3SAT Fr, 09.11.

ZDF ARTE
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
3SAT Doku
Irlands Küsten LAND UND LEUTE Der stürmische Nordwesten (Folge: 4)
Im nördlichsten Teil der Irischen Republik trifft man auf Zeugen der alten Kultur, auf Burgruinen, aufgegebene Kirchen und Friedhöfe. Die Bewohner pflegen die Traditionen. In Donegal halten Fiddler wie Vincent Campbell eine aussterbende Musikrichtung am Leben: das Geigenspiel mit einer ganz speziellen Technik. Früher zogen sie von Haus zu Haus, heute gibt es kaum noch hauptberufliche Fiddler. Vincent lebt als Schafsfarmer in den Bergen von Donegal. Doch die Musik liegt ihm so am Herzen, dass er regelmäßig Kindern in der Stadt das Fiddle-Spiel lehrt und seinen Beitrag zum Erhalt der Zunft leistet. Auch Laura Spellman pflegt ein typisch irisches Hobby: Sie spielt Rugby. Mit ihrem Team hat sie sogar schon eine Meisterschaft gewonnen. Im Training misst sich die junge Rechtsanwältin auch mit Männern - eine optimale Vorbereitung für ihre Arbeit im Gerichtssaal, denn auch dort wird oft aggressiv gekämpft. Im dünn besiedelten Landstrich um Sligo, Leitrim und Donegal sind die Menschen oft auf sich selbst angewiesen. Das macht erfinderisch. So reparieren George Kelly und Philip Slaroy - Lokführer des Fintown-Train, der letzten Eisenbahn in diesem County - ihre alte Lok selbst, sollte etwas nicht funktionieren. Weiter im Norden liegt der Glenveagh-Nationalpark. Im größten Reservat Irlands betreut Ranger Lorcan O'Toole ein einzigartiges Auswilderungsprojekt: Der Steinadler soll hier eine neue Heimat finden. Ivan Scott aus dem unscheinbaren Örtchen Kilmacrennan hat schon mehrmals einen neuen Weltrekord aufgestellt: Mehr als 730 Schafe in acht Stunden scheren? Kein Problem für ihn. Um seinen Status als Nummer eins zu behaupten, tritt er bei einem Wettbewerb gegen Konkurrenz aus ganz Irland an. Der Koch Brian McDermot will im Zuge der Gleichbehandlung der Geschlechter den Männern des Countys die Liebe für die Zubereitung von Fisch und Fleisch näherbringen. Kein einfaches Unterfangen, denn viele Iren fürchten sich regelrecht vor dem Herd. Doch nachdem sie einen Kochkurs von Brian besucht haben, wissen sie auch den kulinarischen Teil der irischen Kultur zu schätzen.
3SAT Doku
Irlands Küsten LAND UND LEUTE Belfast und der Norden (Folge: 5)
Das protestantische Nordirland ist von der katholischen Republik getrennt. Der Konflikt zwischen den Anhängern Großbritanniens und der gälisch-stämmigen Bevölkerung prägt die Landesgeschichte. In Nordirland ist er noch immer gegenwärtig. An den Häusern erinnern Wandmalereien an die "Troubles", die Auseinandersetzungen und Straßenschlachten, zu denen jeder Bewohner Nordirlands eine persönliche Beziehung hat. Inzwischen verstehen die Menschen, dass sie aus der Vergangenheit lernen müssen, um die Wunden heilen zu lassen. Tom Kelly und Kevin Hasson restaurieren in Derry/Londonderry die Wandmalereien an den Hauswänden. Die beiden Künstler begannen in den 1990er-Jahren, ihre Bilder zu malen - begleitend zum Friedensprozess. Sie möchten die Malereien für die nachfolgenden Generationen erhalten und ihren Beitrag zur Versöhnung leisten. Von Derry/Londonderry im äußersten Norden Irlands geht es die schroffe Küste entlang. Sie bietet einzigartige Felsformationen. Sechseckige Steilsäulen ragen am Giant's Causeway aus dem Wasser. Der Legende nach wurden die bis zu zwölf Meter hohen Basaltsäulen von einem Riesen geformt. Heute weiß man von ihrem vulkanischen Ursprung. Die Küste bietet Lebensraum für unzählige Seevögel. Papageientaucher nisten in riesigen Kolonien auf den Felsen nahe der Brandung. Selbst Alpenkrähen kann man hier beobachten. Die seltenen Vögel waren lange Zeit aus Nordirland verschwunden. Dank der Bemühungen von Vogelwart Liam McFaul brüten sie wieder auf der Insel Rathlin. Zum Schluss der Reise steht Nordirlands Hauptstadt Belfast auf dem Programm. Hier sind große Schiffe kein seltener Anblick. Vor über 100 Jahren wurde hier die "Titanic" gebaut, das größte Schiff seiner Zeit. In der Werft von Ingenieur James Stevenson gibt es ein ganz besonderes Projekt - die Restauration der "SS Nomadic", dem letzten existierenden Schwesterschiff der "Titanic".
3SAT Show
nano INFOMAGAZIN
3SAT
heute NACHRICHTEN
Die interaktive Talkshow bietet den Zuschauern via Chat die Möglichkeit zum Mitreden und Fragenstellen. Eine Person darf sogar über Skype-Liveschaltung Lob und Kritik bei den Studiogästen loswerden.
3SAT
3sat-Wetter WETTERBERICHT
Immer eine spannende Frage: Wie wird das Wetter in den kommenden Tagen? Gezeigt werden Temperaturentwicklung, Windströmungen und weitere Trends anhand verständlicher Grafiken.
3SAT
Kulturzeit MAGAZIN
Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD
3SAT
Tagesschau NACHRICHTEN
Als eine der ältesten noch bestehenden Nachrichtensendungen im deutschen Fernsehen wird das Magazin bereits seit Dezember 1952 ausgestrahlt. Berichtet wird über das aktuelle Geschehen im In- und Ausland.
3SAT Doku
Bomben für die Welt - Wie Deutschland an Kriegen und Krisen verdient DOKUMENTATION
Die deutschen Rüstungsexportregeln zählen zu den strengsten der Welt - auf dem Papier. Gleichzeitig verkaufen deutsche Unternehmen Munitionsfabriken in den Nahen Osten und nach Nordafrika. Bomben eines deutschen Konzerns fallen im Jemen, wo sich die schlimmste humanitäre Katastrophe unserer Zeit abspielt. Die Dokumentation zeigt Zusammenhänge zwischen Bomben, Renditen und Flüchtlingsströmen: Wie steht es um Deutschland als moralische Instanz? Deutsche Unternehmen haben beispielsweise eine Meisterschaft darin entwickelt, deutsche Genehmigungsstandards zu umgehen, beteiligen sich an Firmen in Ländern, in denen deutsche Gesetze nicht gelten.
3SAT
makro WIRTSCHAFT UND KONSUM Wohlstandsgefälle in Europa
Mit der Maueröffnung am 9. November 1989 begann die Wiedervereinigung Europas. Doch nach fast drei Jahrzehnten spaltet weiterhin ein riesiger Wohlstandsgraben den Kontinent. So verdienen Vollzeitbeschäftigte in Bulgarien etwa ein Zehntel dessen, was in Dänemark oder Luxemburg gezahlt wird. Außerdem reißen die Vorwürfe, westliche Lebensmittelkonzerne verkauften im Osten minderwertige Produkte, nicht ab. Die Folge des Wohlstandsgefälles: eine Auswanderungswelle Richtung Westen. Mit den gut ausgebildeten Fachkräften schließen die wohlhabenden Staaten ihre Lücken im Gesundheits-, Pflege- oder Bausektor und verschärfen so die Lage in den östlichen Staaten. Denn dort fehlen genau diese Fachleute. Eine Entwicklung, die den Kontinent wirtschaftlich weiter teilt. Für EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker ist deshalb auch die Herausforderung klar: Europa müsse mit beiden Lungenflügeln atmen.
3SAT Doku
auslandsjournal extra AUSLANDSREPORTAGE
ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt
3SAT
ZIB 2 NACHRICHTEN

Die Themen der heutigen ORF-Nachrichten "ZIB 2" Sendung finden Sie hier.

 

 

 

3SAT Film
Wege zum Ruhm KRIEGSFILM, USA 1957
Aus Wut über das Misslingen eines von vornherein aussichtslosen Angriffs befiehlt ein General, auf die eigenen Soldaten zu feuern, und lässt drei seiner Leute wegen Feigheit anklagen.
3SAT Doku
1914-1918 - Der moderne Krieg GESCHICHTE
Stellungskrieg, Bombenterror, Massenvernichtungswaffen - im Ersten Weltkrieg werden diese Maßnahmen und Mittel zum ersten Mal erprobt. 15 Millionen Menschen kostet der Krieg das Leben. Mit diesem ersten "modernen Krieg" begannen die Schrecknisse des 20. Jahrhunderts. "Man bekämpfte sich, aber man sah sich nicht. Das war nicht wie in den Kriegen alter Zeiten, in denen manchmal Mann gegen Mann gekämpft wurde", so Kriegsveteran Georges Ullmann. Der im Film 107-jährige französische Veteran erinnert sich an den Kampf auf den Schlachtfeldern des Ersten Weltkrieges. Eine Erfahrung, die Millionen von jungen Männern zwischen 1914 und 1918 an allen Fronten machen müssen. Als die Armeen Europas in den Krieg ziehen, der zum Ersten Weltkrieg wird, rechnet niemand damit, dass dieser Konflikt länger als vier Jahre dauern wird. Als nach einigen Monaten auf allen Seiten die Munition knapp wird, beginnt eine gigantische Mobilisierung industrieller und intellektueller Ressourcen. Die deutsche chemische Industrie, die französische Autoindustrie, Stahlwerke, Elektrofirmen und Werften wandeln sich zu Rüstungsunternehmen. Der Industrieführer Walter Rathenau und der Wissenschaftler Fritz Haber in Deutschland, der Politiker Albert Thomas und der Industrielle Louis Renault in Frankreich werden zu Schlüsselfiguren der Kriegswirtschaft. Der eigenen Seite endlich den entscheidenden Vorteil im Stellungskrieg zu verschaffen, das ist das Ziel aller Anstrengungen. Auf den Meeren tobt der Kampf um die Rohstoffe. Maschinen wie Flugzeug, Panzer und Auto erobern das Schlachtfeld. Neue chemische Kampfstoffe wie das Gas werden nach der Rezeptur der Wissenschaftler von der Industrie fronttauglich gemacht. Die Massenfertigung von Granaten und Minen, der Einsatz von Maschinengewehren und Flammenwerfern macht aus dem Krieg ein technisiertes Sterben, geplant an den grünen Tischen der Erfinder und Strategen. 66 Millionen Soldaten werden ins Feld geschickt. Mehr als 15 Millionen Menschen sterben in diesem großen Krieg, unter ihnen fast sechs Millionen Zivilisten. Das Leid von Hunderttausenden wird zur Rechengröße in der Ökonomie des Krieges. "Maximales Blutbad zu minimalen Kosten", wie es der Philosoph Bertrand Russel formuliert hat. In der Dokumentation fügen sich lange unbekanntes Archivmaterial und Interviews mit Zeitzeugen aus Frankreich, Großbritannien, Belgien und Deutschland, die inzwischen ein Alter zwischen 100 und 110 Jahren erreicht haben, zu einem eindrucksvollen Blick auf eines der schrecklichsten Ereignisse des 20. Jahrhunderts.
3SAT Show
Zapp INFOMAGAZIN
Hier dreht sich alles um das Thema Medien. Wer sind die Macher, wie wird journalistische Arbeit beeinflusst, wie wird Werbung platziert? Im Jahr 2007 erhielt die Sendung den Deutschen Kritikerpreis.
3SAT
10 vor 10 NACHRICHTEN
Anhand von Hintergrundberichten und Interviews informiert die seit 1990 bestehende Sendung über das aktuelle Geschehen im In- und Ausland. Gespräche werden teils auf Schweizerdeutsch aufgezeichnet.
3SAT Show
extra 3 KABARETTSHOW
Allzu oft bietet die deutsche Politik Steilvorlagen für Hohn und Kritik. Die Sendung betrachtet aktuelle Ereignisse in einem satirischen Licht und lässt dabei oft kein gutes Haar an unseren Volksvertretern.
3SAT Show
Andreas Rebers: Amen KABARETTSHOW
Wenn ein Kabarett-Halbgott zum 3satfestival kommt, wird der Mainzer Lerchenberg zum Satire-Olymp. Kurz nach der Bundestagswahl verliert sich Andreas Rebers nicht in kleinlichen Analysen. Vielmehr widmet er sich den ganz großen Fragen des Lebens: Woran kann man heute noch glauben? Wem darf man noch glauben? Und schadet zu viel Wissen dem Glauben an das Gute? Andreas Rebers ist ein streitbarer Geist, der sich mit den scharfen Waffen der Satire gegen religiöse Dogmen, Doofheit und politische Manipulation zur Wehr setzt und Dinge benennt, die eigentlich niemand hören will. Wer auf moralischen Ablasshandel hofft, der ist bei "Reverend Rebers" fehl am Platze: Ein simples Weltbild von Gut und Böse, Rechts und Links, Richtig und Falsch verweigert er. Seine Satire ist überparteilich, es kann jeden treffen, der es verdient hat. Mal bitterböse und mal versöhnlich, mal ernsthaft und mal albern, vielschichtig und absurd wie das Leben selbst. Nach "Predigt erledigt" und "Rebers muss man mögen" bildet "Amen" den vorläufigen Abschluss seiner Trilogie des Glaubens. Das letzte Wort ist damit längst nicht gesprochen; dem Satiriker sind die richtigen Fragen viel wichtiger als Antworten, die nie die ganze Wahrheit erfassen. Wer sich auf die Gedankenwelt von Andreas Rebers einlässt, darf sich auf einen ebenso unterhaltsamen wie anregenden Abend freuen: Lachen ist erlaubt, Mitdenken erwünscht, Widerspruch nicht ausgeschlossen. Bloß nicht zu allem Ja und Amen sagen.
3SAT Show
Maxi Schafroth: Faszination Bayern KABARETTSHOW
Vom Kuhstall in die Münchner Schickeria - der Allgäuer Bauernsohn Maxi Schafroth hat schon einiges erlebt. Die verrücktesten Geschichten aus beiden Welten erzählt er im 3sat-Zelt. Es geht um Kühe und um Kapital, um Helikoptereltern und Gülle-Therapie, um die Suche nach sich selbst und nach verlorenen Kindern auf der Alm. Doch Vorsicht: Was als scheinbar harmlose Anekdote beginnt, endet oft als verbaler Schlag in die Magengrube. Der Kulturschock sitzt tief: Eben noch sorglos hinter der Scheune "Katzenwippe" gespielt, findet sich der junge Herr Schafroth plötzlich bei neuen Freunden wie Silke und Jörn wieder, die ihm bei einem "guten Glas Rotwein" stolz ihre Kreationen aus der geschmacksneutralen Molekularküche präsentieren - in einem Ambiente, bei dem man gar nicht sicher ist, ob sie schon eingezogen sind. Von diesem "Clash of Cultures" erzählt Maxi Schafroth erst auf kleinen, bald aber auch schon auf ganz großen Bühnen: Im Oktober 2014 tritt er im Rahmen des Köln Comedy Festivals zusammen mit anderen Künstlern in der Lanxess-Arena vor 11 000 Zuschauern auf. Mit seinem ersten Programm "Faszination Allgäu" geht er bundesweit auf Tournee, stets begleitet von seinem Sandkastenfreund, dem Gitarristen Markus Schalk. Ganz nebenbei ist Maxi nämlich auch ein vortrefflicher Sänger. Vor allem aber macht Maxi Schafroth Spaß. Selten hat das Klischee von Lausbubencharme so schön gepasst wie bei ihm. Seine Energie und gute Laune sind derart ansteckend, dass man ihm seine Frechheiten sofort verzeiht. Schließlich meint er das doch alles gar nicht so - oder doch?
3SAT Show
Simon & Jan: Halleluja! KABARETTSHOW
Simon & Jan kombinieren filigrane Gitarren, Harmoniegesang und bitterbös-komische Texte derart meisterhaft, dass sie in kürzester Zeit zur festen Größe der Kleinkunstszene geworden sind. Intelligente Texte aus popkulturellen Versatzstücken, schräge Reime, deren hintergründiger Sinn sich manchmal genüsslich langsam im Gehirn entfaltet, und überraschende Wendungen, Ecken und Kanten: Das zeichnet das Liedermacher-Duo aus. Und musikalisch bieten die zwei Gitarristen eine Ohrenweide. Feiner Harmoniegesang wechselt sich mit a-cappella-artigen Rhythmusfiguren ab, souveräne Stilwechsel jagen durch die Songs und wunderschöne Gitarrenarrangements hüllen die oft bitterbösen und skurrilen Textzeilen in einen Harmoniemantel, der dann schlagartig fallen gelassen wird und das Publikum lachend aus der Genusswolke reißt. Auch in ihrem neuen Programm "Halleluja!" wird der Erwartungshaltung des klassischen Kabarettpublikums von den beiden Mittdreißigern mit diabolischem Spaß ein Bein nach dem anderen gestellt. Hier wird dem Bürger aufs Maul, in den Kopf und in den Facebook-Account geschaut. Man fühlt sich angesprochen und gemeint, genauso wie zuweilen ertappt und entlarvt. Sie singen sich in den Kopf ihres Zuhörers, um ihn sogleich vor selbigen zu stoßen. Und wenn sie ihr Publikum doch einmal bei der Hand nehmen, dann nur, um es sanft in den nächsten Abgrund zu reißen. Dabei sind ihre Texte saukomisch, teils ins Absurde überdreht und die zeitgeistigen Grenzen der politischen Korrektheit gern mal übertretend. Sie stehen mit Riesenmagneten vor Piercing-Shops, begeben sich auf die Suche nach der Eierleckenden Wollmilchsau und das moralische Dilemma der Wohlstandsgesellschaft klingt bei ihnen in etwa so: "Mein Leben ist ein Ponyhof, doch leider find ich Ponys doof." Ein Halleluja auf das musikalischste Himmelfahrtskommando, seit es Liedermacher gibt.
3SAT Show
Lisa Eckhart: Als ob Sie Besseres zu tun hätten KABARETTSHOW
3sat präsentiert aus dem Mainzer "unterhaus" den Auftritt von Lisa Eckhart, die im Rahmen der Verleihung des Deutschen Kleinkunstpreises 2018 den Förderpreis der Stadt Mainz erhält. Lisa Eckhart ist eine Erscheinung: Mit einer extravaganten Kurzhaarfrisur und ebensolchen Outfits zelebriert sie eine Kunstfigur, die einem Salon der 1920er-Jahre entsprungen wirkt. Ihre Texte sind bitterböse und provokant. Sie gilt als eines der größten Talente der deutschen Kleinkunstszene. Souveräne Bühnenpräsenz und präziser Wortwitz, schlitzohrige Boshaftigkeit, böse Reime und pointierte Provokation sind die Mittel und die Markenzeichen der 25-jährigen Österreicherin. Natürlich kommt das ambivalente deutsch-österreichische Verhältnis mehrfach zur Sprache, und dem Zuschauer bleibt - nicht nur einmal - das Lachen im Halse stecken. Lisa Eckhart wuchs bei Leoben in der Steiermark bei ihren Großeltern auf. Sie studierte in Wien und an der Pariser Sorbonne Germanistik und Slawistik. Nach einem einjährigen Aufenthalt in London zog sie nach Berlin. Sie absolvierte ihr Masterstudium an der Freien Universität Berlin. Die erste Masterarbeit zum Thema "Weiblichkeit und Nationalsozialismus ausgehend von Joseph Goebbels' Tagebüchern" wurde verworfen, ihre zweite Masterarbeit befasste sich mit der Figur des Teufels in der deutschen Literatur. Nach dem Studium entdeckte Lisa Eckhart schließlich den Poetry Slam für sich. Im Oktober 2015 gewann sie als bisher zweite Frau die österreichischen Poetry-Slam-Meisterschaften.
3SAT Show
"die feisten": Adam & Eva COMEDYSHOW
3sat präsentiert aus dem Mainzer "unterhaus" den Auftritt des Musik-Comedy Duos "die feisten" mit ihrem Bühnenprogramm "Adam & Eva". Darin erzählen sie alles ungeschminkt - von der Geschichte der Entstehung der Menschheit bis hin zu heutigen Alltagsthemen. Im Jahr 2017 erhielten sie für ihr Wirken den Deutschen Kleinkunstpreis in der Kategorie Chanson/Lied/Musik. Überraschende Grooves und treibende Beats auf den teils außergewöhnlichen Instrumenten lassen Lücken für Worte und Gedanken, wie sie nur die beiden erklingen lassen können. Durch ihre ungewöhnliche Sicht auf die Welt entstehen Lieder, die Konzertbesucher und Fernsehzuschauer in eine entspannte Euphorie gleiten lassen. Sie begannen zu dritt. Mit Gesang glänzten sie als "Ganz Schön Feist". Seit 2013 sind sie nur noch zu zweit. Und zum A-cappella-Gesang sind inzwischen mehrere Instrumente hinzugekommen - weshalb das Duo Mathias "C." Zeh und Rainer Schacht seinen Stil nun mit "Zwei-Mann-Song-Comedy" beschreibt. Neben akustischer Gitarre und Bass kommen Mandoline, Sitar, Timple, Cajón, Ukulele, Bassbox und Udu zum Einsatz. Jede Nummer dieses famosen Duos sitzt perfekt und dokumentiert unglaublich klugen Witz. Die beiden Vollblutmusiker zeichnen sich dadurch aus, dass sie ihre Lieder mit Parodie, heiterem, manchmal auch bösem Spott und paradoxem Weltverständnis singen und sich und ihren Alltag dabei immer auch selbst infrage stellen. "Kriech nicht da rein", eine mit der Melodie von "Griechischer Wein" unterlegte Mahnung, sich im Büro dem Chef nicht anzubiedern, wurde mit über einer Million Aufrufen zum ersten YouTube-Hit der beiden.
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN