ATV
ATV Fr. 15.06.
Film

Love and other Drugs - Nebenwirkung inklusive

Das TV-Programm von ATV, dem privaten österreichischen Fernsehprogramm der ATV Privat TV GmbH & Co KG. ATV bietet ein Vollprogramm mit eigenen Nachrichten und etwa 40% Eigenproduktionen.

Liebeskomödie USA 2010, 103′ - mit Jake Gyllenhaal, Anne Hathaway, Oliver Platt, Hank Azaria, Josh Gad, Gabriel Macht, George Segal

Kurzbeschreibung

Starbesetzter Liebesfilm von US-Regisseur Edward Zwick ("Legenden der Leidenschaft"): Die beiden Hollywoodstars Jake Gyllenhaal und Anne Hathaway spielen die Hauptrollen in der unkonventionellen Romanze über zwei Menschen, die sich nicht ineinander verlieben wollen und es doch tun.

Inhalt

Maggie, eine aufstrebende junge Künstlerin, ist ein ebenso selbstbewusster wie verführerischer Freigeist und lässt sich von niemandem einengen. Ebenso wenig wie Jamie: Der gutaussehende Sonnyboy genießt sein Leben in vollen Zügen – mit seinem beharrlichen und unnachahmlichen Charme gelingt es ihm, sich zum einen bei den Frauen und zum anderen in der skrupellosen Pharmaindustrie zu behaupten.

Als Jamie die ebenso schöne wie verrückte Maggie kennenlernt, stachelt ihre ablehnende Haltung den Filou nur noch mehr an, sie zu erobern. Tatsächlich verbringen die beiden schon bald eine heiße Liebesnacht miteinander – mit Folgen: Denn trotz Jamies sorglosem Verführerdasein und Maggies Bindungsangst verlieben sich die überzeugten Singles Hals über Kopf ineinander, obwohl sie sich mit Händen und Füßen dagegen wehren.

Ihre neue Beziehung trifft beide vollkommen unerwartet, und schon bald bekommt das Paar die Risiken und Nebenwirkungen der Liebe zu spüren – mehr als ihnen liebt ist: Denn während Jamie endlich den ersehnten beruflichen Erfolg als Pharmavertreter hat, wird seine Beziehung zu Maggie immer komplizierter und dramatischer – zumal diese versucht, ein tragisches Geheimnis vor ihm zu bewahren…

Kritik

Holprig, aber toll gespielt

Es scheint kaum ein Genre zu geben, in dem US-Regisseur Edward Zwick noch nicht gearbeitet hat: Ob Liebeskomödie ("Nochmal so wie letzte Nacht"), Familiendrama ("Legenden der Leidenschaft"), Kriegsepos ("Last Samurai") oder Abenteuer-Thriller ("Blood Diamond") – Zwick hat sein Können bereits in unterschiedlichsten Formen unter Beweis gestellt. Mit "Love and Other Drugs" kehrte er 2010 gewissermaßen zu seinen Ursprüngen zurück und inszenierte nach Jahren wieder eine romantische Komödie, die allerdings auch um ernste und kritische Untertöne bemüht ist und viele Themen zugleich anzupacken versucht.

So lässt sich Zwicks Film erst wie eine bissige Satire auf die skrupellosen Praktiken der Pharmaindustrie an – was nicht verwundert, schließlich basiert seine Inszenierung auf dem Enthüllungs-Sachbuch "Hard Sell" des ehemaligen Pharmavertreters Jamie Reidy. Mit fortschreitender Filmdauer verschiebt sich der Fokus des Films aber immer mehr hin zu einer romantischen Liebesgeschichte und erhält durch die Thematisierung einer unheilbaren Krankheit zusätzlich noch einen dramatischen Anstrich.

Dass die Handlung zudem von viel nackter Haut und wiederkehrenden Sequenzen pubertären Klamauks durchsetzt ist, macht "Love and Other Drugs" bisweilen zu einer etwas holprigen Angelegenheit: Man wird das Gefühl nicht los, Zwick wollte etwas zu viel in die rund 100 Filmminuten packen, und so wirkt seine Inszenierung nicht immer wie eine in sich geschlossene Geschichte – dass der überfrachtete Genre-Mix letztlich dennoch funktioniert, liegt vor allem an den starken Hauptdarstellern.

So liefern sowohl Anne Hathaway, als auch Jake Gyllenhaal höchst beeindruckende Performances ab, lassen die Funken zwischen ihren Figuren sprühen und sorgen dafür, dass aus der wenig originellen Lovestory eine glaubwürdige und dennoch nie kitschige Beziehungsgeschichte wird. So lebt "Love and Other Drugs" letztlich von der stimmigen Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern – und trotz mancher Schwächen sieht man dem Film-Geschehen doch rund anderthalb Stunden lang gerne zu.

Sendungsinfos

Darsteller: Jake Gyllenhaal, Anne Hathaway, Oliver Platt, Hank Azaria, Josh Gad, Gabriel Macht, George Segal, Jill Clayburgh, Kate Jennings Grant Regie: Edward Zwick Drehbuch: Marshall Herskovitz Musik: Steven Fierberg Kamera: Steven Fierberg Dolby
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN