ARTE Mediathek heute

Am Ende der Kindheit

Am Ende der Kindheit

ARTE
VIDEO
Film
Am Ende der Kindheit

Am Ende der Kindheit

Drama

Ein neuer Tag bricht an in Olivais Sul, einer heruntergekommenen Vorstadtsiedlung in der Nähe des Lissaboner Flughafens. Der 14-jährige David lebt hier mit seiner kleinen Schwester Ema und seiner alleinerziehenden Mutter Mónica in einer tristen Wohnung im achten Stockwerk eines Plattenbaus. Seit einigen Tagen hat ihr Leben eine einschneidende Veränderung erfahren, denn Davids Großvater ist ernsthaft erkrankt und musste in die Klinik gebracht werden. Mónica verbringt die Nächte im Krankenhaus, verzweifelt und nicht wissend, wie sie reagieren soll. David scheint den bevorstehenden Tod des Familienoberhauptes zu ahnen und zugleich zu verleugnen. Jenseits der brennenden Verlustangst und seiner Seelenpein beginnt David aber auch eine Art neue Freiheit zu entdecken. Gerne lungert er in den Hausfluren herum, wo er auf Paulinha treffen könnte, zu der er sich hingezogen fühlt. Doch auch sein bester Freund Rafael hat sich in das hübsche Mädchen verliebt. Konflikte zwischen den beiden Jungen auf den Streifzügen durch die Trabantenstadt sind vorprogrammiert. David sieht in Paulinha eine Art Glücksversprechen, weshalb er immer häufiger ihre Nähe sucht. Als er sie auf einer gemeinsamen Tour durch die Diskotheken Lissabons aus den Augen verliert, macht er sich auf die Suche nach ihr. Er findet sie schließlich bei einer ausklingenden Party am Strand von Caparica. David und Paulinha küssen sich und schlafen zum ersten Mal miteinander. Als David sich am nächsten Morgen auf den Nachhauseweg macht, lässt er seine Kindheit zurück und bricht auf in ein allzu früh beginnendes Erwachsenenalter.
ARTE
VIDEO
Film
Der Balkan Express

Der Balkan Express - Slowenien

ARTE
VIDEO
Doku
William Kentridge

William Kentridge - Südafrika, die Revolution und die Kunst

ARTE
VIDEO
Doku

TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

heute neu

3SAT PRO7
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ARTE Film
Video
Video
86:19
Am Ende der Kindheit DRAMA, F, P 2015
Ein neuer Tag bricht an in Olivais Sul, einer heruntergekommenen Vorstadtsiedlung in der Nähe des Lissaboner Flughafens. Der 14-jährige David lebt hier mit seiner kleinen Schwester Ema und seiner alleinerziehenden Mutter Mónica in einer tristen Wohnung im achten Stockwerk eines Plattenbaus. Seit einigen Tagen hat ihr Leben eine einschneidende Veränderung erfahren, denn Davids Großvater ist ernsthaft erkrankt und musste in die Klinik gebracht werden. Mónica verbringt die Nächte im Krankenhaus, verzweifelt und nicht wissend, wie sie reagieren soll. David scheint den bevorstehenden Tod des Familienoberhauptes zu ahnen und zugleich zu verleugnen. Jenseits der brennenden Verlustangst und seiner Seelenpein beginnt David aber auch eine Art neue Freiheit zu entdecken. Gerne lungert er in den Hausfluren herum, wo er auf Paulinha treffen könnte, zu der er sich hingezogen fühlt. Doch auch sein bester Freund Rafael hat sich in das hübsche Mädchen verliebt. Konflikte zwischen den beiden Jungen auf den Streifzügen durch die Trabantenstadt sind vorprogrammiert. David sieht in Paulinha eine Art Glücksversprechen, weshalb er immer häufiger ihre Nähe sucht. Als er sie auf einer gemeinsamen Tour durch die Diskotheken Lissabons aus den Augen verliert, macht er sich auf die Suche nach ihr. Er findet sie schließlich bei einer ausklingenden Party am Strand von Caparica. David und Paulinha küssen sich und schlafen zum ersten Mal miteinander. Als David sich am nächsten Morgen auf den Nachhauseweg macht, lässt er seine Kindheit zurück und bricht auf in ein allzu früh beginnendes Erwachsenenalter.
28.07.
Am Ende der Kindheit DRAMA, F, P 2015
ARTE Doku
Video
Video
52:47
William Kentridge KÜNSTLERPORTRÄT Südafrika, die Revolution und die Kunst, D 2017
Es ist die Geschichte seines Landes, die den wohl berühmtesten Künstler Südafrikas umtreibt: William Kentridge. Als weißer Jude ist er aufgewachsen, mit Eltern, die sich als Anwälte ein Leben lang für die Widerstandskämpfer im Apartheid-System einsetzten. Seine Werke beschäftigen sich mit Ausgrenzung, Identität und Wahrheit. Wie kein anderer Künstler setzt er sich dabei mit jedem erdenklichen Genre auseinander: Er inszeniert Opern, baut Skulpturen, lässt seine Motive in Teppiche weben und zeichnet. Seine Zeichentrickfilme sind legendär. Sie erzählen in absurden Szenarien die Geschichte seines Landes. Kentridge sprengt gern die Grenzen der Logik und misstraut dabei der Idee einer einzig gültigen Wahrheit. Die Dokumentation begleitet den Künstler auf seinen Reisen nach London, Kopenhagen und Berlin. Der Film gibt intime Einblicke in das Leben und Arbeiten des Künstlers in seiner Heimat Johannesburg. In dieser Stadt eröffnete auch ein Mann seine erste Kanzlei, der das ganze Land bis heute beeinflusst: Nelson Mandela. Die beiden verbindet vor allem eine Frage: Wie entsteht revolutionäres Denken und was kann man in einer Gesellschaft durch Widerstand bewegen? Ernüchtert davon, was aus Mandelas Visionen geworden ist, bleibt William Kentridge überzeugt, dass Kunst den Menschen zum Nachdenken über die Welt motivieren kann. Der Film zieht Parallelen zur Geschichte Südafrikas und dem Leben Mandelas, zeigt aber auch, worin sich revolutionäre Ideen im Kampf auf der Straße unterscheiden vom Kampf auf der Leinwand oder Bühne. „Am Ende geht es immer um den Zweifel an mir selbst, meiner Umgebung und der Welt.“
ARTE Doku
Video
Video
43:04
Der Balkan Express AUSLANDSREPORTAGE Slowenien, D 2015
Slowenien hat geografisch eine Menge zu bieten: im Westen die felsige Küste der Adria, im Osten die fruchtbare Pannonische Ebene, im Norden ein alpines Hochgebirge und im Süden einzigartige Höhlen im Karst. Mitten in dem kleinen Land liegt die lebendige und innovative Hauptstadt Ljubljana. Sie hat sich neben den schmuckvoll historischen Fassaden auch ihren beschaulichen Charme bewahrt. Die besonderen Orte Sloweniens sind von Ljubljana aus schnell zu erreichen. Hoch in den Julischen Alpen im Triglav-Nationalpark erklärt Bergwart Marko Pretner die traditionelle Gehstock-Technik, die nur noch wenige beherrschen. Karstologen und Höhlenforscher restaurieren im Karst alte Wege durch die unterirdischen Canyons und erklären, warum zu viele Besucher dem Ökosystem unter der Erde schaden. In Lipica traben und galoppieren die weltberühmten Lipizzaner-Pferde auf einem historischen Gestüt. Ein Welt- und Europameister stürzt sich mit dem Kajak in den Wildwasserlauf der Soca. Und in Piran an der Adria-Küste erklärt die Biologin und Geschäftsfrau Irena Fonda, wie eine kleine, nachhaltig wirtschaftende Fischfarm dem Meer zugutekommt.
28.07.
Der Balkan Express AUSLANDSREPORTAGE Slowenien, D 2015
ARTE Doku
Video
Video
52:09
Im Bauch von Amsterdam DOKUMENTATION Märkte, Kanäle und "lekker" Essen, D, I 2017
Geschmackserlebnis: Die leckersten Heringe Amsterdams, frisch aus dem Meer und auf Zwiebeln und Gurken serviert findet man auf dem Albert Cuyp Markt im Bezirk Pijp. Als einer der ältesten und bekanntesten Märkte Amsterdams erstreckt er sich über 2,5 Kilometer auf der Albert-Cuypstraat. Austern schlürfen und dabei etwas Gutes tun, damit sich die Miesmuscheln gegenüber den pazifischen Austern im Wattenmeer wieder durchsetzen, ausbreiten und damit als Nahrung für Vogelpopulationen dienen können. Wenn Jan Geertsema mit seiner Frau an der Küste Austern sammelt, steckt dieser nachhaltige Gedanke hinter seiner innovativen Geschäftsidee.Ein anderes Gewächs aus dem Wasser verarbeitet Mark Kulsdom in seinen vegetarischen Burgern, die sich auf dem Markt besonders bei jüngeren „Foodies“ gut verkaufen: Meeresalgen. Sie stammen von den ersten niederländischen Algenbäuerinnen Rebecca Wiering und Jennifer Breaton. Sie wagten den unternehmerischen Sprung ins kalte Wasser – oder besser, in die Oosterschelde – und eröffneten hier ihre Algenfarm.Heutzutage kommt Obst und Gemüse meist aus hochtechnisierten Gewächshäusern. Petra Barendses gigantisches Gewächshaus besitzt ein Bewässerungssystem, das durch ein Tropfen-Prinzip 90 Prozent Wasser einspart. In dem hydroponisch-organischen Glashaus sind Larven für die Schädlingsbekämpfung zuständig und Bienen für die Bestäubung. Der Gouda gilt als Aushänge-Käsesorte der Niederländer. In bunten Farben wird er auf den Markt gebracht. Diese weisen auf die vielen verschiedenen Kräuter und Gewürze, die zugesetzt wurden, hin.Zum Schluss eines Marktgangs darf die echte Stroopwafel, die knusprige Sirupwaffel nach traditioneller Rezeptur, nicht fehlen. Noch warm gegessen, ist sie besonders „lekker“.
ARTE Doku
Video
Video
25:54
Wie das Land, so der Mensch LAND UND LEUTE Deutschland - Potsdam, F 2014
Potsdam unweit von Berlin ist ein hervorragendes Zeugnis der 300-jährigen preußischen Geschichte und Kultur. Mitte des 17. Jahrhunderts ließ Friedrich Wilhelm von Brandenburg in Potsdam seine Sommerresidenz errichten. Sein Urenkel Friedrich II., genannt der Große, war ein großer Bewunderer der französischen Kultur und ließ den Garten von Schloss Sanssouci nach dem Vorbild von Versailles anlegen. Seine Nachfolger verwandelten die Stadt in einen riesigen Garten mit einer Vielzahl weiterer Schlösser, unter denen Glienicke, Charlottenhof und Babelsberg wohl die schönsten sind. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde die Umgestaltung der Gärten dem berühmten preußischen Landschaftsarchitekten Peter Joseph Lenné übertragen, dem Vater der romantischen Gartenkunst in Deutschland. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Potsdam durch den Mauerbau 1961 von Berlin abgeschottet und das Gartenreich geteilt, um 1989 schließlich wiedervereinigt zu werden.
02.08.
Wie das Land, so der Mensch LAND UND LEUTE Deutschland - Potsdam, F 2014
ARTE Show
Video
Video
26:02
Xenius INFOMAGAZIN Analog oder digital - Wie speichern wir unser kulturelles Erbe?, D 2017
Der erste Geburtstag, Taufe, Hochzeit – wer heute Fotos macht, archiviert sie auf Festplatte, in der Cloud oder auf CD. Doch was, wenn der Datenträger kaputtgeht? Große Archive verlassen sich bei der Langzeitarchivierung nicht darauf, Werke zu digitalisieren. Doch wie lassen sich Daten über Generationen speichern? Darüber zerbrechen sich Forscher weltweit den Kopf. In England etwa arbeiten Bioinformatiker daran, Daten in künstlicher DNA zu speichern, auch mit Kristallen und Holographie wird experimentiert. Alles nicht sicher, sagt der Keramikmacher Martin Kunze. Er hat das Projekt Memory of Mankind (MOM) gegründet und ist überzeugt, dass nur analoge Datenträger Informationen dauerhaft bewahren können. Die „Xenius“-Moderatoren Carolin Matzko und Gunnar Mergner treffen ihn in einem Salzbergwerk in Österreich, wo er Hunderte Dokumente eingelagert hat, gebrannt auf Keramikziegeln. Auch die beiden Moderatoren dürfen einen Ziegel mit Infos zur Sendung einlagern, für die Archäologen der Zukunft. „Xenius“ für die Ewigkeit!
19.07.
Xenius INFOMAGAZIN, D 2017
ARTE Serien
Video
Video
50:34
Mit Schirm, Charme und Melone KRIMISERIE Die Wahrsagerin, GB 1977
ARTE Serien
Video
Video
50:41
Mit Schirm, Charme und Melone KRIMISERIE Engel des Todes, GB 1977
ARTE Doku
Video
Video
77:04
Robert Doisneau - Fotograf, Humanist, Freund KÜNSTLERPORTRÄT, F 2015
Clémentine Deroudilles sehr persönliches Porträt zeigt einen Mann und Künstler, bei dem es keine Trennung zwischen Beruf und Familienleben gab und der der Welt ein einzigartiges Œuvre hinterließ. Robert Doisneau begann 1929 beruflich zu fotografieren, ein Jahr nach Abschluss seines Studiums an der Ecole Estienne in Paris mit einem Diplom für Lithographie und Gravur. Seine erste Fotoreportage wurde 1932 gedruckt. 1934 wurde er Werksfotograf bei den Renault-Werken in Boulogne-Billancourt, gab diese Anstellung aber 1939 auf, um freiberuflich zu arbeiten. Den internationalen Durchbruch bescherte Doisneau seine weltberühmte Fotografie „Der Kuss”, die ein Liebespaar vor dem Pariser Rathaus zeigt. Entstanden war die Arbeit für das Magazin „Life”, das ihn 1950 mit dem Thema „Liebe in Paris” beauftragte. Während des Zweiten Weltkriegs diente er ein Jahr in der Armee und war Fotograf der Résistance, der die Besetzung und Befreiung von Paris dokumentierte. Von 1949 bis 1952 arbeitete er als Modefotograf für „Vogue”, aber auch für weitere Magazine und Illustrierte wie „Life” oder „Paris Match”. Es entstanden Porträts bekannter Persönlichkeiten wie Pablo Picasso, Fernand Léger oder Georges Braque. Doisneaus Fotografien bannen eine versunkene Welt in Schwarz-Weiß auf Zelluloid. Er begeisterte sich aber auch für Farbfotografie. So entstand eine Reihe über neue Architektur in den modernen Pariser Vorstadtsiedlungen. In Paris, New York und Tokio wandelt der Film auf den Spuren eines faszinierenden Künstlers und wahren Humanisten. Bis heute steht Doisneau für das, was „humanistische Fotografie” genannt wird: eine Fotografie, die sich den Menschen in ihrem Alltag zuwendet, anstatt grundsätzlich das Sensationelle zu suchen.
ARTE Kids
Video
Video
6:02
ARTE Journal Junior KINDERMAGAZIN, D, F 2018
ARTE Kids
Video
Video
12:52
Klimpern mit Anna KINDERSENDUNG Hin zur Musik!, F 2013
Was kann man eigentlich als Musik bezeichnen? Sicher ist, Musik hat es schon immer gegeben, selbst bei den ersten Menschen, die in der Steinzeit unsere Erde bevölkerten. Zu den ersten Instrumenten, derer sich der Mensch bediente, gehörten die Trommel und die eigene Stimme. Es folgte die Harfe und die Flöte. Streichinstrumente, Blasinstrumente und Perkussionsinstrumente sind also die drei wichtigsten Instrumentengruppen. Die zwei sympathischen Hauptfiguren – die erfahrene Musiklehrerin Anna und ihr völlig unbedarfter, witziger Schüler Eddy – vermitteln Kindern mit viel Leichtigkeit und Humor erste musikalische Grundkenntnisse. Darüber hinaus unternimmt die Sendung einen spielerischen Streifzug durch das weite Feld der Musik, so dass die Zuschauer verschiedene Instrumente und Berufe in der Musik kennenlernen. So begleitet Anna in der ersten Folge Eddy beispielsweise zu einem Klavierstimmer, der ihm zeigt, was man machen muss, damit ein Klavier richtig klingt.
Weitere Tage laden
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN