ARTE
ARTE Mi. 06.12.
Film

Wolfskinder

Wolfskinder ARTE

TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

Drama D 2013, 89:34 - mit Levin Liam, Patrick Lorenczat, Jördis Triebel, Helena Phil, Willow Voges-Fernandes, Vivien Ciskowska,

Inhalt

Nach einem harten Winter verlieren der 14-jährige Hans und seiner kleiner Bruder Fritz ihre Mutter durch den Hungertod. Im Sterben liegend beauftragt die Mutter Hans, sich um seinen Bruder zu kümmern. Sie trägt ihm auf, sich nach Litauen durchzuschlagen, wo einige Bauern deutschen Kindern wohl gesonnen sind.Auf ihrer Flucht geraten die Brüder an einem See unter Beschuss und werden voneinander getrennt. Hans kann sich mit einem Mädchen, das ebenfalls vor den Soldaten geflohen ist ans andere Ufer retten. Der kleine Fritz dagegen hatte sich an einem Holzstück festgeklammert und treibt weiter den Fluss entlang …Bald schließen sich Hans und dem Mädchen Christel zwei andere Kinder an. Zu viert schlagen sie sich durch das ihnen fremde Land und leiden an Hunger und Kälte. Von den feindseligen Einheimischen können sie kaum Hilfe erwarten. Doch dann werden sie von einer Bauernfamilie aufgenommen und schöpfen Hoffnung. Als russische Soldaten den Bauernhof durchsuchen, müssen sie jedoch erneut flüchten.Bei Kriegsende konnten Teile der in Ostpreußen lebenden Bevölkerung sich anfangs vor der roten Armee retten, doch dann wurde der Fluchtweg nach Westen durch die sowjetische Besatzungsmacht blockiert. Nach dem folgenden harten Winter 1946/47 schickten immer mehr Mütter ihre Kinder nach Litauen. Ständig auf der Suche nach Essen und Arbeit, zogen diese „Wolfskinder“ bettelnd durchs Land. Schätzungen gehen von 25.000 Kindern aus, von denen nur wenige hundert überlebten.

Hintergrund

In einer intensiven, atmosphärisch dichten Erzählweise, mit dokumentarisch anmutenden Naturaufnahmen erzählt Regisseur und Autor Rick Ostermann die Geschichte von Kindern, die "einen in ihrem Leben viel zu frühen Kampf gegen Hunger und Durst, gegen den Tod, gegen Krankheit und körperliche Schwäche führen mussten" . Für seinen Film betrieb er umfangreiche Recherchen und führte Gespräche mit noch lebenden Wolfskindern. 2014 erhielt er beim Münchner Filmfest den nationalen Nachwuchspreis für sein Werk. Levin Liam, der in "Wolfskinder" debütiert, spielt den stillen Jungen Hans mit authentischer und faszinierender Überzeugungskraft.

Sendungsinfos

Darsteller: Levin Liam, Patrick Lorenczat, Jördis Triebel, Helena Phil, Willow Voges-Fernandes, Vivien Ciskowska Regie: Rick Ostermann Drehbuch: Rick Ostermann Musik: Leah Striker Kamera: Leah Striker Kostüme: Esther Walz Redaktion: Jörg Himstedt, Birgit Kämper Produzent: Rüdiger Heinze, Stefan Sporbert Szenenbild: Szenenbild: Vilius Vanagas
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN