröner verlangt, dass die Politik ihn nicht länger bremst.
#phoenix runde DISKUSSION Reiche immer reicher, Arme immer ärmer - Ist das gerecht?
RTLCrime Doku
Serial Killers RECHT UND KRIMINALITÄT Richard Angelo, D 2012
Richard Angelo arbeitete als Krankenpfleger. Er brachte seine Opfer um, indem er ihnen zunächst ein muskelerschlaffendes Mittel injizierte und sie anschließend zu reanimieren versuchte. In den Medien wurde Angelo als 'Todesengel' bekannt.
The Blacklist THRILLER-SERIE Natalie Luca (Nr. 184) (Staffel: 4 Folge: 12), USA 2016
ORF III Doku
Im Brennpunkt DOKUMENTATION Die Demokratie, eine gefährdete Idee?
Autokratische Tendenzen, illiberale Demokratien - unser politisches System scheint mehr denn je in Gefahr. Hat die Demokratie als Herrschaftsform an Attraktivität verloren? Eine Frage, die in den vergangenen Jahren immer mehr Experten bejahen. 1989 stellte der US-amerikanische Politologe Francis Fukuyama die These "Vom Ende der Geschichte" auf. Geprägt vom Ende des Kalten Kriegs handle es sich seiner damaligen Einschätzung nach bei der westlichen, liberalen Demokratie um die Spitze der soziokulturellen Evolution der Menschheit. Heute, drei Jahrzehnte später, scheint auch bei ihm die damalige Euphorie verflogen. Die Welt werde nicht nur weniger demokratisch, die Idee der liberalen Demokratie habe auch an Strahlkraft verloren, stellt etwa der US-amerikanische Think Tank "Freedom House" fest. Die ORF-III-Neuproduktion "Die Demokratie, eine gefährdete Idee?" geht anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Demokratie in Österreich der Frage nach, welchen Gefahren die liberale Demokratie in der Gegenwart ausgesetzt ist und was man gegen diese tun kann.
Im Brennpunkt DOKUMENTATION Trumps Festung Amerika

Do 22:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
WELT Doku
Project Impossible: Hightech unter der Erde DOKU-REIHE, USA 2017
Tief im Untergrund verborgen liegt die Sanford Underground Research Facility. Im unterirdischen Labor in South Dakota erforschen Wissenschaftler Neutrinos, elektrisch neutrale Elementarteilchen mit geringer Masse. In einem besonderen Experiment soll einer der stärksten Neutrino-Strahlen der Welt erzeugt werden. Die Voraussetzung: Der Bau von Teilchendetektoren in einer Tiefe von 1,5 Kilometern - eine große Herausforderung in der alten Goldmine. Wird das Mega-Bauprojekt unter der Erde gelingen?
Flughafen München - Der Fünf-Sterne-Airport DOKUMENTATION, D 2018
NTV Doku
Verrückt aber wahr! - Tierisch spektakulär DOKUMENTATION, USA
Wenn Menschen und Tiere aufeinandertreffen, kann es zu den spektakulärsten Szenen kommen. So sorgt ein Nilpferd, das zu nah an einem Boot voller Touristen vorbeischwimmt, für helle Aufregung. Wirklich brenzlig wird es jedoch, als man fälschlicherweise annimmt, einen toten Hai vor sich zu haben. Da gerät man schnell in Lebensgefahr. Diese außergewöhnlichen Bilder und Geschichten bekommt man so schnell nicht mehr aus dem Kopf.
Nachrichten NACHRICHTEN
DMAX Doku
Goldrausch in Australien DOKUMENTATION Schürfrechte zu verkaufen, D 2017
Der finanzielle Druck wächst, deshalb müssen die Goldgräber dringend Investoren finden. Aber in diesem riskanten Business Geldgeber aufzutreiben, ist nicht leicht. Trotzdem gelingt es Andreas, einen Geschäftspartner in Südaustralien für das Projekt zu interessieren. Jetzt müssen die Männer gut verhandeln. Die bereits erschlossenen Schürfgebiete in den Palmer River Goldfields waren bis dato ein gut gehüteter Schatz. Dort wollte Mat niemals einen Partner involvieren. Doch um mit dem Interessenten zu einer Einigung zu kommen, muss der Abenteurer möglicherweise Kompromisse eingehen.
Outback Opal Hunters - Edelsteinjagd in Australien REALITY-SOAP Die Notreserve zahlt sich aus, AUS 2018
ZDFinfo Doku
Die Gen-Revolution WISSENSCHAFT Designer-Leben aus dem Labor, D 2018
Synthetische Biologen und Bio-Ingenieure betrachten lebende Zellen wie Maschinen und versuchen, diese nach ihren Vorstellungen genetisch zu manipulieren und zu "designen". Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass Zellen unterschiedliche Funktionen haben und kollektiv zusammenarbeiten. Um diese zu manipulieren, arbeiten die Experten mit Computersoftware und gehen vor, als würden sie einen Computerchip programmieren. Mittels neuer Computersoftware gestalten Bio-Ingenieure DNA-Sequenzen, die sie bei sogenannten Gen-Druckereien im Internet bestellen. Diese Firmen stellen die DNA-Sequenzen aus Chemikalien her. Damit wollen die Wissenschaftler beispielsweise Bakterien in Biofilmen bekämpfen, Anti-Malaria-Moleküle herstellen oder Biosensoren, die den menschlichen Stoffwechsel überwachen und regulieren. Die dreiteilige Dokumentarfilm-Reihe zeigt, wie Bio-Ingenieure dabei sind, unsere Welt zu verändern, indem sie Genabschnitte von Bakterien, Pflanzen und Tieren wie Lego-Bausteine neu zusammensetzen und schauen, ob etwas Nützliches dabei herauskommt. Dabei wissen sie, dass sie den Prozess nicht beherrschen. Sie versprechen Lösungen für die Energie-, Umwelt-, Gesundheits- und Ernährungsprobleme der Menschheit. Aber führt dies wirklich zu einer nützlichen Revolution, oder birgt dieser nie da gewesene Eingriff in die Natur, der weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit vollzogen wird, unabsehbare Risiken?
Die Gen-Revolution WISSENSCHAFT Der Mensch als Schöpfer, D 2018
MDR Doku
Wie viel soll ich dem Bettler geben? DOKUMENTATION
Gerade in der Vorweihnachtszeit bitten ja an jeder zweiten Straßenecke Obdachlose und verarmte Menschen um unser Kleingeld. Und nicht nur Bettler, Dogenabhängige und Obdachlose wollen finanzielle Zuwendungen, auch diverse gemeinnützige Organisationen halten uns mit erwartungsvollem Blick die Spendenbüchse unter die Nase. Das kann auch nerven. Oft schauen wir deshalb höflich weg und gehen mit leicht schlechtem Gewissen weiter. Wir können schließlich nicht mit jedem teilen! Aber wem sollen wir etwas geben? Und wie viel? Warum genießen Almosen eigentlich in allen großen Religionen und Philosophien einen so hohen Stellenwert? Ist es trotzdem in Ordnung, wenn wir Bettler bisweilen "nervig" finden, oder gar verscheuchen? Und wann kann ich mit gutem Gewissen sagen: "Ich habe genug gegeben!" Für "Engel fragt" begibt sich Philipp Engel in die "Bettel Zonen" der Innenstädte und redet mit Passanten und Spendensammlern übers Geben und Nehmen.
MDR aktuell NACHRICHTEN
WDR Doku
Menschen hautnah GESELLSCHAFT UND SOZIALES
"Manchmal stehe ich am Monatsende vor dem Kühlschrank und denke, hoffentlich gibt es bald Geld. Ich muss dringend was einkaufen!" Das sagt Susanne. Sie arbeitet hart: An fünf Tagen die Woche reinigt sie Krankenhausbetten. Bis zu 23 Betten muss sie in einer Schicht schaffen. "Ich denk' mir immer, man muss so arbeiten, als würde man selber in so einem Bett liegen", motiviert sich die 48-Jährige aus Bochum. Sie hat wegen ständiger Rückenschmerzen eine 90%-Stelle und verdient 1.150 Euro netto im Monat. Ins Restaurant gehen oder ein verlängertes Wochenende planen - das ist fast unmöglich. Wenn zu Hause ein Elektrogerät nicht mehr funktioniert, bekommt sie Angst. Angst, ein neues Gerät nicht bezahlen zu können. Dreiviertel aller Frauen zwischen 15 und 65 Jahren arbeiten in Deutschland. Mehr als die Hälfte von ihnen verdient maximal 1.500 Euro netto im Monat. Viele Frauen arbeiten in Teilzeit - oft wegen der Kindererziehung - oder in prekären Beschäftigungsverhältnissen. So wie Ulrike aus Neuss. "Ich muss alle möglichen Jobs annehmen, um überhaupt auf 1.500 Euro im Monat zu kommen", erzählt die studierte Opernsängerin. Zurzeit hat sie neun verschiedene Jobs in drei Städten. Sie arbeitet selbständig, hauptsächlich als Gesangslehrerin. Um Geld zu sparen, fährt die 60-Jährige mit dem Fahrrad von Job zu Job. An manchen Tagen bis zu 75 km. Da muss sie fit bleiben: "Krank werden kann ich mir nicht leisten, da verdiene ich ja dann nichts", sagt Ulrike. "Der Fehler liegt im System", findet Janina aus Remscheid: "Ich habe das Gefühl, dass Deutschland noch nicht so weit ist wie andere Länder." Vor allem die Wertschätzung von arbeitenden Müttern sei im Ausland viel größer, sagt die Alleinerziehende. Janina hat in den Niederlanden Sozialwissenschaften studiert und nach ihrem Uni-Abschluss sofort einen gut bezahlten Job in Maastricht gefunden. Schließlich entschied sie sich wegen ihrer Familie und des Vaters ihrer älteren Tochter zurück nach Deutschland zu gehen. "Es hat zwei Jahre gedauert, bis ich in Deutschland einen Job gefunden habe. Ich habe bestimmt 280 Bewerbungen geschrieben", erzählt Janina. Sie arbeitete als Marketingangestellte in Teilzeit und verdiente 1.300 Euro netto. Sie war noch in der Probezeit, als ihre beiden Kinder krank wurden und sie eine Woche zu Hause bleiben musste. Das kostete sie ihre neue Arbeitsstelle. Janina ist jetzt wieder auf Jobsuche und hofft, eines Tages auch in Deutschland einen gut bezahlten Job zu finden. Menschen hautnah fragt: Wie schaffen diese Frauen ihren Alltag - im Job und zu Hause? Wie fühlt sich das an, wie im Hamsterrad zu arbeiten und am Monatsende doch nichts mehr im Portemonnaie zu haben? Warum nur verdienen immer noch so viele Frauen so wenig?
Menschen hautnah GESELLSCHAFT UND SOZIALES
ORF III Doku
Im Brennpunkt DOKUMENTATION Trumps Festung Amerika
Vor zwei Jahren wurde Donald Trump zum US-amerikanischen Präsidenten gewählt. Eines seiner zentralen Wahlversprechen war der Bau einer Mauer an der Südgrenze zu Mexiko, ein Ende der illegalen Migration und die Ausweisung illegaler Einwanderer. Die Dokumentation "Trumps Festung Amerika" zeigt, wie diese umstrittenen Pläne Form annehmen - und welche Auswirkungen dies für betroffene Familien hat.
Inside Brüssel EUROPA
WELT Doku
Flughafen München - Der Fünf-Sterne-Airport DOKUMENTATION, D 2018
Mathias Andlinger ist Supervisor im Tower des einzigen Fünf-Sterne-Flughafens in Deutschland. Der Airport "Franz Josef Strauß" in München zeichnet sich dadurch aus, dass auf seinen Pisten simultan gestartet und gelandet wird. Andlinger trägt dafür Sorge, dass sich die Flieger dabei nicht in die Quere kommen. Außergewöhnlich ist die Betreuung der Passagiere in den Terminals: Während ihrer Wartezeit können sie das hauseigene "Airbräu"-Bier oder andere bayerische Spezialitäten genießen.
Port of Rotterdam - Europas Mega-Hafen DOKUMENTATION, D 2018
Nachfolgende Sendungen laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN