ARTE
ARTE Fr. 13.07.
Doku

Ich bin Steve McQueen

Einer der vielen Interviewpartner, die das Leben McQueens in der Dokumentation greifbar machen: Pierce Brosnan. ARTE
Stuntfrau Zoé Bell erkennt bereits an der Körperhaltung, wann McQueen sein Stuntdouble ersetzte und sich selbst aufs Motorrad schwang. ARTE
Chad McQueen, der Sohn des Geschwindigkeitsenthusiasten Steve McQueen, durfte bereits in jungen Jahren mit seinem Vater hinterm Steuer sitzen. ARTE
"Ein echter Mann" - so beschreibt Martial-Arts-Meister Randy Couture Steve McQueen. ARTE
Mario Iscovich, McQueens Assistent, musste ihn sogar mit eingegipstem Fuß an einem Rennen teilnehmen lassen. ARTE
Ali MacGraw, Ex-Frau des Schauspielers ARTE
Cool sein in jeder Lebenslage, -das bewundert Autosammler Magnus Walker an Steve McQueen. ARTE
Steven R. McQueen, Schauspieler, trat beruflich in die Fußstapfen seines berühmten Großvaters. ARTE

TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

Dokumentarfilm USA 2014, 90′

Kurzbeschreibung

Kultstar, Rennfahrer und Herzensbrecher: Steve McQueen gilt als der "King of Cool" des amerikanischen Kinos der 60er und 70er Jahre "I Am Steve McQueen" dokumentiert die außerordentliche Karriere des Ausnahmeschauspielers und beleuchtet dabei insbesondere die Wechselbeziehung zwischen seinen persönlichen und beruflichen Erfahrungen. Der Film kombiniert nie gezeigte Interviews von Familienmitgliedern, Weggefährten und Steve McQueen selbst mit seltenen Archivaufnahmen und Auszügen aus seinen bekanntesten Filmen. "I Am Steve McQueen" richtet den Fokus dabei auf die eher unbekannten Seiten der aufregenden Lebensgeschichte des Schauspielstars.

Inhalt

"I live for myself and I answer to nobody." Steve McQueen ist unbestrittenermaßen einer der kultigsten Hollywood-Schauspieler aller Zeiten. Ein Leinwandstar mit kernig-männlicher Erscheinung, Sexappeal und Ausstrahlungskraft. Aus dem schwer erziehbaren Jungen und kleinstadtkriminellen Jugendlichen wurde einer der bestbezahlten und gefragtesten Schauspieler seiner Generation. Steve McQueen alias "King of Cool" genoss den Ruf eines ehrgeizigen Individualisten, der sich nichts sagen ließ. Oft spielte er rastlose und doch zielstrebige Antihelden - Charaktermerkmale, die seine Filmfiguren ebenso auszeichneten wie sein wahres Ich. In einer Epoche des gesellschaftlichen Aufruhrs waren seine Filmrollen quasi ein Spiegelbild seines echten Lebens. Privat ein leidenschaftlicher Rennfahrer, brachte er seine Vorliebe für schnelle Flitzer durch bahnbrechende Stunts und Verfolgungsszenen in Filmklassikern wie "Gesprengte Ketten" und "Bullitt" auf die Leinwand. Dieser filmische Ausdruck seiner wahren Persönlichkeit machte Steve McQueen zum amerikanischen Symbol für Freiheit und Individualität. Schon immer wollte er berühmt werden; in späteren Jahren strebte er ironischerweise jedoch wieder nach einem authentischeren und einfacheren Lebensstil. Sein Leben verflog wie eine schnelle Motorradfahrt: 1980 erlag er im Alter von 50 Jahren dem frühen Krebstod. "I Am Steve McQueen" dokumentiert die außerordentliche Karriere des Ausnahmeschauspielers und erforscht dabei insbesondere die Wechselbeziehung zwischen seinen persönlichen und beruflichen Erfahrungen. Der Film kombiniert nie gezeigte Interviews von Familienmitgliedern, Weggefährten und Steve McQueen selbst mit seltenen Archivaufnahmen und Auszügen aus seinen bekanntesten Filmen. Er beleuchtet Aspekte des aufregenden Lebens von Steve McQueen, die bisher nur wenigen Menschen bekannt waren.

Sendungsinfos

Regie: Jeff Renfroe Stereo
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN