Doku heute abend

Doku 20:15

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ServusTV Doku
Terra Mater NATUR UND UMWELT In letzter Sekunde, D 2016
Selbst Tiere an der Spitze der Nahrungskette, wie Eisbären, kommen immer wieder in unglückliche Situationen. Wenn etwa ein kleines Eisbärenkind in eine Eisspalte fällt, sieht es nicht gut aus. Nur dank der kräftigen Tatzen seiner Mutter erblickt es erneut das Licht der Welt. Eine Ringelrobbe spielt mit dem Tod, wenn sie ihr Kind inmitten der Eiswüste der Arktis bekommt. Denn die hungrige Eisbärenmutter hat es genau auf diese jungen Robben abgesehen. Doch mutig stürzt sich das Robbenbaby ins eisige Wasser, obwohl sein flauschiges Fell es dann nicht mehr warm halten kann. Es erlebt eisige Momente - aber überlebt. Doch nicht immer gehen die Geschichten so glücklich aus...
Tierische Rebellen TIERE Kämpfen ums Überleben(3/3), GB 2017
RTLLiving Doku
Fashion Start Up - Der Weg ins Mode-Business DOKU-REIHE Vorsicht vor Abzocke, USA 2016
In dieser Episode möchte eine junge, ehrgeizige Mutter die Investoren von ihrer Geschäftsidee überzeugen. Auch eine Bewerberin, die den Krebs besiegt hat, träumt davon, die kritische Jury auf ihre Seite zu ziehen. Kurz darauf erhalten zwei junge Unternehmer eine einmalige Chance, die ihr Leben bald auf den Kopf stellen könnte.
Rachel Hunters Reise in die Welt der Schönheit MODE Indien(India), USA 2016
ZDFinfo Doku
Entscheidende Momente der Geschichte GESCHICHTE Tschernobyl - Reaktor außer Kontrolle, F 2017
Kernkraftwerk "Lenin" in der Ukraine, 26. April 1986: Bei Routine-Tests am Kraftwerk in der Nähe von Tschernobyl soll ein vollständiger Ausfall der Stromversorgung simuliert werden. Der Super-GAU von Tschernobyl ist die größte Atomkatastrophe der Menschheitsgeschichte: ein Chaos, das auf der internationalen Bewertungsskala für nukleare Ereignisse in die Höchstkategorie eingestuft wurde. Die Folgen für Mensch und Umwelt dauern fort. Inzwischen wurde ein neuer Schutzmantel errichtet, der das "strahlende" Desaster noch mindestens hundert Jahre unter Verschluss halten soll. Ohne den heldenmütigen Einsatz der drei Kraftwerksmitarbeiter wären die Auswirkungen der Tragödie noch verheerender gewesen.
Entscheidende Momente der Geschichte GESCHICHTE Einstein und die Bombe, F 2017
ZDFinfo Doku
Entscheidende Momente der Geschichte GESCHICHTE Einstein und die Bombe, F 2017
Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie hat die Welt der Physik und der Mathematik revolutioniert. Doch Wissenschaftler fragen sich: Ist sie gut 100 Jahre später immer noch gültig? Die Allgemeine Relativitätstheorie - eine Theorie über die Gravitation, eine geheimnisvolle Kraft, die Sterne und Planeten unseres Universums zueinander hinzieht. Wissenschaftler untersuchen ihre Gültigkeit und zeigen auf, wo ihre Grenzen sind.
Uran - Das unheimliche Element DOKUMENTATION Der Weg zur Bombe
PHOENIX Doku
Naturparadiese Afrikas NATUR UND UMWELT Der Turkana-See, NL 2011
Der fast 300 Kilometer lange Turkana-See, früher Rudolfsee genannt, liegt im Großen Afrikanischen Grabenbruch und ist mit über 6.000 Quadratkilometern das weltweit größte Gewässer in einem Wüstengebiet. Anrainer sind Kenia und Äthiopien. Sein türkisblaues Wasser steht im Kontrast zum ihn umgebenden roten Vulkangestein. Die hier herrschenden extremen Temperaturen von bis zu 50 Grad Celsius und die unablässigen Wüstenwinde verlangen Mensch und Tier ausgeklügelte Überlebensstrategien ab.
Naturparadiese Afrikas NATUR UND UMWELT Die Virunga-Kette, NL 2011
WELT Doku
Gefahr Down Under - Australiens tierische Killer TIERE, GB 2016
Die Bevölkerungszahl in Australien ist in den letzten 50 Jahren stark gestiegen. Heute zählt der Kontinent über 24 Millionen Einwohner. Die Konsequenz: Die Städte wachsen und der Mensch dringt weiter ins Outback vor. Verletzt Territorien wildlebender Tiere. Wird für sie zur potenziellen Bedrohung. Oder selbst zur Beute. Die Doku trifft Überlebende von Hai- und Känguruattacken, Schlangen- und Spinnenbissen. Was ist im Notfall zu tun, wenn der Mensch sich zu weit ins Reich der Tiere vorwagt?
Feuer und Eis - Vulkane im Weltall LANDSCHAFTSBILD, GB 2017
NTV Doku
Geniale Technik - Züge TECHNIK, GB 2015
So schnell wie Shanghais Maglev ist kein anderes öffentliches Verkehrsmittel. Mit bis zu 430 Kilometern in der Stunde erreicht die Magnetschwebebahn eine unglaubliche Geschwindigkeit. Eine Strecke von 30 Kilometern legt sie in rund 7 Minuten zurück. Ein wahres Meisterwerk der Technik, möglich gemacht dank der bahnbrechenden Erfindungen der Vergangenheit. Die Dokumentation blickt zurück auf die Geschichte der Zugfahrttechnik und ihrer Industrie.
Geniale Technik - Brücken TECHNIK, GB 2015
SWR Doku
Das vergessene Gift - Wie PCB uns alle belastet DOKUMENTATION
Das Gift ist unsichtbar, aber allgegenwärtig: Fast alle von uns sind täglich Polychlorierten Biphenylen oder kurz dem Giftstoff PCB ausgesetzt. Die Verwendung dieser gefährlichen Chlorverbindung ist seit mehr als 30 Jahren verboten - und so geriet PCB vielfach in Vergessenheit. Doch auch heute noch belastet PCB alle noch. Städtisches Gymnasium Ludwigsburg: Eltern, Schüler und Lehrer machen sich große Sorgen um die Gesundheit Der Grund: Im Anbau der Schule wurde Ende 2016 wurde der Giftstoff PCB gefunden. Er lauert seit Jahrzehnten in den Klassenzimmern und wird dort täglich von Schülern und Lehrern eingeatmet. In ihrer Sorge um die Gesundheit ihrer Kinder verlangen engagierte Eltern eine schnelle Lösung von der Stadt. "betrifft" begleitet die Eltern auf ihrem Weg, auf dem sie immer wieder auf Widerstände und Verharmlosung stoßen und zeigt, ob ihr Engagement am Ende Erfolg hat. Und Ludwigsburg ist kein Einzelfall. In Deutschland gibt es noch hunderte Schulen und öffentliche wie private Gebäude, in denen der Giftstoff PCB steckt. Verwendet wurde er speziell in Betonbauten der Sechziger und Siebziger Jahre. Denn PCB galt aufgrund seiner Langlebigkeit jahrzehntelang als Wundermittel. Fenster- oder Wandfugen wurden dank PCB elastisch und haltbar. Doch der Giftstoff gast aus den Fugen in die Raumluft aus und gelangt über die Atemluft in den menschlichen Körper. Nachdem man in den 70er Jahren herausfand, dass PCB krebserregend und erbgutschädigend ist, wurde die Verwendung Ende der achtziger Jahre verboten. Aber das verwendete PCB musste nicht entfernt werden. Neben Fugenmassen von Gebäuden wurden tausende Tonnen des Giftstoffes auch in Stromtransformatoren, Kondensatoren von Haushaltsgeräten und Farbanstrichen eingesetzt. Denn die Chemikalie ist schwer-entflammbar, nicht elektrisch leitend und vor allem extrem langlebig. Doch wegen dieser Langlebigkeit findet man das Gift bis heute überall, es hat sich in unserer Umwelt ausgebreitet und angereichert. Selbst wer nicht in belasteten Räumen arbeitet nimmt das Gift täglich über die Nahrung auf. Doch von offizieller Seite gibt es immer wieder Beschwichtigungen und Entwarnung - zu Unrecht, wie die Recherchen von betrifft zeigen. PCB baut sich kaum ab, ist deshalb noch heute in unserer unmittelbaren Umgebung und bedroht die Gesundheit. Und: Es handelt sich um ein Langzeitgift, dessen Folgen sich oft erst nach vielen Jahren zeigen. Zum Schutz für Menschen, die sich in belasteten Räumen aufhalten, wurden deswegen Raumluft-Grenzwerte festgelegt. Doch diese Grenzwerte bieten eben keinen ausreichenden Schutz vor dem toxischen Erbe, sagen Experten. Die Werte seien veraltet und viel zu hoch. Wissenschaftler fordern deren Anpassung und systematische Maßnahmen, das Gift aufzuspüren und zu beseitigen. Doch passiert ist bisher aber kaum etwas. Politik und Behörden sehen zumeist keinen Handlungsbedarf, geben immer wieder Entwarnung. PCB ist ein Gift, dem alle täglich ausgesetzt sind, von dem aber nur die wenigsten etwas wissen. "betrifft" begibt sich auf Spurensuche und fragt, warum PCB auch 30 Jahre nach dem Verbot immer noch eine Gefahr ist, wer ein Interesse daran hat, dass Giftstoff so in Vergessenheit geraten ist und wie wir uns schützen können.
Der Fall Michael Perez - Verloren in der Psychiatrie PORTRÄT
NDR Doku
Expeditionen ins Tierreich DOKUMENTATION Waschbären - Einwanderer aus Wild West
Einst wurde der Waschbär nach Deutschland geholt, weil man ihn als Pelzlieferanten brauchte. Heute nehmen die Tiere überhand in der Natur, so mancher möchte sie gern wieder loswerden. Über die Waschbären kursieren Schauergeschichten. Was wirklich wahr daran ist, zeigt dieser Film. Es stimmt, dass Waschbären Allesfresser sind. Dennoch gehören Geschichten über ihre Fressgier, zum Beispiel die eines Jägers, dass sich ein Rudel Waschbären auf ein Reh stürzte, um es zu erlegen, zu den Märchen. Die Wissenschaft hat das Jägerlatein längst widerlegt. In Deutschland leben heute etwa eine halbe Million Waschbären, die selbst in Großstädten wie Kassel ihr Unwesen treiben. Ihre Verbreitung hat durch die Pelztierfarmen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts angefangen. Der Züchter Rolf Haag und Forstmeister Freiherr Sittich von Berlepsch beschlossen damals, zwei trächtige Pärchen auszuwildern, denn die Qualität der Felle von in freier Wildbahn lebenden Waschbären war deutlich besser als die von den Tieren in Gefangenschaft. Laut eines Zeitzeugen sollen dabei sogar Wehrmachtssoldaten Spalier gestanden haben, während eine Kapelle die Nationalhymne spielte. Die Waschbären fanden ideale Bedingungen vor und vermehrten sich fleißig. Das umso mehr in den Zeiten, in denen kaum noch Jagd auf sie gemacht wurde, weil niemand mehr an Waschbärpelzen interessiert war. Plötzlich sorgten sich die Jäger um alle anderen Tiere in Feld und Wald, die mutmaßlich von den Waschbären gefressen wurden. Viele forderten, den Waschbär in Deutschland auszurotten. Das gilt bis heute. Umfangreiche Untersuchungen darüber, welchen Einfluss Waschbären auf die heimische Tierwelt haben, gab es lange nicht. Die Biologen Frank Uwe Michler und Berit Köhnemann begannen ab 2006 mit der Erforschung, die überraschende und größtenteils beruhigende Ergebnisse brachte. Dieser Doku-Fiktion-Film zeigt in vielen Spielszenen die Geschichte der Waschbären in Deutschland, Ausschnitte aus ihrem Leben in Wäldern und Städten und von der Arbeit der Wissenschaftler. Ein Fazit: Es ist fast unmöglich, die Waschbären in Deutschland wieder auszurotten.
Live im Norden UNTERHALTUNG Ahlbeck
MDR Doku
Glotzen statt helfen GESELLSCHAFT UND SOZIALES Härtere Strafen für Gaffer
Schaulustige an der Unfallstelle, die ihre Smartphones zücken, die Feuerwehr oder Polizei behindern. In den letzten fünf Jahren haben sich solche Fälle gehäuft, sagt die Gewerkschaft der Polizei. "Aus dem Schießen von Fotos ist mittlerweile eine aktive Behinderung geworden", bestätigt der Vorsitzende des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen-Anhalt, Kai-Uwe Lohse. Doch direkt bestrafen kann man Gaffer bisher nicht. Das will die Politik ändern. Auf Landesebene, wie in Sachsen-Anhalt, mit einem überarbeiteten Brandschutzgesetz. Innenminister Holger Stahlknecht spricht hier von Ordnungsstrafen bis zu 25.000 Euro. Auf Bundesebene soll es ein "Gaffer-Gesetz" geben. Doch es gibt Kritik: "Das Strafrecht wird damit als Allheilmittel missbraucht", meint Ulrich Schellenberg, der Präsident des Deutschen Anwaltsvereins. Statt Hilfe für die Praxis zu leisten, bedeute das Gesetz eine unrealistische Belastung von Anwälten und Gerichten. Hinzu kommt der Personalmangel im Polizeidienst, um Gaffer zur Verantwortung zu ziehen. Gaffen behindert aber nicht nur Helfer, sondern hinterlässt tiefe Spuren bei den Betroffenen wie Dominik Steffens. Sein lebensgefährlicher Autounfall wurde gefilmt und ins Netz gestellt. "Das war für mich pure Scham und psychische Belastung. Meine Psychologen haben mir daraufhin geraten, das Video nicht mehr zu gucken." Die "Exakt - Die Story"-Reporter fragen nach bei Verantwortlichen, Betroffenen und Psychologen. Wie gefährlich ist das Gaffen? Was bringen schärfere Gesetze? Und wann kippt Schaulust in strafbares Handeln?
Die Spur der Täter RECHT UND KRIMINALITÄT
SF1 Doku
Wir sind die Schweiz DOKUMENTATION (Folge: 1), CH 2018
Judith Schnider leitet den Volg in Laax Die 52-jährige Bündnerin ist Mutter von vier erwachsenen Kindern, nur die jüngste Tochter wohnt noch zu Hause. Judith hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Sie ist mit 23 schon Mutter geworden und hat mit ihrem damaligen Mann verschiedene Restaurants geführt. Als sie das Angebot bekam, das kleine Volg-Lädeli in Zignau zu übernehmen, ergriff sie die Gelegenheit. Nachdem sie sich von ihrem Mann getrennt hatte, bildete sie sich mit zweiundvierzig noch zur Verkäuferin aus und zog die Kinder alleine gross. Als der kleine Volg in Zignau schloss, arbeitete sie zuerst im Nachbardorf Trun und seit einem Jahr führt sie nun den Volg in Laax. Judith ist mit der Region und den Leuten, die dort leben, sehr verbunden und in der Gemeinde Trun als Präsidentin des Samaritervereins und Mitarbeiterin im Frauen- und Mütternverein sehr engagiert. Zudem spielt sie gleich in zwei Dorforchestern und singt im Kirchenchor mit. Yann Giuliani begleitet Zugspassagiere durch die Schweiz Der 43-jährige Genfer lebt im Französischen Bellegarde und arbeitet seit acht Jahren für die SBB. Er liebt seinen Beruf. Als kommunikativer Mensch geniesst er den Kontakt mit den Passagieren und die Reisen durch die ganze Schweiz - und ist immer wieder für ein Spässchen zu haben. Wer ihn nicht kennt, ahnt kaum, dass er auch die Schattenseiten des Lebens kennt. Yanns Mutter war krank, er hatte als Jugendlicher eine schwierige Zeit, ist überall angeeckt, was ihn auch demütig gemacht hat. Seine Gefühle begann er schon früh in Songtexten niederzuschreiben. Seit 20 Jahren singt er in Bands und mit seiner aktuellen Band Giul gibt er ab und zu Konzerte. Privat läuft nicht alles nach Plan. Vor zwei Jahren hat er sich von seiner Freundin getrennt, wegen seinem 9-jährigen Sohn ist er jedoch in Frankreich wohnen geblieben. Yangdol Depön putzt Hotelzimmer in Luzern Die 26-jährige Tibeterin hat eine bewegte Zeit hinter sich. Mit 16 wurde sie nach der Teilnahme an einer Demonstration von der chinesischen Polizei verfolgt, deshalb haben sie ihre Eltern zur Flucht gedrängt. Widerwillig ist die Jugendliche 2009 über Buthan und Nepal als Flüchtling in die Schweiz gekommen. Bis ihr Flüchtlingsstatus anerkannt wurde, dauerte es sechs Jahre. In dieser Zeit hat sie in verschiedenen Asylunterkünften in der Ostschweiz gelebt. Zum Glück lernte sie an einem tibetischen Fest schon bald ihren Mann Londen kennen. Seit vier Jahren sind die beiden verheiratet, vor zwei Jahren ist ihr Sohn Tenzin auf die Welt gekommen. Yangdol ist ehrgeizig und hat per YouTube Englisch und Deutsch gelernt. Das zahlt sich nun aus. Eine Stiftung für junge Mütter hat ihr zu einem Praktikum als Zimmermädchen im Hotel Schweizerhof in Luzern verholfen. Und weil sie gut gearbeitet hat, hat man ihr im Hotel nun die Ausbildung zur Hotelfachfrau angeboten. Sebastiano Gaffuri ist der jüngste Bürgermeister im Tessin Der 28-jährige Tessiner ist im Schnellzugstempo unterwegs. Er stammt aus einer Kleingewerblerfamilie und hat Förster gelernt. Nach einem zweijährigen Aufenthalt in der Deutschschweiz, hat er mit einem Kollegen zusammen den privaten Forst- und Landschaftsschutzbetrieb AFOR übernommen. Heute ist er bereits der grösste Arbeitgeber im Valle di Muggio, im südlichsten Teil der Schweiz. Sebastianos Vater war bereits in der FDP, das Interesse für Politik wurde ihm quasi in die Wiege gelegt. Er ist ein grosser Fan des schweizerischen Polit- und Milizsystems und findet, die Tessiner sollten aus den Möglichkeiten, die es in der Schweiz gibt, mehr machen. Bereits als 25-Jähriger wurde er für die FDP ins Kantonsparlament gewählt, ein Jahr später wurde er Bürgermeister von Breggia, einem Gemeindezusammenschluss von sechs Gemeinden im Tal. Diesen Frühling hat er seine Freundin Claudia geheiratet. Zusammen haben sie Ende letzten Jahres ein Haus mit Restaurantbetrieb gekauft und wollen daraus eine sympathische Dorfbeiz und damit einen Treffpunkt für alle in der Gegend machen.
Unser blauer Planet - Die Korallenriffe (3/7) NATUR UND UMWELT, GB 2017
SF1 Doku
Unser blauer Planet - Die Korallenriffe (3/7) NATUR UND UMWELT, GB 2017
Ein Viertel aller Meeresbewohner lebt in Korallenriffen. Das Überleben in diesen «Megastädten» unter Wasser ist eine Herausforderung. Um sie zu meistern, haben die Tiere die unterschiedlichsten Lösungen entwickelt.
Ziehung des Schweizer Zahlenlottos LOTTOZIEHUNG, 2018

Mi 21:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
PHOENIX Doku
Naturparadiese Afrikas NATUR UND UMWELT Die Virunga-Kette, NL 2011
Das Virunga-Gebirge ist Teil des Großen Afrikanischen Grabenbruchs und zählt zu den schönsten Naturschauplätzen Afrikas. Auf den dicht bewaldeten Vulkanhängen, deren höchster Gipfel 4.500 Meter erreicht, leben Schimpansen und andere Affenarten, darunter der Berggorilla. Trotz ihrer imposanten Körpergröße sind die Berggorillas äußerst gesellige und friedfertige Tiere. Die polygamen Sippen werden jeweils von einem "Silberrücken" angeführt und beschützt. Pro Tag vertilgt jedes Tier an die 25 Kilogramm Pflanzennahrung.
heute journal NACHRICHTEN
WELT Doku
Feuer und Eis - Vulkane im Weltall LANDSCHAFTSBILD, GB 2017
Vulkane sind einzigartige Naturphänomene, die die Geologie unseres Planeten maßgeblich mitgeformt haben. Doch die Erde hat die Lavaspeier nicht exklusiv, im Gegenteil: Auf anderen Planeten und sogar Monden unseres Sonnensystems gibt es Vulkane, die die größten irdischen Exemplare weit in den Schatten stellen. Die Dokumentation unternimmt eine spannende Reise durch unser Planetensystem und gibt Einblicke in das Innere der eruptiven extraterrestrischen Giganten.
Geschichte der Raumfahrt - Das Mercury-Programm ZEITGESCHICHTE, 2008
BR Doku
Kontrovers POLITIK, 2018
Die Autoren, die zum Teil Auszeichnungen für ihre Beiträge erhielten, beleuchten aktuelle politische Themen und konzentrieren sich in der Rubrik "Die Story" auf ein bestimmtes Sujet.
Rundschau Magazin NACHRICHTEN, D 2018
SWR Doku
Der Fall Michael Perez - Verloren in der Psychiatrie PORTRÄT
Seit 16.6.2015 ist Michael Perez unter verschärften Bedingungen in der Psychiatrie untergebracht. Komplett isoliert in einem sogenannten Kriseninterventionsraum. 24 Stunden am Tag allein. Keine Bücher, kein Radio, kein Fernsehen. Nichts. Wenn er Glück hat, eine Stunde Hofgang - in Hand- und Fußfesseln. Mittlerweile will Michael auch gar nicht mehr verlegt werden. Er will sich dem System nicht mehr aussetzen, keine Psychopharmaka mehr nehmen. Bei einer Gefängnisstrafe ist das Ende festgelegt. Aus der forensischen Psychiatrie jedoch kommt man nur raus, wenn die Ärzte grünes Licht geben. Vielleicht nie. Insgesamt zehn Jahre ist Michael nun schon weggesperrt. Michael Perez ist kein Terrorist, Massenmörder oder Sexualstraftäter. Er hatte einen langen, heftigen Nachbarschaftsstreit, hat zahlreiche Anzeigen kassiert, überreagiert, zugeschlagen. Ein blaues Auge. Und einen "spitzen Gegenstand" soll er in der Hand gehabt haben. Dafür gibt es keine Beweise, aber es ist mit ausschlaggebend dafür, dass er "eingewiesen" wurde. "Eine Gefahr für die Allgemeinheit. Unterbringung nach § 63, Psychiatrie statt Gefängnis", so Gutachter und Richter. Anfangs denkt Michael noch, er kommt da schnell wieder raus, wenn er sich anpasst, mitspielt, Psychopharmaka nimmt. Aber es dauert viele Jahre, bis er als Freigänger eingestuft wird, tagsüber im Straßenbau arbeiten darf, Hoffnung schöpft, von seinem Chef gelobt wird. Hoffnung, die schnell im Keim erstickt, als Michael in den Augen der Ärzte Rückschritte macht. Alle Lockerungen werden gestrichen, er kommt zurück auf die "Geschlossene", hat das Gefühl, er müsse bei null anfangen. Er rebelliert, wird mehrfach über Tage fixiert, obwohl er niemanden verletzt, und kommt in eine Hochsicherheitseinrichtung. Michael wird in dieser Umgebung immer kranker, so der Eindruck seiner Schwester Bianka. Seit vielen Jahren kämpft sie um ihn, legt sich mit Ämtern, Behörden, Ärzten und Politikern an. Fast zwei Jahre begleitet das Filmteam sie. Zwei sehr belastende Jahre, in denen ihr Bruder sich unter dem Eindruck der dauerhaften Isolation und der Perspektivlosigkeit verändert. Die erschütternde Erkenntnis des Films: Ein Fall wie der von Michael Perez kann immer wieder passieren. Und zwar fast jedem. Man kommt schneller rein als gedacht, und ist man einmal "drin", kommt man kaum wieder raus. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer in der forensischen Psychiatrie liegt in vielen Bundesländern bei fast zehn Jahren. Besonders gefährdet: Menschen, die eigensinnig sind, sich nicht gut unterordnen können, sich widersetzen.
SWR Aktuell NACHRICHTEN
WDR Doku
Doc Esser - Gesund durch den Sommer MAGAZIN Baden, chillen, grillen - Spaß ohne Risiko
Sobald die Temperaturen steigen, haben Notärzte Hochsaison. Das kann Dr. Heinz-Wilhelm Esser aus langer Erfahrung bestätigen. Unwissenheit und gefährlicher Leichtsinn lassen die Zahl der Bade- und Grillunfälle steigen. Jeden Sommer gibt es Badetote in Seen und Flüssen - fast 400 bundesweit im vergangenen Jahr. Doc Esser - ein guter und leidenschaftlicher Schwimmer - macht den Selbstversuch im Rhein. Kann er sich aus eigener Kraft retten? Wir simulieren einen Grillunfall: Schafft es Doc Esser das Brandopfer, das in Flammen steht, zu retten? 4.000 Grill-Unfälle jährlich verursachen zum Teil lebensgefährliche Brandverletzungen. Zahlreiche Opfer sind ihr Leben lang gezeichnet. Dabei ist die Sommerzeit ideal um Gesundheit aufzutanken. Bewegung an frischer Luft und im Wasser ist super, um sich fit und gesund zu halten. Die leichte Sommerküche ist perfekt für die Figur. Doc Esser zeigt, wie Sie gesund und sicher durch den Sommer kommen.
WDR aktuell NACHRICHTEN
HR Doku
Das Mädchen und der Flüchtling GESELLSCHAFT UND SOZIALES
22. Dezember 2017: In einer ruhigen Wohnstraße im hessischen Darmstadt stellt sich ein 16-jähriger afghanischer Flüchtling einem 17-jährigen Mädchen in den Weg. Die beiden kennen sich aus der Schule, sie war seine Deutsch-Patin. Er glaubte, sie seien ein Paar. Dann geht alles ganz schnell. Das Springmesser hatte er mitgebracht, damit sticht er zu, immer wieder. Eine brutale Attacke, die das Mädchen nur knapp überlebt. Noch am selben Abend wird der Junge in seiner Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge festgenommen. Nur fünf Tage später im südpfälzischen Kandel: Mit zahlreichen Messerstichen tötet ein afghanischer Flüchtling seine ehemalige Freundin in einem Drogeriemarkt. Ein paar Wochen zuvor hatte das Mädchen die Beziehung beendet. Eine grausige Tat, deren Brutalität ganz Deutschland schockiert. Bereits wenige Stunden nach der Tat überschlagen sich Meldungen und Kommentare in den sozialen Medien. In Trauer und Entsetzen über den Tod des jungen Mädchens mischen sich Wut und Hass: Auf den Täter, auf Flüchtlinge und die, die sie unterstützen. Und auf die Politiker, die die Sicherheit der Bevölkerung, wie es heißt, aufs Spiel setzten. Kandel ist gleich mehrfach zum Symbol geworden: für eine sträflich naive Flüchtlingspolitik - sagen die einen; für die politische Instrumentalisierung eines schrecklichen Einzelfalles - sagen die anderen. Die hr/SWR-Koproduktion "Das Mädchen und der Flüchtling" geht auf Spurensuche in Kandel und in Darmstadt. Die Filmautoren Christian Gropper und Kai Diezemann wollen wissen: Wie begegneten sich Opfer und Täter? Wer hat versucht, den jugendlichen Geflüchteten die Werte einer freien und gleichberechtigten Gesellschaft nahe zu bringen? Ist es fahrlässig, junge Mädchen zu Deutsch-Patinnen junger Männer zu machen, die mit einem völlig anderen Frauenbild groß wurden? Welche Spuren haben die schrecklichen Messerattacken in den beiden Städten hinterlassen - in Kandel, wo inzwischen regelmäßig Tausende Menschen aus ganz Deutschland anreisen, um für oder gegen Zuwanderung zu demonstrieren, und in Darmstadt, wo inzwischen fast 4.000 Flüchtlinge leben. Wie gefährlich ist es in einer Stadt, die 216 unbegleitete Minderjährige aufnahm, von denen viele aus Afghanistan stammen? Väter erlauben ihren Töchtern nicht mehr, am Abend in die Innenstadt zu fahren. Es gelingt den Autoren, tiefer einzutauchen in die tägliche Begegnung, in das aufgeladene Spannungsfeld von Flüchtlingen und Deutschen. Die Leiterin einer Darmstädter Berufsschule spricht offen über ihre Erfahrungen, ebenso die junge Lehrerin, die hier Ansprechpartnerin für alle Mädchen ist, die sich sexuell belästigt fühlen. Schließlich bekommt das Team des hessischen Rundfunks auch Zutritt zu der Wohngruppe, in welcher der afghanische Junge gelebt hat und wo er noch am Tatabend festgenommen wurde. Vor der Kamera steht eine Gruppe Jugendlicher, die Hälfte von ihnen aus Afghanistan, sportlich gekleidet, mit aktuellen Frisuren und dem obligatorischen Smartphone in der Hand. Einer aus ihrer Mitte hat versucht, ein Mädchen zu töten, das er meinte zu lieben. Über dem Eingang zur Wohnunterkunft mahnt ein Transparent: Respekt. Respekt vor jungen Frauen und Andersdenkenden müssen viele erst lernen. Wer bringt es ihnen bei?
Engel fragt DOKUMENTATION Wie viel Frauenpower verträgt der Islam?
ORF III Doku
Land der Berge LANDSCHAFTSBILD Fürst der Berge: Der Schafberg im Salzkammergut, 2018
Dieser Berg im Herzen des Salzkammerguts ist ein außergewöhnlicher Berg. Ein Berg mit zwei Gesichtern. Von St.Wolfgang aus lässt sich seine Gipfelregion in mehreren Stunden zu Fuß erreichen. Wer´s bequemer liebt, fährt mit der Zahnradbahn zum Berghotel, genießt auf 1.783 Metern Seehöhe Kaffee und Kuchen. Schaudernd aber blickt er dann an der Felskante neben dem Hotel in bodenlose Tiefe. Hunderte Meter hohe Felsmauern, glatt, zum Teil überhängend, bilden die Nordwand des Berges, brauchen keinen Vergleich mit berühmten Felswänden klassischer Klettergebiete zu scheuen. Nur selten durchstiegen, sind sie den Besten der Besten vorbehalten. So wie Peter Lippert, Bergführer und Bergrettungsmann aus St.Wolfgang, der für LAND DER BERGE seine Erstbegehungen wiederholte ,von Markus Raich, selbst Bergrettungsmann und Spezialist für extreme Kletterbilder, hautnah gefilmt. Am Gipfel ein überwältigender Blick: Ein grandioses Panorama erstreckt sich vom Ötscher im Osten über Dachstein und Hohe Tauern bis weit in den Westen. Im Norden liegt das Voralpenland, blickt man über Mondsee und Attersee an klaren Tagen bis ins Mühlviertel. Deshalb wird der Schafberg auch oft "die österreichische Rigi" genannt. Die Rigi, ein Gipfel im Herzen der Schweiz wird von den Eidgenossen ob ihres Rundblicks auch zu Recht " Königin der Berge" genannt.Mit der Rigi verbindet den Schafberg auch eine technische Meisterleistung: eine Bergbahn. 1871 wurde an der " Königin der Berge" die erste Zahnradbahn der Schweiz eröffnet. Vor 125 Jahren, am 1. August 1893 dampften die ersten Fahrgäste von St. Wolfgang zur Schafbergspitze. Heute sind es pro Jahr hundertausende Urlauber aus aller Welt, die sich von der steilsten Zahnradbahn Österreichs von der Talstation am Ufer des Wolfgangsees auf den Berg bringen lassen. Sofern sie nicht bereits mit den zum Teil ebenfalls historischen Schiffen den See befuhren. Schafbergbahn und Schiffahrt sind heute auch in einem Unternehmen zusammengefasst. Die Idee für die Zahnradbahn auf den Schafberg hatten in der zweiten Hälfte des 19.Jhts. zwei Männer, die mit ihrem Pioniergeist Oberösterreich im Verkehrs- und Elektrizitätssektor in die Moderne führten: Josef Stern und Franz Hafferl. Bereits 189o,drei Jahre vor der Schafbergbahn, hatten sie ja auch die "Salzkammergut- Lokalbahn" erbaut: den vielbesungenen legendären "Feurigen Elias". 1957, im Zeitalter des Auto- Tourismus zum alten Eisen geworfen, trauern die Bewohner des Salzkammergutes noch immer um den nostalgischen Dampfzug zwischen Salzburg und Bad Ischl, ärgern sich die Touristiker um die leichtfertig vergebene Chance einer einmaligen Publikumsattraktion...Die Bahn mit all ihren technischen Details und die Landschaft rund um Berg und See faszinierte besonders den zweiten Kameramann aus Bad Aussee: Manfred Rastl. Kein Bergsteiger wie Markus Raich, dafür ein exzellenter Skifahrer, mehrfacher Masters- Sieger. Florian Maurer, drehte als dritter Kameramann vor allem stille Landschaftsimpressionen im Wandel der Jahreszeiten. Elke Longin war der ruhende Pol im oft hektischen Drehalltag. Entstanden ist das Portrait einer Landschaft, das keinem der üblichen Wolfgangsee-Filme entspricht, ohne Oberkellner Peter Alexander und Rössl-Wirtin Waltraud Haas auskommt. Statt Ralph Benatzkys Melodien ergänzen die eines anderen weltbekannten deutschen Komponisten die Bilder der Dokumentation. Der Film zeichnet das Bild einer Seen-und Berglandschaft,die vielen zur geliebten Seelenlandschaft geworden ist, erzählt von ihrer Geschichte mit Details, die kaum jemand kennt.
Der Kommissar und das Meer - Eiserne Hochzeit KRIMIREIHE, D, S 2011
NTV Doku
Geniale Technik - Brücken TECHNIK, GB 2015
Die Rion-Antirion-Brücke in Griechenland gehört zu den größten Herausforderungen der modernen Ingenieurgeschichte. Trotz extremer Winde, tiefer See und einem hohen Erdbebenrisiko haben sich Ingenieure an den Bau der gigantischen Schrägseilbrücke gewagt. Die Dokumentation gibt einen Einblick in die spannende Arbeit der Brückenbauer und zeigt, welche architektonischen Wunderwerke beim Bau als Inspiration dienten.
Nachrichten NACHRICHTEN
ZDFinfo Doku
Uran - Das unheimliche Element DOKUMENTATION Der Weg zur Bombe
Uran wurde im 19. Jahrhundert als sogenannte "Pechblende", einem Abfallprodukt des Silberbergbaus, entdeckt. 1896 fand der Physiker Antoine-Henri Becquerel heraus, dass Uran radioaktiv ist. Die "Erfolgsgeschichte" von Uran begann mit dem Färben von Glas und der Behandlung von Tumoren. Dass das Wundermaterial einmal Grundstoff für die gefährlichste Waffe der Welt werden würde, vermutete damals noch niemand. Am 6. und 9. August 1945 warfen US-Kampfflugzeuge Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki. 155 000 Menschen starben sofort, weitere 110 000 innerhalb weniger Wochen durch die radioaktive Verstrahlung. Bis heute sterben Menschen an Spätfolgen. Während der Ölkrise versprachen Atomkraftwerke eine saubere Lösung aller Energieprobleme. Diese Euphorie hielt bis zum Reaktorunglück von Tschernobyl 1986. Aber erst die Katastrophe in Fukushima führte in Deutschland zu einem Umdenken, während Frankreich weiter auf Atomenergie setzt.
Uran - Das unheimliche Element DOKUMENTATION Fluch und Segen des Atomzeitalters
ServusTV Doku
Tierische Rebellen TIERE Kämpfen ums Überleben(3/3), GB 2017
Straffällige Kakadus, die in die Häuser der Bewohner Sydneys einbrechen. Herumstolzierende Pfauen, die auf das nächste Liebesabenteuer warten. Raffinierte Rhesusaffen, die sich der Tierpsychologie bedienen, um den einen oder anderen Trickbetrug durchzuziehen. Das sind die üblichen Verdächtigen der Natur: Doch sind sie wirklich kleinkriminelle Taugenichtse? Und was tun die Rebellen der Natur, um zu überleben? Tatsächlich würden sie alles wagen, um ihr eigenes Fortbestehen zu sichern. So halten manche Krabbenarten Seeanemonen als Geiseln, um sich selbst zu schützen. Es scheint, dass in der Natur keine Mühen gescheut werden, wenn es um das eigene Überleben geht.
Geronimo - Das Blut der Apachen WESTERN, USA 1993
MDR Doku
Die Spur der Täter RECHT UND KRIMINALITÄT
Ein Blick über die Schulter "echter" Sherlock Holmes zu werfen kann äußerst spannend sein. Denn wie kommt man einem Täter auf die Spur, dessen Verbrechen als perfekt inszeniert galt?
MDR aktuell NACHRICHTEN
ATV Doku
Nie wieder Single GESELLSCHAFT UND SOZIALES, A 2015
Der Wiener Versicherungsvertreter Guido vergleicht seine Traumfrau mit einem in alle Richtungen drehbaren Wohnzimmerbild: "Man sollte die Frau in alle Richtungen drehen können und sie müsste dabei immer attraktiv bleiben", erklärt der Halb-Italiener. Auch Boutiquenbesitzerin Sandy sucht verzweifelt nach einem einfühlsamen und gebildeten Mann mit Etikette und Marc legt viel Wert auf eine gewisse sexuelle Aufgeschlossenheit.
ATV Die Reportage DOKUMENTATION Männer aus dem Westen, A 2011
3SAT Doku
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit DOKUMENTATION Das Wattenmeer, Deutschland/Niederlande - Ein Spiegel des Himmels
Es ist eine Landschaft, die sich ständig verändert: das Wattenmeer. Der Film zeigt die ungeheure Vielfalt des Weltnaturerbes, zu dem neben der deutschen auch die niederländische Küste zählt. Zweimal täglich zieht sich das Wasser an den Nordseeküsten zurück und gibt den flachen Meeresgrund frei. Eine weite graue Fläche, durch die sich schmale Flüsse winden, die Priele, die im Sonnenlicht wie flüssiges Silber leuchten. Bei Ebbe kann man ins scheinbar verschwundene Meer hinaus wandern, sogar mit Pferdekutschen durch den Schlick zu einer der nahe gelegenen Inseln oder einer Hallig fahren. Man kann auf einer Sandbank Seehunde beobachten, die sich sonnen, oder Möwen und zahllosen Seevögeln dabei zusehen, wie sie über dem freigelegten Meeresgrund nach Nahrung suchen. Ihr Tisch ist reichlich gedeckt, denn das Watt ist das weltweit artenreichste Biotop.
ZIB 2 NACHRICHTEN
HR Doku
Engel fragt DOKUMENTATION Wie viel Frauenpower verträgt der Islam?
Die überwiegende Mehrheit der deutschen Gesellschaft ist überzeugt: Der Islam und die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau, das passt nicht zusammen. Die junge muslimische Rapperin Sahira Awad hingegen ist fest davon überzeugt: Nicht der Islam ist das Problem, sondern die muslimischen Männer sind es. Während die Religion die Rechte der Frau stärkt, sind viele muslimische Männer Machos. Hat sie recht? Ist die Stellung von Mann und Frau in muslimischen Welten eher eine Frage der Kultur als der Religion? Oder ist eine problematische Stellung der Frau doch in der Religion angelegt, wie etwa die Soziologin Necla Kelek das behauptet? Philipp Engel macht sich auf die Suche nach Antworten: Was verstehen deutsche Muslime unter Gleichberechtigung? Wie sieht ihr Alltag aus? Wie viel Freiheiten hat eine muslimische Frau, ihren ganz eigenen Weg zu gehen? Und wie wird das Thema "Gleichberechtigung" in der Moschee diskutiert?
hessenschau kompakt REGIONALMAGAZIN
SF2 Doku
Die grossen Fälscher der Geschichte GESCHICHTE, D 2017
Sie lügen, betrügen und blenden: Die grossen Fälscher der Geschichte wollen gerne sein, was sie nicht sind. Am Ende wird ihnen die eigene Geschichte oft zum Verhängnis, doch manchmal wird ihr Betrug erst lange nach ihrem Tod aufgedeckt. Der Film zeigt vier spannende Geschichten von berühmten Fälschern.
sportaktuell SPORTNEWS, CH 2018
ORF2 Doku
Autofocus Extra VERKEHR Arbeitstier Pick-Up
Die eierlegende Wollmilchsau oder besser gesagt: Der Pick-Up. Da ist einerseits die ursprünglichste Form eines "Nutzfahrzeuges" mit Fahrgastzelle und Ladefläche. Dort liegt auch die echte Stärke dieser PKW-Gattung: Ein Lastentier für jeden Einsatzbereich jenseits befestigter Straßen und Wege - ideal für extreme Belastungen, egal ob Förster oder Bergretter. Und andererseits steckt in den neuen Pick-Ups bereits jede Menge Komfort und Sicherheit - das wissen auch Familien bereits zu schätzen.
ZIB 2 NACHRICHTEN
ZDFinfo Doku
Uran - Das unheimliche Element DOKUMENTATION Fluch und Segen des Atomzeitalters
Der Film begleitet den YouTube-Star Derek Muller auf seiner Suche nach Antworten zu einem der gefährlichsten Stoffe der Welt. Seine Reise bringt ihn nach Hiroshima, zu einem Krebsforschungszentrum in Sydney, aber auch nach Tschernobyl und Fukushima. Die radioaktiven Eigenschaften von Uran können in der Medizin im Kampf gegen Krebs eingesetzt werden. Hier ist das kurzlebige Thorium ein unersetzliches Mittel, um Tumoren erkennbar zu machen. Die wissenschaftlichen Videos des promovierten Physikers Dr. Derek Muller erreichen auf seiner Plattform "Veritasium" bis zu zehn Millionen Zuschauer. Am 6. und 9. August 1945 warfen US-Kampfflugzeuge Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki. 155 000 Menschen starben sofort, weitere 110 000 innerhalb weniger Wochen durch die radioaktive Verstrahlung. Bis heute sterben Menschen an Spätfolgen. Während der Ölkrise versprachen Atomkraftwerke eine saubere Lösung aller Energieprobleme. Diese Euphorie hielt bis zum Reaktorunglück von Tschernobyl 1986. Aber erst die Katastrophe in Fukushima führte in Deutschland zu einem Umdenken, während Frankreich weiter auf Atomenergie setzt.
ZDF-History GESCHICHTE Die großen Illusionen des Atomzeitalters, D 2011

Mi 22:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
BR Doku
DokThema REPORTAGEREIHE Grausames Ritual - beschnittene Mädchen suchen Hilfe in Deutschland, D 2018
Weltweit gilt Genitalverstümmelung als schwere Menschenrechtsverletzung. In Deutschland leben inzwischen mehr als 50.000 Betroffene. Fadumo Korn ist eine der wenigen Frauen, die offen darüber spricht. Sie ist vor vielen Jahren aus Somalia gekommen und versucht, anderen Betroffenen zu helfen. Ist es möglich, die Verletzung und das Trauma einer Genitalverstümmlung zu überwinden?
München - Stadt in Angst DOKUMENTARFILM, D 2018
WELT Doku
Geschichte der Raumfahrt - Das Mercury-Programm ZEITGESCHICHTE, 2008
Für die USA beginnt das Kapitel der bemannten Raumfahrt mit Mercury, dem ersten Programm der 1958 gegründeten Raumfahrtbehörde NASA. Das Ziel, einen Menschen im Orbit um die Erde fliegen zu lassen, ist gewagt. Niemand weiß, ob ein Astronaut in der Stratosphäre überleben kann und wie sich kosmische Strahlung sowie Schwerelosigkeit auf den Organismus auswirken werden. 1961 fliegt Alan Shepard ins All. Bald darauf verkündet Präsident Kennedy als nächstes Ziel die Mondlandung.
Geschichte der Raumfahrt - Das Gemini-Programm ZEITGESCHICHTE, 2008
WDR Doku
Kritisch Reisen TOURISMUS Das System Airbnb - Im Bett mit dem Supervermieter
Verärgerte Mieter, sterbende Kulturviertel und hilflose Stadtverwaltungen - das Geschäftsmodell von Airbnb zieht immer weitere Kreise und setzt Städte und Mieter unter extremen Druck. Der Film zeigt, wie die einfache Idee des Teilens privater Wohnungen außer Kontrolle geraten ist und so genannte Supervermieter im großen Stil das System Airbnb ausnutzen, Gesetze umgehen und große Summen kassieren. Die beiden Story-Autoren begeben sich auf die Suche nach diesen Supervermietern und decken auf, wer sich dahinter verbirgt und welche Folgen ihr Handeln hat. Es gibt immer weniger Wohnraum, Einheimische können sich die Mieten nicht mehr leisten. Ein alteingesessener Handwerker aus Florenz beklagt den Ausverkauf der Innenstadt. Er fühlt sich nur noch als Teil einer Kulisse: "Ich komme mir vor wie ein Panda im Zoo". Auch in Deutschland bieten Supervermieter ihre Wohnungen lieber kurzzeitig Touristen an, anstatt sie langfristig zu vermieten - und entziehen damit Wohnraum dem Immobilienmarkt. Denn mit Ferienwohnungen lässt sich problemlos das Vielfache der ortsüblichen Miete verdienen. Airbnb ist das mit Abstand größte Vermittlungsportal für Ferienwohnungen. Die beiden Autoren begleiten Ermittler auf der Jagd nach Eigentümern und Investoren, die das Modell der privaten Gastfreundschaft zweckentfremden und so gegen Gesetze verstoßen. Der Nachweis ist aufwändig, der Verdienst der Vermieter riesig. "Es gibt einige alte Bekannte, auf die wir immer wieder stoßen. Wir machen eine Wohnung zu und die machen zwei wieder auf", erzählen die Beamten. Und der Erfolg ist kalkulierbar: So gibt es ein Geschäftsmodell, das Investoren vorrechnet, wo sie weltweit am besten Wohnungen kaufen, um sie lukrativ an Touristen weiterzuvermieten. Es zeigt auch, wann sie den Kaufpreis durch die Vermietung über Airbnb wieder eingespielt haben - und das oft deutlich eher als angenommen. Während deutsche Ermittler mühsam versuchen, einzelne Wohnungen dem System Airbnb zu entreißen, werden in den USA bereits ganze Wohnkomplexe speziell für die Nutzung als Airbnb-Wohnung gebaut. Der Film ist Auftakt zur Story-Sommerreihe "Kritisch Reisen", welche vom 18.07.2018 bis zum 22.08.2018 gesendet wird, immer mittwochs um 22:10 im WDR Fernsehen. Die Autoren beschäftigen sich mit den Auswirkungen des Massentourismus auf den Balearen, Kanaren und Kroatien, schauen hinter die Geschäftsstrategien der Safari-Anbieter und finden heraus, wer Geld verdient mit dem Sozialen Engagement vieler Jugendlicher im Ausland.
Sherlock KRIMIREIHE Das letzte Problem (Staffel: 4 Folge: 3), GB 2017
ZDF Doku
auslandsjournal AUSLANDSREPORTAGE, D 2018
Wer wissen will, was außerhalb des Landes auf der politischen und gesellschaftlichen Bühne passiert, der ist hier richtig: Das Magazin liefert in ausführlichen und unterhaltsamen Beiträgen Antworten.
dunja hayali TALKSHOW
PHOENIX Doku
Naturparadiese Afrikas DOKUMENTATION Die wilde Küste Südafrikas, NL 2011
Ausgedehntes Grünland, sanfte Hügel, steile Dünen, undurchdringliche Wälder, zerklüftete Schluchten, lange Strände und tiefe Trichtermündungen - das ist die großartige Kulisse der 300 Kilometer langen Küste Südafrikas. Sie wurde in mehr als 160 Millionen Jahren von mächtigen Wellen geschliffen und zerklüftet. Das Zusammentreffen von Land und Meer brachte eine für die relativ kleine Fläche - sie umfasst 0,5 Prozent des afrikanischen Kontinents - extrem vielfältige Flora und Fauna hervor.
Der weiße Zulu DOKUMENTATION Gesichter der Regenbogen-Nation, 2015
ATV Doku
ATV Die Reportage DOKUMENTATION Männer aus dem Westen, A 2011
"Das Geschäft mit der Liebe" hat gezeigt, dass zahlreiche Männer ihre Partnerinnen nach sehr speziellen Kriterien auswählen. Aber es gibt auch Frauen, die Lust auf schnelle Abenteuer haben und Männer ganz gezielt nach ihren Bedürfnissen auswählen. "ATV - Die Reportage" begleitet Frauen auf der Suche nach Liebesabenteuern ganz ohne Romantik.
ATV Die Reportage DOKUMENTATION Discokönige, A 2011
SF1 Doku
Bernhard Russi DOKUMENTATION Von hohen Gipfeln und dunklen Tälern, CH 2017
Bernhard Russi gehört zu den bekanntesten Schweizer Persönlichkeiten. Man glaubt, ihn zu kennen: erfolgsverwöhnt, gutaussehend, wortgewandt - ein Sonnyboy eben. Doch das erfasst nur ein paar wenige Facetten von Russis Persönlichkeit. Denn genauso wie die Erfolge gehören zu seiner Lebensgeschichte viele Schicksalsschläge. Im «DOK»-Film redet Bernhard Russi so offen über sein Leben wie noch nie. Über seine grössten Siege, seine schlimmsten Momente und darüber, wie er wieder auf die Beine gekommen ist.
Elf Schauspielschüler DOKU-SOAP 3. Akt: "Kunst ist Auflehnung. Es wird ein anstrengendes Leben" - Wenn alles ganz anders k
ORF2 Doku
WELTjournal Spezial DOKUMENTATION Südafrika - das Ende eines Traumes
Südafrikas legendärer Freiheitskämpfer Nelson Mandela wäre am 18. Juli hundert Jahre alt geworden. Der erste schwarze Präsident Südafrikas konnte zwar das Ende der Apartheid besiegeln, doch sein Traum von einem friedlichen Zusammenleben von Schwarzen und Weißen und einem sozialen Ausgleich hat sich nicht erfüllt. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung in Südafrika lebt unter der Armutsgrenze. Bis jetzt ist nur eine schmale schwarze Mittelschicht entstanden, der Reichtum ist nach wie vor in den Händen einer weißen Elite. Gleichzeitig hat sich die Situation für mittellose weiße Arbeiter drastisch verschlechtert: mittlerweile gibt es Slums, ähnlich den schwarzen Townships, in denen ausschließlich verarmte weiße Südafrikaner leben. Das WELTjournal zeigt, wie rassistisch motivierte Gewalt zwischen Schwarzen und Weißen noch immer den Alltag der Regenbogennation prägt, auch wenn dies vor Touristen verborgen wird. Rassistische Parteien auf beiden Seiten schüren Hass. Segregation gibt es nach wie vor, jetzt allerdings zumeist selbstgewählt. Eine Strategie, wie sich dieser Teufelskreis durchbrechen lässt, ist nicht in Sicht.
Nelson Mandela - Ein Leben für die Freiheit MENSCHEN
ZDFinfo Doku
ZDF-History GESCHICHTE Die großen Illusionen des Atomzeitalters, D 2011
Am Anfang standen große Hoffnungen. Der Nachweis, dass Atome spaltbar sind, beflügelte seit 1938 eine ganze Generation von Forschern und Erfindern. Doch als Erstes demonstrierte eine Waffe die ungeheure Kraft, die im Atomkern steckt. Die Bomben auf Hiroshima und Nagasaki markierten den Beginn der nuklearen Aufrüstung. "ZDF-History" untersucht, wie systematisch Militärs und Atomindustrie über Jahrzehnte Gefahren verharmlost und Risiken verschwiegen haben.
Das unterirdische Reich ZEITGESCHICHTE Von Festungen und Führerbunkern, D 2004
rbb Doku
Peter und der Osten MUSIKERPORTRÄT Maffay und die DDR
Mit über 50 Millionen verkauften Tonträgern, 17 Nummer 1-Alben und unzähligen ausverkauften Konzerten ist Peter Maffay einer der populärsten Musiker Deutschlands. Auch in der DDR hatte der Sänger viele Fans. Die Möglichkeit, Peter Maffay in der DDR live zu erleben, war jedoch mit großer Mühe verbunden - auch für den Sänger.
Boxhagener Platz TRAGIKOMÖDIE, D 2010
ARD Doku
Sklavinnen des IS DOKUMENTARFILM Suche nach Gerechtigkeit
Wird sich der Islamische Staat jemals für die unfassbaren Verbrechen, die er im Nordirak und Syrien begangen hat, vor Gericht verantworten müssen? Dieser Frage geht der Film anhand des Schicksals zweier junger jesidischer Frauen nach. Shirin und Lewiza waren vom IS verschleppt, verkauft und über Monate vergewaltigt worden. Nach ihrer Flucht wurden sie in ein Rettungsprogramm für misshandelte Jesidinnen aufgenommen, das Baden-Württemberg unter Leitung des deutsch-jesidischen Traumatologen Jan Kizilhan 2015 ins Leben gerufen hatte. Kizilhan ist überzeugt, dass die seelischen Verletzungen der jungen Frauen nur geheilt werden können, wenn ihnen auch juristisch Gerechtigkeit widerfährt. Deshalb bringt er Shirin und Lewiza mit dem renommierten britischen Juristen Philippe Sands zusammen - einem Experten für Völkermord, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Gerechtigkeit. Sie führt über einem Zeitraum von drei Jahren vom Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag bis hin zur höchsten Klage-Instanz der Bundesrepublik, dem Generalbundesanwalt in Karlsruhe. Der Einsatz für Gerechtigkeit wird für Shirin und Lewiza zu einen persönlichen Genesungsweg, einem Weg der Befreiung. Shirin löst sich von ihren Ängsten und findet wieder Mut, ihren eigentlichen Namen zu verwenden - Dalal. Hinter diesem persönlichen Genesungsweg der beiden traumatisierten jungen Frauen steht eine universelle Frage: Wie sollen demokratische Staaten mit den unmenschlichen Verbrechen des Islamischen Staates umgehen? Der Film zeigt, dass in Europa der politische Wille fehlt, die Drahtzieher des IS vor Gericht zu bringen. Viele Regierungen ziehen den scheinbar einfacheren Weg, die außergerichtliche Liquidierung durch Kampfdrohnen, vor. Doch verrät Europa damit nicht einen Teil seines rechtsstaatlichen Erbes, dessen Fundament mit den Nürnberger Kriegsverbrecherprozessen 1946 - 49 gelegt wurde?
Nachtmagazin NACHRICHTEN
ARTE Doku
William Kentridge - Südafrika, die Revolution und die Kunst KÜNSTLERPORTRÄT, D 2017
Schatten und Licht, Revolution und Widerstand, Unsinn und Chaos - das ist die Welt von William Kentridge, dem wohl berühmtesten Künstler Südafrikas. Als weißer Jude ist er aufgewachsen, mit Eltern, die sich als Anwälte für die Widerstandskämpfer im Apartheid-System einsetzten. Ein Einfluss, der seine Arbeit bis heute prägt. Die Dokumentation gibt intime Einblicke in das Leben und Arbeiten des Künstlers und zieht dabei Parallelen zur Geschichte Südafrikas.
Am Ende der Kindheit DRAMA, F, P 2015
BR Doku
München - Stadt in Angst DOKUMENTARFILM, D 2018
Ein 18-Jähriger tötet in München neun Menschen und dann sich selbst. Das Entsetzen über den Amoklauf ist aber nur einer der Gründe, warum dieser 22. Juli 2016 einen Platz im kollektiven Gedächtnis einnimmt. Eine nie gekannte Terror-Angst erfasst Tausende Menschen und breitet sich als Panikwelle weit über den Ort des Geschehens, die ganze Stadt, ins Land hinaus - eine Rekonstruktion der Ereignisse und ihrer Auswirkungen.
kinokino KINOMAGAZIN, D 2018
Nachfolgende Sendungen laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN