ARTE
ARTE Mi. 15.11.
Doku

Das Versprechen

Jens Söring bei seiner Auslieferung an die USA. SWR
Jens Söring im Interview. SWR
Gail Marshall, die ehemalige stellvertretende Generalstaatsanwältin von Virginia, die seit vielen Jahren für Jens Söring kämpft. SWR
Elizabeth Haysom, 1990. SWR
Elizabeth Haysom mit ihrem Vater. SWR

TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

Dokumentarfilm D 2015, 100′

Kurzbeschreibung

Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte von Jens Söring und Elizabeth Haysom. Jens, der naive, behütete Sohn einer deutschen Diplomatenfamilie, und Elizabeth, die verwegene, welterfahrene Tochter eines Stahlbarons. Am 30. März 1985 wurden Elizabeths Eltern in ihrem Haus in Virginia (USA) ermordet. Der brutale Doppelmord war eine weltweite Mediensensation. Mehr als drei Jahre lang recherchierten die Filmemacher Marcus Vetter und Karin Steinberger und fanden neue Beweise, die nie vor Gericht erwähnt oder als unzulässig erklärt wurden. Es ist ein Film über eine erste große Liebe, einen großen Verrat und über das amerikanische Rechtssystem.

Inhalt

Jens Söring, der blasse, behütete Sohn einer deutschen Diplomatenfamilie, trifft Elizabeth Haysom, die verwegene, welterfahrene Tochter eines Stahlbarons, zum ersten Mal im August 1984 bei einem Barbecue für Hochbegabtenstipendiaten der Universität von Virginia. Von Anfang an fühlen sie sich zueinander hingezogen, bald gesteht Jens Elizabeth seine Liebe. Elizabeth vertraut sich Jens an, erzählt ihm vom jahrelangen Missbrauch der Mutter und ihrem Hass auf die Eltern. Die Mutter, die sie auf Schritt und Tritt verfolgt und Elizabeth keine Luft zum Atmen lässt. Jens ist empfänglich für all diese Geschichten. Für ihn ist diese Liebe ultimativ. Für dieses Mädchen würde er alles tun. In unzähligen Briefen, die einen tiefen Einblick in die Gefühlswelt der beiden jungen Menschen geben, wird deutlich, wie sehr Elizabeth den Tod ihrer Eltern herbeisehnt - und dann wird dieser Gedanke plötzlich Wirklichkeit. Am 30. März 1985 werden Elizabeths Eltern in ihrem Haus in Virginia brutal ermordet. Der Doppelmord an Nancy und Derek Haysom ist eine weltweite Mediensensation. Erst als die USA auf die Beantragung der Todesstrafe verzichtetet, wird Jens Söring, der mit Elizabeth nach Großbritannien geflohen war, in die USA ausgeliefert. "Ich bin unschuldig", sagt er, als er in Amerika zu zweimal lebenslänglich wegen zweifachen Mordes verurteilt wird. Elizabeth sitzt da bereits zwei Jahre in Virginia im Gefängnis, verurteilt zu 90 Jahren wegen Anstiftung zum Mord. Mehr als drei Jahre lang recherchierten die Filmemacher, fanden erstaunliche neue Beweise, die nie vor Gericht erwähnt oder als unzulässig erklärt wurden. "Das Versprechen" ist ein Film über eine erste große Liebe, einen großen Verrat und über das amerikanische Rechtssystem.

Sendungsinfos

Regie: Marcus Vetter Stereo

Programmhinweis

Sender Zeit Zeit Titel
ARTE Doku
Video
Video
99:57
Das Versprechen DOKUMENTARFILM, D 2015
Jens Söring, der blasse, behütete Sohn einer deutschen Diplomatenfamilie, trifft Elizabeth Haysom, die verwegene, welterfahrene Tochter eines Stahlbarons, zum ersten Mal im August 1984 bei einem Barbecue für Hochbegabtenstipendiaten der Universität von Virginia. Von Anfang an fühlen sie sich zueinander hingezogen, bald gesteht Jens Elizabeth seine Liebe. Elizabeth vertraut sich Jens an, erzählt ihm vom jahrelangen Missbrauch der Mutter und ihrem Hass auf die Eltern. Die Mutter, die sie auf Schritt und Tritt verfolgt und Elizabeth keine Luft zum Atmen lässt. Jens ist empfänglich für all diese Geschichten. Für ihn ist diese Liebe ultimativ. Für dieses Mädchen würde er alles tun. In unzähligen Briefen, die einen tiefen Einblick in die Gefühlswelt der beiden jungen Menschen geben, wird deutlich, wie sehr Elizabeth den Tod ihrer Eltern herbeisehnt – und dann wird dieser Gedanke plötzlich Wirklichkeit. Am 30. März 1985 werden Elizabeths Eltern in ihrem Haus in Virginia (USA) brutal ermordet. Der Doppelmord an Nancy und Derek Haysom ist eine weltweite Mediensensation. Erst als die USA auf die Beantragung der Todesstrafe verzichtetet, wird Jens Söring, der mit Elizabeth nach Großbritannien geflohen war, in die USA ausgeliefert. "Ich bin unschuldig", sagt er, als er in Amerika zu zweimal lebenslänglich wegen zweifachen Mordes verurteilt wird. Elizabeth sitzt da bereits zwei Jahre in Virginia im Gefängnis, verurteilt zu 90 Jahren wegen Anstiftung zum Mord. Mehr als drei Jahre lang recherchierten die Filmemacher, fanden erstaunliche neue Beweise, die nie vor Gericht erwähnt oder als unzulässig erklärt wurden. "Das Versprechen" ist ein Film über eine erste große Liebe, einen großen Verrat und über das amerikanische Rechtssystem.
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN